Bielsteins Tischtennis-Sportler feierten Saisonabschluss

Die Tischtennis-Saison 2008/09 gehört – bis auf die Relegationsrunden – der Vergangenheit an. Traditionell feierten die TT-Sportler des TTV 04 nach dem letzten Spieltag in der Bielsteiner Sporthalle ihren Saisonabschluss und zogen Bilanz über die beendete Saison.


Dominik Scholten/Michael Hollweg – Fotos: Christian Melzer

Erfreulich auf jeden Fall das Abschneiden der 1. Herrenmannschaft in der Verbandsliga, der fünfthöchsten Spielklasse im deutschen Tischtennis. Da die DJK Hermannia Dünnwald zum letzten Spieltag nicht in Bielstein antrat, bekam das junge TTV-Sextett zwei kampflose Punkte und schloss die Tabelle mit 21:23 Punkten als Tabellenachter ab. Meister in dieser sehr ausgeglichenen Gruppe wurde am Ende der TTC Brühl-Vochem II mit 36:8 Punkten und fünf Punkten Vorsprung vor dem TTC Troisdorf.


Thomas Becher/Rene Wilhelm

Das Bielsteiner Team hatte den Klassenerhalt schon vor Wochen sicher, und hatte am Ende vier Punkte Vorsprung vor dem 1. FC Köln II, der als Tabellenzehnter noch in die Relegation muss. Der Saisonverlauf hat aber auch gezeigt, dass der TTV 04 selbst mit den Spitzenmannschaften mithalten konnte. So gab es gegen den Tabellenzweiten Troisdorf immerhin zweimal ein verdientes 8:8-Remis und der souveräne Meister Brühl-Vochum benötigte in der Rückrunde viel Glück, um einen unverdienten 9:7-Heimsieg gegen Bielstein feiern zu können.


Martin Becher/Artur Braun

In der Einzelbilanz war in der Rückrunde das mittlere Paarkreuz das Paradepferd der Bielsteiner, denn hier wies Martin Becher mit 11:8 eine positive Bilanz auf, während Michael Hollweg ausgeglichen (9:9) spielte. Der ins untere Paarkreuz gerückte Kapitän Thomas Becher spielte mit 11:6 die beste Bilanz, während Artur Braun mit 6:8 knapp negativ spielte. Der junge TTV-Spitzenspieler Dominik Scholten konnte in der Rückrunde an seine überragende Bilanz der Hinrunde nicht anknüpfen und musste mit seiner Bilanz von 4:16 öfters als gewollt als Verlierer von der Platte gehen. Dagegen zeigte Rene Wilhelm, der aus beruflichen Gründen kaum trainieren konnte, mit 8:10 aufsteigende Tendenz. Erfreulich auch, dass der junge Ersatzspieler Fabian Schmidt, der ansonsten am Spitzenpaarkreuz der Bezirksklasse eine sehr gute Rückrunde spielte und sich für höhere Aufgaben empfahl, bei seinem einzigen Einsatz ungeschlagen blieb.

Paradestück des Bielsteiner Sextetts waren die Doppel, die alle eine positive Bilanz aufweisen: Scholten/Hollweg (9:5), Thomas Becher/Wilhelm (5:3), Martin Becher/Braun (6:2) und Th./Becher/M. Becher (1). Noch nicht beendet ist die Saison für die zweite Herrenmannschaft, die als Tabellenzweiter der Bezirksliga noch in die Relegation muss, um den angestrebten Aufstieg in die Bezirksliga doch noch zu schaffen. Die beiden Relegationsspiele finden am kommenden Samstag, 2. Mai, ab 12 Uhr, in der Turnhalle Bielstein am Sportplatz statt. Interessierte Zuschauer sind herzlich willkommen.

Dagegen verlief, vor allem die Rückrunde, für die 3. Mannschaft unbefriedigend. Nach einigen unnötigen Niederlagen muss das Sextett aus der Bezirksklasse absteigen und spielt in der kommenden Saison – zusammen mit der 4. Mannschaft – nun in der Kreisliga.

Derweil schloss die 4. Mannschaft die Saison dort als Tabellenfünfter mit 25:19 Punkten ab. Im letzten Saisonspiel gegen den ASC Loope gab es ein schwer erkämpftes 8:8, das das Routinier-Doppel Arnold Arntz/Alfred Kubeile im Schlussdoppel mit einem 3:2-Sieg sicherten.

Die 5. Herrenmannschaft, die zum Abschluss eine erwartete 2:9-Niederlage gegen den TV Niederseßmar kassierte, kämpfte als Aufsteiger von Beginn an gegen den Klassenerhalt, schaffte diesen mit 11:29 Punkten als Tabellenneunter allerdings relativ sicher.

Genau wie die 2. Herren wurde auch die 1. Damenmannschaft Vizemeister in der Bezirksklasse und muss nun versuchen, in der Relegationsrunde noch den Klassenerhalt schaffen. Die 2. Damen wurden in der gleichen Klasse Achter mit 11:25 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.