Dringende Reparatur einer Gasleitung in Bielstein

Ab Montag, 29. September, muss in Wiehl-Bielstein an der Bielsteiner Straße (Nähe Fußgängerbrücke) eine dringende Gasleitungsreparatur durchgeführt werden. Durch den Einsatz einer Ampel wird es erfahrungsgemäß zu einigen Störungen im Verkehrsablauf kommen, so dass ortskundige Autofahrer gebeten werden, den Baustellenbereich zu umfahren, soweit dies möglich ist. Die Gasgesellschaft bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unaufschiebbaren Arbeiten, die ca. 1 Woche dauern werden.

130 Oberberger mit der Wiehltalbahn beim Tag der Chemie im Bayerwerk Leverkusen

Text: Ulrich Clees
Fotos: Gerhard Mansel, Ulrich Clees

Etwas uneins waren sich die 130 Fahrgäste im Müllermilch-Zug der Wiehltalbahn am vergangenen Samstag, was denn nun der größere Höhepunkt des Tages gewesen sei: Die Fahrt selbst mit dem Triebwagenzug der Wiehltalbahn oder der Tag der Chemie im Chemiepark Bayer Leverkusen. Einig waren sich die Fahrgäste indes, dass beides ein großes Erlebnis war.

Am frühen Morgen hatten die Wiehltalbahner die Fahrgäste mit ihrem Triebwagen VT1 (Baujahr 1966) und dem Steuerwagen VS235 (Baujahr 1959) im Wiehltal und in Dieringhausen abgeholt. Im Zug boten sie ein Frühstück an, während das erwachende Aggertal an ihnen und ihren Gästen vorbeizog. Großes „Ohh!“ und „Ahh!“ war zu hören, als der Zug auf der Kölner Südbrücke erstmals den Rhein überquerte. Das Kölner Rheinpanorama zeigte sich an diesem sonnigen Septembertag von seiner schönsten Seite. Dass man mit dem eigenen Zug „einfach so“ durch den Kölner Hauptbahnhof fahren kann, überraschte einige Fahrgäste. „Wir dürfen mit unserem Zug auf allen Eisenbahnstrecken in Deutschland fahren“, so Klaus Schmidt, Geschäftsführer der WB WiehltalBahn GmbH. Der Zug sei auch schon auf den Rheinstrecken unterwegs gewesen. „Natürlich muss man die Fahrt vorher anmelden, und dann bekommt man einen extra aufgestellten Fahrplan, nach dem wir uns penibel richten müssen.“ Kein Problem: Den Kölner Hauptbahnhof erreichten die Wiehltalbahner fünf Minuten früher als geplant.

Vom Tag der Chemie im Chemiepark Bayer Leverkusen kamen die Besucher nicht nur mit den Schutzbrillen zurück, die sie bei den Betriebsbesichtigungen tragen mussten. Manche trugen gar Salatschüsseln aus Makrolon unter dem Arm, dem Stoff, aus dem im Alltag Musik-CD´s hergestellt werden. Die Eindrücke, von denen die Fahrgäste nachher im Zug erzählten, waren so vielfältig wie das Chemiewerk selbst. Bei Führungen durch die Schwefelsäure-Produktion, die Chlorfabrik oder den Sulfier- und Nitrierbetrieb konnten die Besucher die chemische Produktion live erleben. Auch Forschungslaboratorien, Technika, die Lagerlogistik, das Wasserwerk und das Ausbildungszentrum und die Feuerwehr luden zu Besichtigungen ein.

Zum Renner entwickelten sich die Besichtigung des Bayer-Hochhauses mit Blick vom 29. Stock und die Eisenbahnrundfahrt durch das Werk mit dem Museumszug des Eisenbahnmuseums Bochum-Dahlhausen. Kinder durften in die Uniformen der Werksfeuerwehr schlüpfen und einen Kinder-Autoführerschein machen, und selbstverständlich durften Groß und Klein sich selbst an chemischen Experimenten versuchen. Und gerade die Kinder zeigten dann während der Rückfahrt ins Oberbergische ihre unbändige Energie: Während einige das Zugpersonal über die Eisenbahn und ihre Signale ausfragten, hatten andere ihren Spaß, als ein Vater ihnen vormachte, dass sich die aus dem Chemiewerk mitgebrachten heliumgefüllten Luftballons hervorragend dazu eigneten, mit dem Gas die eigene Stimme zu verändern. Chemie live!
Bundesweit waren es am 20. September 2003 mehr als 400.000 Besucher, die am „Tag der offenen Tür“ des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) das Angebot zum Dialog mit der Chemie bei 250 Unternehmen und 40 Universitäten wahrnahmen. Nach 1990, 1993, 1996 und 1999 fand die Veranstaltung bereits zum fünften Mal statt. In den Chemiepark Bayer Leverkusen kamen an diesem Samstag 25.000 Menschen.
Der Zug der Wiehltalbahn wird für öffentliche Fahrten und Charterfahrten eingesetzt. Bereits jetzt arbeiten die Wiehltalbahner an der Vorbereitung von Fahrten für Betriebs-Weihnachtsfeiern.

