Jahreshauptversammlung des TuS Weiershagen-Forst 08

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TuS Weiershagen-Forst 08 fand am 28. April statt. Mit 52 Personen war die Versammlung gut besucht.


V.l.n.r: Eva Büth, Manfred Albrecht, Rolf Reuber, Torsten Nies, Inge Faulenbach, Lothar Neumann, Kurt Mazari, Günther Hans, Ruth Reuber

Nachdem der 1. Vorsitzende, Manfred Albrecht, alle Anwesenden begrüßt hatte, wurden folgende Mitglieder für ihre langjahrige Mitgliedschaft geehrt: 25 Jahre dabei sind Rolf Gurbat, Claudia Gurbat, Michaela Marx, Torsten Nies, Rolf Reuber, Ruth Reuber und Christian Söhnchen. 40 Jahre dabei sind Eckard Pfiffer und Josef Pütz. 50 Jahre dabei sind Eva Büth, Günther Hans, Karl Ewald Lurz, Kurt Mazari, Lothar Neumann und Annemarie Riedel. Und zum erstenmal in der Vereinsgeschichte wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft Inge Faulenbach geehrt.

Es folgte die Vorstellung der Fachwarte: Fußball: Olaf Ruland; Karate: Eric Johanns; Leichtathletik: Jupp Linden; Tischtennis: Marion Mischke; Turnen: Klaus Kleinjung; Volleyball: Stefanie Flitsch.

Jahresbericht der Abteilung FUSSBALL

Die Abteilung Fußball schaut auf ein positives Jahr 2005/2006 zurück Auch im vergangenem Jahr hat sich im Juniorenbereich einiges getan. Von den Bambinis bis zur D-Jugend konnten mehr Siege als Niederlagen erreicht werden. Auch in den aktuellen Tabellen der Junioren präsentiert sich der TuS Weiershagen sehr positiv. Hier gilt der Dank an alle Trainer und Betreuer sowie den Eltern im Jugendbereich.

Leider haben wir auch eine negative Nachricht zu vermelden. Siegmar Klose steht nach jahrelanger Tätigkeit als Jugend-Abteilungsleiter für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung. Dies ist ein großer Verlust für die Abteilung Fußball. Durch seine Verdienste im Verein konnten wir im Jahr 2000 die Jugendabteilung mit aufbauen. Auch bis zur Auflösung der Jugendabteilung in den 90 er Jahren war er sehr aktiv im Jugendvorstand. Wir bedauern sein Ausscheiden aus diesem Amt sehr, dass er nun in jüngere Hände gegeben hat. Aber er wird uns immer mit Rat und Tat auch in der Zukunft zur Seite stehen.

Auch Oliver Fischer hat sein Amt als Jugend-Geschäftsführer aus beruflichen Gründen leider aufgeben müssen. Auch Oliver gilt unser Dank für seine Tätigkeit im Jugendbereich, die viele Stunden ehrenamtlich erfordern.

Neu gewählt als Abteilungsleiter-Junioren wurde Stefan Ruland, der alle unsere Unterstützung bekommen wird. Im Seniorenbereich konnten wir durch den Austausch Jung gegen Alt unser Ziel erreichen. Die neu gewonnenen Mitspieler konnten die, die sich verdient zur Ruhe begeben haben, zwar nicht ganz ersetzen, geben aber für die Zukunft Hoffnung auf bessere Zeiten. So steht die Erste-Mannschaft in der Kreisliga C auf Position 5, Tendenz nach oben. Spielerisch wurde sich stark verbessert, leider fehlt der kleine Tick an Erfahrung um es ganz nach oben zu schaffen. So wurden einige Spiele nur knapp verloren. Dies gilt es auszubauen um irgendwann das Ziel Kreisliga B zu erreichen.

Im Sommer wurde zudem bei den Stadtmeisterschaften der Stadt Wiehl ein hervorragender 3. Platz erreicht gegen Ortsteile, die alle höherklassig spielen.

