Jecker Besuch in der Sparkasse

Wenn es in der Wiehler Hauptstelle der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden nicht mehr rot, sondern blau und weiß schimmert ist eins klar: Prinz Karneval regiert, die Bielsteiner sind im Anmarsch.


Video: Christian Melzer

Seit fast zwanzig Jahren hat es Tradition, dass die Mitglieder des Karnevalsvereins Bielstein die Wiehler Sparkasse an Weiberfastnacht beehren und auch in dieser Session rollten gleich drei Busse vor die Türen des Kreditinstituts. Immerhin rückten die Bielsteiner Narren mit Dreigestirn, Tanzgruppen und Vorstand an, um knappe anderthalb Stunden mit den Mitarbeitern und den Kunden jeck zu sein. Die Verbindung zum KVB wurde in diesem Jahr durch eine Spende der Sparkasse in Höhe von 3000 Euro gefestigt. Das Geld konnte der stetig wachsende Verein bestens für die Ausstattung seiner Mitglieder verwenden.

Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Manfred Bösinghaus, der daran erinnerte, dass der KVB dieses Jahr 25 wird, wurde es offiziell. Es ging ans Verleihen der Orden. Natürlich schmückt der Prinzenorden jetzt einige der Sparkassenmitarbeiter, unter anderem Sabine Nolden und Severine Euteneuer, die für das Forum das jecke Fest organisiert hatten, aber auch der Orden, der eigens von der Sparkasse aufgelegt worden war, wurde verliehen. Das Dreigestirn, Prinz Michael I., Jungfrau Martha und Bauer Wolfgang, ist nun um den Orden reicher, ebenso der Vereinsvorsitzende Jörg Karthaus und die Trainerinnen und Betreuerinnen der Tanzgruppen. „Wir wollten auch einmal die herausstellen, die sonst im Hintergrund wirken“, erklärte Bösinghaus. Der übrigens schwungvoll zur Untermalung der Feier in die Saiten seiner Gitarre griff und mit Vorstandskollege Hartmut Schmidt und der Band S-Bombs das Publikum mit kölschen Evergreens und dem neuen Song „Hey Bielstein“ erfreute.

Ein weiterer Programmpunkt war natürlich der Auftritt der verschiedenen Bielsteiner Tanzgruppen. „Die Tanzgruppen haben inzwischen ein beeindruckendes Niveau erreicht“, lobte Bösinghaus, während die Bielsteiner Raketen, die Tanzmäuse und die Crazy Girls and Boys zeigten, wie schwungvoll der närrische Nachwuchs das Publikum mitreißen kann. Alles in allem fanden Mitarbeiter, Kunden und Vereinsmitglieder, dass der Besuch in der Sparkasse auch in diesem Jahr wieder rundum gelungen war.

Eine Bilderserie finden Sie hier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.