1. Historisches Oldtimer-Traktoren-Treffen

Freunde von alten Traktoren sollten auf keinen Fall das „1. Historische Oldtimer-Traktoren-Treffen“ in Hengstenberg verpassen.

Die Dorfgemeinschaft Hengstenberg lädt alle Treckerfreunde mit oder ohne Traktor zu dem Treffen ein, das am 20. September um 11:00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus „Dreschschoppen“ in Hengstenberg beginnt. Neben vielen alten Traktoren und Landmaschinen wird auch eine Motorkutsche von 1906 zu bestaunen sein. Für das leibliche Wohl der Gäste wird ebenfalls gesorgt werden.

Unter dem Motto „HENGSTENBERGER Schleicher fahren DEUTZ & EICHER“ haben die Treckerfreunde Hengstenberg auch eine eigene Homepage mit weiteren Infos und Fotos erstellt, die unter der Adresse www.treckerfreunde-hengstenberg.de im Internet zu finden ist.

3. Bielsteiner ADAC-Clubsport-Moto-Cross

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen von 2000 und 2002 veranstaltet der MSC Drabenderhöhe-Bielstein am 20. und 21. September 2003 das 3. Bielsteiner ADAC-Clubsport-Moto-Cross.

Da der Bielsteiner Waldkurs als traditionsreiche WM-Strecke weit über die Tore des Oberbergischen Landes bekannt ist und in der Moto-Cross-Szene einen hohen Stellenwert genießt, rechnet die Crew um den Vorsitzenden und Sportleiter Gerd Vilshöver mit einem großen Starterfeld.

Gestartet wird in 7 Klassen. Neben den 5 Soloklassen dürfen in Bielstein natürlich auch die Gespanne nicht fehlen. Zum einen stehen Seitenwagen-Motorräder über 350 bis 750 ccm 2T und über 350 bis 1.000 ccm 4T hinter der vereinseigenen Startanlage und zum anderen werden die Herzen der Motocross-Freaks höher schlagen, wenn die Klasse Seitenwagen Classic/Twinshock durch das Uelpetal donnert. An dieser Clubsport-Veranstaltung können Fahrer mit DMSB-B-, -C-, -J- und -CJ-Lizenzen teilnehmen. Das Nenngeld in den Klassen 1 – 7 beträgt 20,00 EUR.

Ferner besteht die Möglichkeit mit einer Tageslizenz (-V-Lizenz) an den Start zu gehen. Selbstverständlich können auch Fahrer teilnehmen, die nicht Mitglied des MSC Drabenderhöhe-Bielstein sind. Am Samstag, den 20. September, beginnt die Veranstaltung um 11:00 Uhr mit dem Training der Klassen Jugend 85 ccm, Schüler B 65 ccm und Schüler A 50 ccm. Bereits am frühen Nachmittag, ab 13:45 Uhr, sind die Wertungsläufe dieser Klassen.

Am Sonntag, den 21. September, läuft das Training ab 9:00 Uhr, ab 12:30 Uhr die Rennen in den Klassen Seitenwagen Classic/Twinshock, Seitenwagen, Solo-Motorräder 350 bis 500 ccm 2T/475 bis 650 ccm 4T und 100 bis 125 ccm 2T/175 bis 250 ccm 4T.

Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre beträgt 1,00 EUR, Jugendliche ab 15 Jahre und Erwachsene zahlen 5,00 EUR. Die Eintrittskarten sind an beiden Tagen gültig.

