Bielstein kostümiert sich

Getreu dem Refrain des Karnevalshits des diesjährigen Prinzenpaares Michael und Rita Jonen „… und hast du Frust und Ärger satt, komm nach Bielstein in die jecke Stadt …“ verschaffen sich augenblicklich Bielstein und deren ortsansässigen Geschäftsleute ein ganz neues „jeckes“ Erscheinungsbild: Die Schaufenster vieler Geschäfte sind in den Vereinsfarben „blau-weiß“ geschmückt. Beginnen wir die Reise bei Haushaltswaren Steffen – wie jedes Jahr ist auch in diesem Jahr wieder ein komplettes Schaufenster den aktuellen Tollitäten und Vereinsgruppen zur Verfügung gestellt worden. Bilder, Orden, Schal, alle Devotionalien werden dort zur Schau gestellt.

Weiter geht’s zum Cafe Schneider. Auch in diesem Schaufenster findet man das ursprünglich Vereinswappen des KV Bielstein, umrahmt von zwei blau-weißen Tanzmariechen.

Es folgt die diesjährige Hofburg im Haus Kranenberg, wobei das Haus alleine nach der Renovierung ein Schmuckstückchen des Ortes darstellt.

In der „alten Post“ findet man mittlerweile die Bäckerei Kraus, die nicht nur zum Einkaufen einlädt. Bei schönem Wetter lässt sich auch unbeschwert im Freien das Angebot genießen. Der Innenraum des Cafés wurde karnevalistisch geschmückt; es hängen dort die Bilder der diesjährigen und letztjährigen Tollitäten aus.

Der Pressewart, Wolfgang Wengefeld, des KVB: „Es wäre schön, wenn auch die anderen Geschäfte auf diese Idee eingehen und zumindest einen Teil ihrer Schaufenster etwas ‚jecker‘ gestalten würden. Dies macht Bielstein auf alle Fälle ‚anziehend‘ und lässt jetzt schon Vorfreude auf den Rosenmontagszug aufkommen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.