Sternsinger bald wieder unterwegs: Kinder klopfen an Türen und pochen auf Rechte

Prächtige Gewänder, funkelnde Kronen und leuchtende Sterne: Zum Jahresbeginn sind die Sternsinger aus dem Seelsorgebereich „An Bröl und Wiehl“ – dazu zählen die Pfarrgemeinden Wiehl, Bielstein, Denklingen, Nümbrecht und Waldbröl – wieder unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B*11“ bringen sie als die Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

Zur Vorbereitung der Aktion trafen sich die ersten Sternsinger kürzlich im Bonifatius-Haus in Bielstein. Neben der Einkleidung der Bielsteiner Sternsinger, stand das Einstimmen auf die diesjährige Aktion auf dem Programm. Nach einem Film über das Beispielland der 54. Sternsingeraktion Nicaragua informierte Diakon Alexander Frey über das Motto „Klopft an Türen, pocht auf Rechte”. „Kinder sollen auf ihre Rechte pochen“, erklärte der Diakon. Jedes Kind sei vor Gott wertvoll. „Kinder – egal ob arm oder reich – haben ein Recht auf Gesundheit, Bildung, Nahrung und Geborgenheit in einer Familie“, zählte Frey einige Beispiele auf. „Wir freuen uns über erfahrene Sternsinger genauso, wie über neue Gesichter“, wirbt Sabine Quadflieg, eine der Organisatorinnen, noch um die Beteiligung an der Aktion. Gerade Kinder und Jugendliche aus Drabenderhöhe würden noch zur Verstärkung der Könige gesucht. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Konfession die Jungen und Mädchen angehören. „Mitmachen kann jeder“, betont Diakon Frey.

Die Kinder und Jugendlichen werden am Montag, 26. Dezember, in den Festmessen der einzelnen Pfarrgemeinden zum zweiten Weihnachtstag ausgesandt. Dann sind sie bis zum 7. Januar unterwegs, um Spenden für Kinder zu sammeln und den Segen Gottes zu den Menschen zu bringen.

Am Sonntag, 8. Januar, kehren alle Sternsinger aus dem gesamten Seelsorgebereich zurück und feiern in der Kirche St. Maria Himmelfahrt in Wiehl einen gemeinsamen Gottesdienst. Beginn ist um 10.30 Uhr. Anschließend bedankt sich der Pfarrverband bei allen Kindern mit einem Kinonachmittag. Dafür wird das Gummersbacher Burgtheater gemietet. „Bei der vergangenen Aktion haben 235 Sternsinger das Dankeschön-Kino besucht“, erinnert sich Frey.

Für alle Wiehler und Bielsteiner Sternsinger richtet Bürgermeister Werner Becker-Blonigen am Dreikönigstag, Freitag, 6. Januar, einen Empfang im Rathaus aus.

Alle Termine sind im Pfarrbrief aufgelistet, der auch auf den Internetseiten der Pfarrgemeinden und des Seelsorgeverbandes zu finden ist: www.seelsorgebereich-an-broel-und-wiehl.de. Interessierte Sternsinger können sich noch bei Sabine Quadflieg unter 0171/6756679 melden oder im Pfarrbüro Bielstein unter 02262/701150.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.