TuS 08 Kicker-Days 2003 ein voller Erfolg

Die TuS08 Kicker-Days 2003 waren auch dieses Jahr wieder ein großer Erfolg für die Abteilung Fußball des TuS Weiershagen-Forst 08. Mit insgesamt 37 Mannschaften welche an 3 verschiedenen Tuniertagen spielten, konnten die Weiershagener noch 3 Teams mehr als im Vorjahr begrüßen.

Am Freitag den 15.08.2003 fand der Kicker-Cup für Reservemannschaften statt. An diesen Turnier nahmen die Mannschaften aus Derschlag, Hunsheim, Bielstein, Schnellenbach, Drabenderhöhe, Elsenroth, Weiershagen und Windhagen teil. Turniersieger wurde der BV09 Drabenderhöhe.

Am Samstag den 16.08.2003 kamen die Betriebs- und Hobbymannschaften zum Zuge. Hier hatten sich 10 Teams angemeldet. Turniersieger wurde die Mannschaft Jo-Jo`s – Kids.

Am Sonntag , den 17.08.2003 fand ab 10:00 Uhr Früh ein gekreuzt ausgeführtes F-Jugend und E-Jugend Turnier mit jeweils 4 Mannschaften statt. Bei den F-Jugendlichen konnte der TuS08 den Turniersieger stellen und bei der E-Jugend gewann das Team aus Gummersbach.

Ab 15:00 Uhr fand dann ein besonderer sportlicher Leckerbissen statt. Das Weiershagener Ortsteilturnier. Alle 5 Jahre treten die verschiedenen Ortsteile aus Weiershagen und Forst gegeneinander an, um die sportliche Vorherrschaft im Ort zu klären. Die Auswahl vom Bergerhof stellte auch in diesem Jahr die stärkste Mannschaft und gewann nach 9-Meterschießen.

Als krönender Abschluss fand dann ein Abschiedsspiel für den scheidenden Trainer Christoph Winkelmann statt. Es traten die Erste Mannschaft des TuS Weiershagen-Forst 08 gegen ein Auswahlteam aus Derschlag und Bergneustadt an. Mit 4:3 behielten die Kicker um C. Winkelmann die Oberhand. An allen 3 Tagen war für das leibliche Wohl aller Gäste und Sportler bestens gesorgt. Am Samstag und Sonntag hatten Eltern zusätzlich die Möglichkeit ihre Kinder zum spielen an der Hüpfburg „abzugeben“

Der TuS08 bedankt sich bei allen Helfern und Besuchern für das gelungene Wochenende.

Tennis: Aufstieg in die Bezirksliga

Die neu formierte zweite Ü40-Herrenmannschaft der Tennisfreunde Bielstein schaffte gleich in ihrer ersten Saison den souveränen Aufstieg in die zweite Bezirksliga.


In der Aufstellung Wolfgang Katzwinkel, Ingo Quadflieg, Heinz-Hürgen Wolters, Bernd Zimmermann, Manfred Paul, Manfred Blonigen, Hans-Jürgen Hielscher, Michael Wollner, Hans-Rainer Hausmann, Rolf Dieter Diesem, Rolf Schneider, Michael Ohlmer, Michael Ketterer, Werner Müller und Horst Crummenerl spielte man sich in einen Rausch, der einen ungebremsten Durchmarsch in die zweite Bezirksliga zur Folge hatte.

Nachdem man der Konkurrenz aus Waldbröl (7:2), Elsenroth (7:2) und Gelpethal (6:3) deutlich das Nachsehen gab, kam es zum sogenannten „Endspiel gegen die starken Nümbrechter. Angefeuert von etlichen Vereinsmitgliedern und Freunden lag man überraschenderweise schon nach den Einzeln mit 5:1 uneinholbar in Front! Die Doppel konnten dann befreit und mit viel Spaß erfolgreich bestritten und das Endergebnis auf 8:1 für Bielstein geschraubt werden!

Die bereits in der zweiten Bezirksliga spielende erste Herren Ü40-Mannschaft der Tennisfreunde um Mannschaftsführer Hans Jochen Schneider überzeugte ebenfalls. Nach Siegen über Kürten 2 (9:0), Refrath Frankenforst (5:4) und Spich (5:4) konnte nur eine unglückliche Niederlage gegen Siegburg 2 (3:6) den Aufstieg in die erste Bezirksliga verhindern.