Martinszug in Bielstein

Auf Initiative des Heimatvereins Bielstein fand der diesjährige Martinszug am 10. November statt. Ausgehend vom Sammlungspunkt „An der Mühle“/Freizeitpark zogen über 200 Kinder mit ihren Eltern oder Begleitpersonen durch den Ort. St. Martin zu Pferde wurde dargestellt von einer jungen Dame.

An der katholischen Kirche wurde das historische Martinsspiel aufgeführt, wo, nach der Überlieferung zufolge, der römische Soldat Martin einem frierenden Bettler einen Teil seines Mantels überließ. Aus Umweltschutzgründen verzichtete der Heimatverein zum Abschluss zum zweiten Mal auf ein großes Martinsfeuer im Freizeitpark.

In der romantischen Umgebung der Bielsteiner Burg, beleuchtet durch Feuerkörbe erhielten alle Kinder wie immer einen kostenlosen Weckmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.