Die knappen Ergebnisse bei den Hallen-Stadtmeisterschaften von der I. Mannschaft sowie der II. Mannschaft bestätigen unseren Schritt in der Zukunft auf die Jugend zu bauen. Ganz besonderer Dank gilt hier allen Spielern sowie den Trainern Dirk Clemens und Gerd Kittelmann.

Die Jung-Senioren des TuS 08 sind auch in hohem Alter ein Aushängeschild der Abteilung Fußball. Sie vertreten den TuS Weiershagen hervorragend auf Ü32, Ü40 und Ü50 Turnieren. Diese Leistungen sind sehr hoch zu würdigen, da nicht selbstverständlich. Auch hier gilt der Dank an Trainer und Betreuer, Rainer Härtel, Joachim Hielscher und Gregor Petke.

Ganz besonderer Dank gilt an alle unsere Sponsoren, ohne die alle Aktivitäten im Bereich der Abteilung Fußball nicht möglich wären. Gemeinsam wurde erstmalig der Saisonabschluss der Junioren und Senioren 2005 zusammengelegt. Bei tollem Wetter und sehr vielen Teilnehmern wurden verschiedene Vereinsmeister der Abteilung Fußball ausgespielt. Somit hatte auch jede Abteilung des TuS Weiershagen die Möglichkeit Vereinsmeister im Fußballtennis zu werden. Vereinsmeister wurde, klar aus dem Fußball, die Gruppe LKW,(hatten am meisten getrunken).

Weiterhin nahm die Abteilung Fußball auf dem Herbstfest an einem Volleyballturnier teil, wo der dritte Platz belegt wurde. Auch an den offenen TT-Meisterschaften konnten wir mit 10 Teilnehmern in der Herren-Klasse B den 1.(Stefan Redlich) und den 2. Platz (Olaf Ruland) belegen.

Olaf Ruland

Da der Abteilungsleiter, Olaf Ruland, aus beruflichen Gründen verhindert war, übernahm stellvertretend Thorsten Nies die Ehrung der langjährigen und verdienten Mitglieder Siegmar Klose und Oliver Fischer.

Jahresbericht der Abteilung KARATE

Die Karateabteilung hat bei einem kleinen gemeinsamen Weihnachtsessen am 02. Dezember 2005 Ihre jährliche Versammlung abgehalten. Aufgrund der Amtsniederlegung von Manuela Ruland als Abteilungsleiterin, wurde Eric Johanns als neuer Abteilungsleiter vorgeschlagen und auch entsprechend gewählt.

Weitere nennenswerte Termine waren unser Sommer-Grillfest in Löhe, sowie die Gürtelprüfung am 03. Mai 2005, bei der die Kenntnisse einiger Mitglieder abgeprüft wurden.

Zum Status der Abteilung sei angemerkt, dass das Kindertraining weiterhin gut besucht ist, und auch die Erwachsenenabteilung sich kürzlich auch wieder über einige neue Mitglieder freuen konnte, was den Ausfall einiger anderer Mitglieder kompensieren konnte.

Eric Johanns

Jahresbericht der Abteilung LEICHTATHLETIK

Das Jahr 2005 war für die Aktiven Läufer nicht so erfolgreich als die Jahre zuvor. Einige Läufer konnten verletzungsbedingt nicht an den Meisterschaften teilnehmen.

Die Abteilung ist inzwischen auf 20 Aktive angewachsen. Beim gemeinsamen Training an jedem Donnerstag, nehmen regelmäßig 8 – 10 Läufer teil. Wir treffen uns um 18.30 Uhr an der Turnhalle Weiershagen. Einmal monatlich ist im Anschluss an das Training findet eine Besprechung im Clubraum. Hier werden die nächsten Aktivitäten besprochen.

Nach Absprache ist ebenfalls mittwochs in Wipperfürth (Bahnlauf) und sonntags vormittags in Weiershagen Training. In diesem Jahr konnte nur der Zunft-Kölsch-Lauf mit ca. 40 Teilnehmern durchgeführt werden.

Der Winterlauf musste wegen widriger Witterungsverhältnisse (Schneechaos) ausfallen. Eine einwandfreie Ausrichtung der Veranstaltung war nicht gewährleistet.

