Ministerin Barbara Sommer und Regierungspräsident Lindlar besuchten die Berufsvorbereitende Schule in Bielstein

Die Ganztagshauptschule hat sich zu Beginn des Jahres in der Wiehler Schullandschaft mit den Schwerpunkten Berufsvorbereitung und technische Grundbildung neu positioniert.

Diesen Schulentwicklungsprozess haben alle an Schule beteiligten gemeinsam auf den Weg gebracht: Die Schülerinnen und Schüler, die Eltern, das sehr engagierte Kollegium, die Stadt Wiehl als Schulträger, über 40 hiesige Betriebe. Darüber hinaus erhielt die Schule auch durch Herrn Dr. Kampf von der Gesellschaft für Unternehmenskommunikation professionelle, ehrenamtliche Unterstützung.


Bei einem Rundgang konnten sich Ministerin Sommer und Regierungspräsident Lindlar einen Einblick in die neuen Schwerpunkte verschaffen. Hier ist in der Tat sehr großes Gewicht auf die praktische Arbeit gelegt worden. Auch vom Erfolg des Lernens in Form von so genannten Schülerfirmen wie z.B. der „Werkstatt“ oder der Gruppe „Catering“ konnten sich die Gäste selbst überzeugen.

Weiterhin wurde zu Beginn des Jahres das Ausbildungsprogramm BESTE Chancen von der Schule, der Stadt und über 40 ortsansässigen Betrieben initiiert. Dieses besondere Konzept der Berufsvorbereitung ist in dieser Form einzigartig, nicht nur in unserer Region. Für über ein Jahr verpflichten sich Schülerinnen und Schüler zu mehr als 100 zusätzlichen Unterrichtsstunden sowie – zusammengefasst – zu einem vorbildlichen Arbeits- und Sozialverhalten. Und die kooperierenden Betriebe haben versprochen, Absolventen des Projektes bevorzugt bei der Ausbildungsplatzsuche zu berücksichtigen.

Von 50 von 80 Schülern der letzten Stufe 9 sind in das Projekt gestartet, 40, also die Hälfte des Jahrgangs, haben heute das Ziel so gut wie erreicht. Sie haben sich qualifiziert, habe beste Primärtugenden gezeigt, habe eine hohe Ausbildungsreife erlangt.


Bürgermeister Becker-Blonigen fasst das Ergebnis zusammen: „Das ist eine tolle Leistung! Wir in Wiehl bemühen uns gemeinsam sehr darum, für alle Schülerinnen und Schüler private und berufliche Lebensperspektiven zu entwickeln und freuen uns daher heute gemeinsam über diesen Erfolg!“

Frau Sommer lobt in einer sehr herzlichen Rede die vorbildliche Schule.

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Bild 01 vergrößern Bild 02 vergrößern Bild 03 vergrößern Bild 04 vergrößern Bild 05 vergrößern Bild 06 vergrößern Bild 07 vergrößern Bild 08 vergrößern Bild 09 vergrößern Bild 10 vergrößern Bild 11 vergrößern Bild 12 vergrößern Bild 13 vergrößern Bild 14 vergrößern Bild 15 vergrößern Bild 16 vergrößern Bild 17 vergrößern Bild 18 vergrößern Bild 19 vergrößern Bild 20 vergrößern Bild 21 vergrößern Bild 22 vergrößern Bild 23 vergrößern Bild 24 vergrößern Bild 25 vergrößern Bild 26 vergrößern Bild 27 vergrößern Bild 28 vergrößern Bild 29 vergrößern Bild 30 vergrößern Bild 31 vergrößern Bild 32 vergrößern Bild 33 vergrößern Bild 34 vergrößern Bild 35 vergrößern Bild 36 vergrößern Bild 37 vergrößern Bild 38 vergrößern Bild 39 vergrößern Bild 40 vergrößern Bild 41 vergrößern

Fotos: Christian Melzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.