3. Traditionelle Bielsteiner Nubbelverbrennung

Zum Abschluss der diesjährigen Karnevalssession wurde vom Karnevalsverein Bielstein 1985 e. V. bereits zum dritten Mal eine traditionelle Nubbelverbrennung zelebriert.

Gegen 23.30 Uhr machte sich der Trauerzug, angeführt von „Pastuur“ Rolf (alias Senats- und Ehrenpräsident Rolf Gurbat), von der Hofburg aus auf den Weg zum Brindöpkeplatz im Ortskern von Bielstein um den Nubbel zu verbrennen. Begleitet vom scheidenden Damen-Dreigestirn Prinz Petra I., Bauer Iris und Jungfrau Susi, sowie der Prinzenequipe und vielen Bielsteiner Bürgern und Vereinsmitgliedern wurde der Nubbel von der Hofburg aus, wo er alle Sünden beobachtet hat, zu seiner letzten Ruhestätte getragen.

Die „Jemeinde“ verabschiedete den Nubbel während des Fackelzuges durch Bielstein mit viel Trauergesang. Anschließend hielt „Pastuur“ Rolf das „Nubbel-Gebet“ vor der „Jemeinde“ und traditionell gegen Mitternacht wurde der Nubbel verbrannt!

Die Nubbelverbrennung findet immer größeren Anklang bei vielen Bürgern und ist zur festen Institution im Bielsteiner Karneval geworden. Weitere Infos und Bilder unter www.kv-bielstein.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.