In diesem Sommer wird aus Anlass der 875 Jahrfeier der Stadt Wiehl wieder ein Citylauf über 8,5 km, ein Schülerlauf über 1000 m und ein Jedermannlauf über 3.000 m, durchgeführt. Der Termin ist auf den 20. August festgelegt weitere Informationen können unter www.TuS08.de abgerufen werden.

Auch der Winterlauf in Weiershagen wird, soweit es die Witterungsverhältnisse zulassen, am 26. November ausgerichtet. Die bisher erreichten Ergebnisse in diesem Jahr lassen darauf schließen, dass es einige Überraschungen geben wird.

Jupp Linden

Jahresbericht der Abteilung TISCHTENNIS

Auch in diesem Jahr sieht die Abteilung Tischtennis auf ein positives Jahr zurück. Wir nahmen mit einer Jugend- und einer Senioren-Mannschaft am Spielbetrieb teil. Beide Mannschaften führen zwar nicht die Tabelle an, jedoch zeigten sich die einzelnen Spiele ganz anders als noch im letzten Jahr. Die neu gestalteten Trainingseinheiten tragen so langsam ihre „Früchte“. Seit Anfang des Jahres trainieren wir freitags in 2 Gruppen. Von 17:30 bis 18:30 Uhr trainieren alle Kinder, die nicht in der Mannschaft spielen und danach trainieren die Erwachsenen und die Kids aus der Mannschaft bis 19:30 Uhr. Dadurch hat der Trainer eine bessere Möglichkeit, auf die verschiedenen Spielstärken einzugehen. Weiterhin trainieren die Erwachsenen noch Samstags ab 15:00 Uhr.

Am 3. und 4. Dezember 2005 fand erstmalig unsere „vereinsoffenen Vereinsmeisterschaft“ statt. Samstags spielten wir in 3 Gruppen: Herren A, Herren B und Damen. Es befanden sich 27 aktive Spieler in der Halle. Die Abteilung Fußball war stark vertreten, worüber wir uns sehr gefreut haben.

Leider war am Sonntag bei der Jugend keine rege Beteiligung, aber auch die 10 anwesenden Kids hatten ihren Spaß. Positiv ist noch zu bemerken, dass die Abteilung immer größer wird. Spieler, die vor vielen Jahren schon einmal bei uns gespielt haben, kommen wieder zum Training und wir hoffen durch sie auch in der nächsten Saison an Spielstärke zu gewinnen. Zum Abschluss möchte ich mich stellvertretend für die Mannschaften bei unserem Trainer Manfred Albrecht herzlich für seinen Einsatz mit den Mannschaften und das Training bedanken.

Marion Mischke

Jahresbericht der Abteilung TURNEN

Das wichtigste wiederum zuerst: Ende 2005 zählte die Abt. Turnen 204 Aktive. Damit sind wir wiederum die größte Abteilung von Aktiven im TuS.

Zwergengruppe (Eltern und Kind)

Die Gruppe leitet seit dem 29.06.2005 Beate Schumacher. Sie hat die Gruppe von Britta Michaelis und Tatjana Stratmann übernommen, die die Gruppe vorübergehend abwechselnd geführt haben. Durch Zeitungsanzeigen und Eigeninitiative konnte die Mitgliederzahl zum Ende des Jahres auf 26 Aktive aufgestockt werden. Höhepunkt war die in diesem Jahr etwas anders gestaltete Weihnachtsfeier. Man führte einen Schneemanntanz vor (bei dessen Vorfüh-rung aber vor allem auch bei dessen Probe die gesamte Gruppe sehr viel Spaß hatte.) Also unser Nachwuchs ist aktiv, dies zeigt auch, dass für das neue Jahr eine Warteliste geführt werden muss.

