LKW landete im Gartencenter und verletzte Kundin

Am Samstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, befuhr ein 47-Jähriger mit einem Unimog die L 305 aus Richtung Gummersbach kommend in Richtung Wiehl.

An der Lichtzeichenanlage in Alperbrück wollte er seinen LKW hinter bereits wartenden Fahrzeugen anhalten. Dies gelang dem Fahrer jedoch nicht rechtzeitig; nach Angaben des Fahrers war kurz vorher der Motor des LKW ausgefallen, wodurch die Bremswirkung nicht ausreichend war. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, wich der 47-Jährige auf den Gehweg aus. Dort stieß er zunächst gegen den Masten einer Stromleitung, welche daraufhin durchriss. Im Anschluss durchbrach der LKW den Zaun des dortigen Gartencenters und kam im Ausstellungsgelände zum Stillstand. Eine sich dort aufhaltende 40-jährige Kundin wurde dabei leicht verletzt.

Der LKW musste aus dem Ausstellungsgelände mit einem Kran geborgen werden. Neben dem hohen Sachschaden waren die Lichtzeichenanlage und die angrenzende Tankstelle durch das gerissene Stromkabel für 1 1/2 Stunden außer Betrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.