Weihnachtsstimmung mit Celebration Gospelchor & Band

Gleich vier Mal tritt Gospelchor & Band der Ev. Kirchengemeinde Marienhagen im Burghaus Bielstein Anfang Dezember auf. Seit Monaten sind die Konzerte ausverkauft. Die ersten beiden Konzerte fanden am zweiten Adventswochenende statt und mit dem umfangreichen Repertoire konnten Chor und Band ihr Publikum schnell begeistern. Entsprechend der Jahreszeit mit vielen schönen Weihnachtsliedern, aber auch Stücke aus der gerade neu veröffentlichten CD „All the time – God is good“.


Foto: Christian Melzer

„Come let us sing“ forderte der Chor mit dem ersten Stück und gab die christliche Botschaft gleich mit dem Opener weiter. Viel Gospel, aber auch Klassik, Country oder sogar ein Rap präsentierten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Juliane Klein und Jürgen Knabe den Gästen. Dazu ein perfekter Bandsound unter der Leitung von Hans-Joachim Klein. Hier beeindruckte besonders Florian Brüning am ersten Abend, der immer wieder mit seinen Percussion-Aktionen den Stücken einen besonderen Schliff gab. Matthias Bielecke übernahm diesen Part am zweiten Abend vertretungsweise. Für den richtigen Rhythmus sorgten zudem Thorsten Marquard am Schlagzeug und Bassist Hans-Joachim Klein. Diverse Gitarren brachte Michael Schell zum Einsatz und an den Keyboards: Jürgen Knabe und Juliane Klein. Dazu eine Bläser-Fraktion vom Feinsten: Stephan Aschenbrenner (Saxophone und Flöte), Michael Kuhl (Trompete) und Hans Vogel (Posaune).

Gesanglich überzeugten der Chor und dazu die Solisten aus den eigenen Reihen mit jedem Stück. Herausragend Juliane Klein. Ihr Solo bei „This is the lords doing“ erzeugt Gänsehaut pur. Brillant und sehr anrührend das eigentlich durch den Gebrauch bei Beerdigungen arg verstaubte Stück „Stern auf den ich schaue“. Juliane Klein und Jarmina Frackenpohl sangen dies ohne Chor in einer sehr ansprechenden Variante. Jan Fragner, der durch das Programm führte, wünschte sich mehr von solchen Versionen alter Lieder. Die beiden Schwestern hatten noch so einige gemeinsame wunderschöne Solos mit Chorbegleitung, so das „Let it snow“ oder auch das Titellied der neuen CD: „All the time“. Grandios ebenfalls Melina Kyranoudis mit ihrem Zugabe-Solo „Testify to love“ oder auch gemeinsam mit Jörg Feldhoff bei „Let us stand“. Manuel Horst war die perfekte Besetzung für Bill Withers „Lean on me“. Ein Rap vom Feinsten, der richtig gut in die Beine ging.

Gleich fünf Varianten der Weihnachtsgeschichte präsentierte „Celebration“. Darunter Kirk Franklins „The night that christ was born“, Mariah Careys „Jesus what a wonderful child“ und natürlich das Stück von der Celebration-Weihnachts-CD: „Mary’s little boychild“. Zweimal wurde der Nikolaus bedacht – mit „Hey Santa“ und „Santa Claus is coming“, bei dem sich Solist Jörg Feldhoff einen Mercedes vom Mann im roten Mantel wünschte. Bei dem schönen „O holy night“ übernahmen Melissa Denk und Franz-Josef Bochnik Soloparts und „The christmas way“ lag solistisch in den Stimmen von Melina Kyranoudis und Jan Fragner.

Ein abwechslungsreicher Abend mit den unterschiedlichsten Musikstilen und Tempi. Zum guten Schluss noch ein flottes „Merry christmas everyone“ und ein fulminantes „Oh come all ye faithfull“, bei dem der Chor allen ein frohes, besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest wünschte.

Vera Marzinski

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Bild 01 vergrößern Bild 02 vergrößern Bild 03 vergrößern Bild 04 vergrößern Bild 05 vergrößern Bild 06 vergrößern Bild 07 vergrößern Bild 08 vergrößern Bild 09 vergrößern Bild 10 vergrößern Bild 11 vergrößern Bild 12 vergrößern Bild 13 vergrößern Bild 14 vergrößern Bild 15 vergrößern Bild 16 vergrößern Bild 17 vergrößern Bild 18 vergrößern Bild 19 vergrößern Bild 20 vergrößern Bild 21 vergrößern Bild 22 vergrößern Bild 23 vergrößern Bild 24 vergrößern Bild 25 vergrößern Bild 26 vergrößern Bild 27 vergrößern Bild 28 vergrößern Bild 29 vergrößern Bild 30 vergrößern Bild 31 vergrößern Bild 32 vergrößern Bild 33 vergrößern

Fotos: Christian Melzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.