Riesengruppe (Kinder 4 bis 6 Jahre)

Im April 2005 übernahm Tatjana Stratmann die Gruppe von Britta Michaelis. Die Gruppe besteht im Moment aus 25 aktiven Kindern, denen das Turnen und Spielen sichtlich Spaß macht. Höhepunkte waren: das Familienfest im Wiehlpark, das auch mit großem Interesse von Eltern und Kindern angenommen wurde sowie das Sommerfest der Abteilung, bei dem die Kinder zum ersten Mal im Dreikampf bei einem TuS-internen Wettkampf altersgerecht gegeneinander angetreten durften. Bei der späteren Siegerehrung wurden dann Urkunden natürlich mit Stolz entgegen genommen. Fast alle aktiven Kinder der „Riesen“ waren mit Ihren Eltern erschienen, um bei schönem Wetter an den angebotenen Spielen und natürlich auch reichlich an Essen und Trinken teilzunehmen. Neben weiteren Aktivitäten war die Weihnachtsfeier im Dezember, wo die Riesen ihr Können – als Clowns verkleidet – am Trampolin mit sichtlich großem Spaß zeigen konnten, ein krönender Abschluss im Jahr 2005.

Action Kids (Kinder 6 bis 10 Jahre)

Von den 35 angemeldeten Kindern sind im Durchschnitt 24 Kinder jeden Montag in der Turnhalle versammelt. Bodenturnen sowie das Gerätturnen wird in abwechselnder Reihenfolge geboten. Natürlich erfolgt zum Abschluss ein Spiel, wo sich dann alle noch mal so richtig austoben können. Helferin Gerda Schmidt unterstützt hier tatkräftig die Übungsleiterin Petra Falk bei den zum Teil sehr lebhaften Kindern. Und das ist besonders an den Tagen von Nöten, wo sich bis zu 30 Kinder in der Halle tummeln. Als Höhepunkte im abgelaufenen Jahr seien das Familienfest im Wiehlpark, die Weihnachtsfeier sowie das Sommerfest, natürlich wegen der Übernachtung in der Turnhalle, zu erwähnen.

Fun Factory – Spaßfabrik (Kinder / Jugendliche 10 bis 16 Jahren)

Nachdem die Gruppe 7 „Große“ zum Beginn des Jahres 2005 verlassen hatten, um sich als „Wild Tigers“ neu zu gruppieren, musste sich die „Fun Factory“ erst einmal neu „zusammen-raufen“. Von anfänglich nur 11 Mitgliedern hat sich die Gruppe bis zum Jahresende jedoch wieder auf 22 Mitglieder stabilisiert und genießt es, auch ohne die „Großen“ ihr Können, wie z.B. auf der Weihnachtsfeier mit ihrer Akrobatik zu zeigen. In 2005 haben 12 Mitglieder der „Fun Factory“ das Kinder- bzw. Jugendsportabzeichen erfolgreich abgelegt.

Wild Tigers

Zu Beginn des Jahres 2005 gründete sich die neue Gruppe, die „Wild Tigers“, innerhalb der Abteilung Turnen, da einige Mitglieder der „Fun Factory“ die Altersgrenze von 15 Jahren überschritten hatten, aber nicht auf dass Turnen verzichten und aus dem Verein austreten wollten. Zu den 7 Gründungsmitgliedern aus der „Fun Factory“ gesellten sich schnell vier weitere neue Mitglieder. In 2005 haben fünf Mitglieder das Jugend- bzw. Erwachsenen-Sportabzeichen erfolgreich abgelegt. Diese Gruppe zeigt dass die „Jugend von Heute“ – im Gegensatz zur allgemeinen Meinung – sehr wohl Interesse für den Verein sowie Einsatzbereit-schaft und Verantwortungsbewusstsein hat, wenn sie richtig darauf angesprochen wird!

Fit for Fun

Diese Gruppe wird von Martina Tessarolo geführt. Anfang 2005 begann man mit 20 Aktiven, am Ende des Jahres waren es leider bedeutend weniger. Jede der Übungsstunden stellte sich, wie folgt, zusammen: Aufwärmen, danach Konditions- bzw. Koordinationstraining sowie Kräftigung (mit/ohne Hilfsmittel), Dehnung und Entspannung. Ein geselliger Abend nach einer Wanderung trug zur Festigung der Gruppe bei. Weitere Aktive sind hier jederzeit willkommen, andernfalls stellt Martina Tessarolo den Hallenplatz nach den Sommerferien (wegen zu geringer Beteiligung) zur Verfügung.

