Ausbildungsprogramm „BESTE Chancen“: Vergabe der Zertifikate

Im Jahr 2009 hat die Berufsvorbereitende Schule für Technik in Wiehl (BESTE) das Ausbildungsprogramm „BESTE Chancen“ gestartet. Hieran sind nicht nur die Schule und die Stadt Wiehl beteiligt, sondern auch etliche Wiehler Betriebe. Auch die Bezirksregierung Köln als Schulaufsicht unterstützt diese Initiative.

„BESTE Chancen“ ist eingebunden in ein Konzept der Berufsvorbereitung. Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 9, die gerne an diesem Programm teilnehmen möchten, bewerben sich dazu schriftlich. Danach werden Verträge zwischen Schülern, Eltern, der Schule sowie der Stadt Wiehl geschlossen mit dem Ziel, sehr gut vorbereitete Bewerber in passgenaue Ausbildungen zu vermitteln.

Die Schülerinnen und Schüler verpflichten sich einen individuellen Förderplan einzuhalten, keine unentschuldigten Fehlstunden zu haben, gute Leistungen im Arbeits- und Sozialverhalten zu erbringen, nicht durch Gewalt- und Drogenkonflikte aufzufallen und alles in ihrer Macht stehende zu tun, einen Ausbildungsplatz zu erhalten.


Vergabe der Zertifikate BESTE Chancen 2010

Die Teilnahme am Ausbildungsprogramm BESTE Chancen wird den Schülern mit einem Zertifikat bescheinigt, das bei Bewerbungen den Unterlagen beigelegt wird.

Die Eltern verpflichten sich, ihre Kinder in diesem Prozess zu begleiten, zu unterstützen und mit der Schule und der Stadt zusammenzuarbeiten. Regelmäßige Beratungsgespräche beteiligen die Eltern aktiv an dem Ausbildungsprogramm.

Die Stadt Wiehl bietet mit Unterstützung der Schule ein berufsvorbereitendes Förderprogramm an mit einem Umfang von 100 zusätzlichen Unterrichtsstunden. Die Teilnehmer besuchen dabei Förderstunden in den Bereichen Deutsch, Mathe und Englisch. Außerdem werden Benimmkurse, Konflikttrainings und Workshops mit den beteiligten Betrieben besucht.

Die beteiligten Betriebe bekommen gut vorbereitete Bewerber für ihre Ausbildungsplätze. Sie versuchen, nach Möglichkeit etwa ein Drittel ihrer Ausbildungsplätze an Hauptschüler zu vergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.