Pfarrgemeinde Bielstein lädt zur Bonifatiuswoche ein

Bonifatiuswoche 2009 Die katholische Kirche in Bielstein ist wieder eine Woche lang Mittelpunkt eines Kulturprogramms für die Pfarrgemeinde und jeden, der sich durch Musik, in Gesprächen, einen Vortragsabend und einen Ausflug nach Fritzlar mit dem Apostel der Deutschen, Bischof Winfried Bonifatius, beschäftigen möchte.

Im vierten Jahr in Folge lädt Pfarrgemeinde Bielstein Groß und Klein vom 31. Mai bis 7. Juni zu einer abwechslungsreichen Woche rund um ihren Patron ein. Erstmals steht ein Ausflug in die Bonifatius-Stadt Fritzlar auf dem Programm.

Die Bonifatiuswoche steht unter dem Lebensmotto des Heiligen: Begegnung des Anderen. Unter diesem Titel wird die Bonifatiuswoche am Sonntag, 31. Mai, um 9 Uhr mit einem Gottesdienst in der Bielsteiner Kirche eröffnet. Mittwoch, 3. Juni, ist Bruder Andreas Warler aus dem Kloster Steinfeld wieder zu Gast in Bielstein. Seine einzigartige Orgelimprovisation zu Texten über das Wirken und Denken des Missionars versetzte bereits 2007 und 2008 die Zuhörer in Staunen. Der Musiker hat auf den großen Orgeln weltweit gespielt und versteht es, der Bielsteiner Orgel ungeahnte Größe zu verleihen. „War das unsere Orgel, die wir da gehört haben“, fragten sich im vergangenen Jahr viele Zuhörer. Im Anschluss an die Orgelimprovisation ist Gelegenheit zum Austausch mit dem Organisten.

Der Bonifatius-Kenner Professor Dr. Lutz E. von Padberg spricht am Donnerstag, 4. Juni, über den Reformer und Missionar Bonifatius. Der Vortrag mit anschließender Diskussion beginnt um 19 Uhr in der katholischen Kirche in Bielstein. Der Eintritt ist frei.

Unter dem Titel „Mit anderen Worten“ steht die Kirche am Freitag, 5. Juni, von 17 bis 20.30 Uhr jedem offen, der singen, beten und meditieren möchte. Anschließend lädt die Pfarrgemeinde um 21. Uhr zu einem Evensong ein, einem stimmungsvollen Abendgebet aus der südenglischen Heimat Bonifatius’.

Erstmals bietet die Pfarrgemeinde eine Tagestour für die ganze Familie nach Fritzlar an, um auf den Spuren des Heiligen Bonifatius zu wandeln. Während für Erwachsene ein Stadtrundgang durch Fritzlar auf dem Programm steht, besuchen Familien mit Kindern das Germanendorf Geismar, wo Bonifatius die berühmte Donar-Eiche fällte. Wer mitfahren möchte, kann sich bis 17. Mai im Pfarrbüro Bielstein oder nach den Gottesdiensten in der Sakristei anmelden. Nähere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0173/5101568 oder im Internet unter www.bonifatius-bielstein.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.