Frauen Power

Von 20 angemeldeten Frauen unter Anleitung der Übungsleiterin Petra Falk haben an den 35 Übungsabenden im Durchschnitt 14 Frauen teilgenommen. Die gut gefestigte Gruppe geht durch gezielte Übungen, ob durch Zirkeltraining, Aerobic, Stretching oder vielerlei Spiele den Problemzonen zu Leibe. In den Sommermonaten wurden wieder manche Abende genutzt, um im Freien einige Übungen vorzunehmen. Zum Abschluss eines Turnabends kam man jeweils einer lieb gewonnenen Gewohnheit nach: man trifft sich noch zum gemütlichen Plausch im Clubraum. Im Oktober war der jährliche Ausflug der Frauen, diesmal eine Wanderung nach Dieringhausen, wo man in einer Gaststätte kegelte und anschließend einen gemütlichen Abend verbrachte. Eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier im Dezember beendete hier das schöne Jahr 2005.

Turngruppe Seniorinnen

Für diese Gruppe sprechen folgende Daten: Aktivenzahl 38, bei einem Durchschnittsalter von 68 Jahre. Unter Führung von Inge Stuhlmann und Helene Dannenberg erlebte man folgende Höhepunkte im Jahr 2005: Familientag in Wiehl – Besuch der Landesgartenschau in Leverkusen – Treffen der Älteren Turnerinnen/Turner in Wiehl – Ausflug nach Winningen an der Mosel – sowie das 20jährige Bestehen der Seniorinnen-Gruppe im Oktober, was gebührend gefeiert wurde. Die Seniorinnen haben zwar keine Höchstleistungen oder Rekorde vorzuweisen, sind aber fidel und stets bemüht, für die Gemeinschaft und Harmonie etwas zu tun. Auch diese Gruppe beendete mit einer harmonischen Weihnachtsfeier das Jahr 2005.

Turngruppe „Men in Move“(Männer in Bewegung)

Bei den „Men in Move“ ist nichts Neues zu berichten, das heißt „Alles wie beim letzten mal.“ Das Durchschnittsalter der Gruppe ist weiter gestiegen und liegt jetzt bei 56,5 Jahren. 9 Sportkameraden erhielten das Deutsche Sportabzeichen: hier erreichte Friedel Söhnchen sein 20.tes Sportabzeichen. Leider war während den 38 Übungsabenden im Jahr 2005 auch ein Sportunfall zu verzeichnen: Bernhard Wunder zog sich einen komplizierten Handbruch zu. Höhepunkte in 2005 waren: Internationales Deutsches Turnfest in Berlin, eine 3tägige Wanderung um Trittenheim, runde Geburtstage sowie eine besinnliche Weihnachtsfeier.

Wichtige Ereignisse im Jahr 2005 – Abt. Turnen:
08. März Abteilungsversammlung
05.Mai Himmelfahrtswanderung – 21 Erwachsene + 1 Kind; Dörrenberg
24./25.Juli Sommersportfest der Abteilung
14.-20.05.05 Deutsches Turnfest Berlin – 5 Erwachsene
27./28.Aug Spielefestival in Moers – 9 Kinder und 4 Erwachsene
Dezember Weihnachtsfeier Kinder / Jugendlichen / Erwachsene

Sonstiges:
Deutsches Schüler- oder Jugendabzeichen: 16 Aktive ( inkl. Gäste )
Deutsches Sportabzeichen: 9 Sportkameraden / innen
(Rekordhalter hier: Fritz Dreier mit 37 Erwachsenensportabzeichen)

Wie Sie gehört haben, hat die Abteilung Turnen wieder viele Aktivitäten unternommen. Dies kann aber nur geschehen, wenn viele den Abteilungsleiter unterstützen. Daher möchte ich mich auch heute wieder für die Hilfe im Jahre 2005 bei allen Helfern, den Vorstandskollegen aber vor allem bei allen Übungsleitern der Abteilung Turnen bedanken, auf weitere gute Zusammenarbeit hoffen und ich schließe meinen Jahresbericht Abteilung Turnen mit dem folgenden Spruch von Lothar Schmidt (Deutscher Politologe): „Gute Absichten sind wertlos. Es kommt darauf an, was man tut!“

Klaus Kleinjung

Jahresbericht der Abteilung VOLLEYBALL

Wie in der letzten Saison auch ist unsere Mannschaft in der Kreisliga Oberberg Mixed gemeldet. Zu finden sind wir im oberen Tabellenbereich. (Platz 3, Stand 05.04.2006) Zu Beginn der Saison hatten wir nicht gedacht soweit oben mitzuspielen, weil wir doch einige personelle Probleme haben. Deshalb ist der jetzige Tabellenplatz sehr erfreulich für uns.

In der Hinrunde konnten wir die Spiele gegen Vollmerhausen, Oberbantenberg, Hunsheim, Wiehl und Hückeswagen für uns entscheiden. Gescheitert sind wir gegen den jetzigen Ersten der Tabelle Frielingsdorf und gegen Nümbrecht. Leider konnten wir gegen Nümbrecht sieben Matchbälle nicht für uns nutzen. Das Spiel gegen Berghausen muss noch nachgeholt werden.

In der Rückrunde haben wir bis jetzt gegen Nümbrecht und Berghausen gewonnen. Keinen Sieg konnten wir gegen Oberbantenberg und Hunsheim erreichen. Offen sind jetzt noch die Spiele gegen Frielingsdorf, Vollmerhausen, Hückeswagen und Wiehl. Hoffen wir auf weitere Siege, dann ist uns der zweite oder dritte Platz in der Tabelle sicher. Unsere Saison endet Mitte Mai.

Der VC Ründeroth feiert dieses Jahr sein 30-jähriges. Wir haben eine Einladung erhalten zum 24 Stunden Pfingst-Volleyballturnier. Wenn sich genügend Leute aus der Abteilung finden, nehmen wir daran teil. Eine Mannschaftstour ist in 2006 wieder geplant. Termin und Ziel stehen aber noch nicht fest. Wir werden im nächsten Heft darüber berichten.

Noch mal zur Info: Unsere Trainingszeiten sind: dienstags von 19.30 – 21.30 Uhr und donnerstags von 20.00 Uhr – 22.00 Uhr. Wir laden alle, die Interesse am Volleyballsport haben gerne zu einem „Schnuppertraining“ ein.

Stefanie Flitsch

Arnold Truetsch erstattete den Kassenbericht. Der „negative Gewinn“ konnte weiterhin reduziert werden.

Die Kassenprüfer Oliver Fischer und Petra Falk bestätigten die ordnungsgemäße Führung und Richtigkeit der Kasse.

Friedel Söhnchen wurde einstimmig zum Versammlungsleiter gewählt.

Dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Als neue Kassenprüfer wurden Petra Falk und Fritz Dreier gewählt.

Der 1. Vorsitzende, Manfred Albrecht, informierte die Anwesenden über die bisherige Planung für die 100-Jahr-Feier. Es wurde ein Festausschuss (bestehend aus Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstandes und Uwe Söhnchen) ins Leben gerufen, der die Planung und Vorbereitung übernimmt. Das Grundgerüst für 2008 steht bereits und die wichtigsten Termine sind wie folgt festgelegt worden:

Montag, 04.02.08: Teilnahme am Rosenmontagszug in Bielstein
Samstag, 30.08.08: Festkommerz
Freitag, 05.09.08: Jugend-Disco
Samstag, 06.09.08: gemütliches Zusammensein (= „Turnerkränzchen“)
Sonntag, 07.09.08: Frühschoppen und Familientag

Mit einem besonderen Dank an die Gruppe der „Wild Tigers“ sowie Karin Albrecht und Ralph Mischke für die gute Bedienung wurde die Versammlung gegen 21:30 Uhr vom 1. Vorsitzenden offiziell beendet. Zum Abschluss gab es ein geselliges Beisammensein bei Würstchen und selbstgemachtem Kartoffelsalat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.