Showdown in der Tischtennis-Verbandsliga: TTV Bielstein will den Oberliga-Aufstieg schaffen

Ein echtes Tischtennis-Highlight steigt am Samstag, 21. April, 18.30 Uhr, in der Sporthalle Bielstein. Der TTV Bielstein 04 empfängt als Tabellenführer der Verbandsliga, Staffel 3, den direkten Verfolger ESV BR Bonn. Da die Bonner nur einen Punkt hinter dem TTV-Sextett um Spielertrainer Alexander Bosliakov liegen, kommt es damit am letzten Saisonspieltag buchstäblich zum großen Showdown um den direkten Oberliga-Aufstieg.


Die erste Herrenmannschaft des TTV Bielstein 04

Die Ausgangssituation ist also klar: Dem Team von Mannschaftsführer Thomas Becher würde schon ein Unentschieden reichen, um den zweiten Oberliga-Aufstieg in der nunmehr 46-jährigen Vereinsgeschichte des Bielsteiner Tischtennisvereins perfekt zu machen – bei einer Niederlage müsste der TTV sein Glück in der Relegation versuchen.

Für Kapitän Thomas Becher steht fest: „Wir werden alles geben, um den Aufstieg perfekt zu machen.“ Er weiß aber auch um die Schwere dieser Aufgabe, denn immerhin ging das Hinspiel in der Bundesstadt mit 4:9 verloren. Deshalb appelliert er an alle TTV-Mitglieder, Bielsteiner und Freunde des Tischtennissports: „Wir können es nur mit einer möglichst großen Unterstützung durch die Zuschauer schaffen.“ Der Eintritt zu diesem Tischtennis-Leckerbissen ist frei. Das Spiel findet im Übrigen im Rahmen der traditionellen Saisonabschlussfeier des TTV Bielstein 04 statt, so dass auch für das leibliche Wohl gesorgt ist.

Der TTV Bielstein bestreitet die Saison mit folgender Aufstellung: Alexander Bosliakov, Dominik Scholten, Michael Hollweg, Rene Wilhelm, Fabian Schmidt (sein Einsatz ist am Samstag allerdings fraglich), Thomas Becher. Vor allem im oberen Paarkreuz warten auf die Zuschauer hochkarätiger Tischtennissport, denn auf Bielsteins Spielertrainer Alexander Bosliakov und dem „Eigengewächs“ Dominik Scholten warten mit Damian Starzetz und Jörn Kampf zwei äußerst „harte Brocken“, die im Hinspiel im übrigen den direkten Vergleich (für den TTV holte lediglich Bosliakov einen Punkt gegen Starzetz) mit 3:1 für sich entschieden. Aber auch in der Mitte warten auf Michael Hollweg und Rene Wilhelm mit Axel Krause ein Gegner mit einer überragenden Rückrundenbilanz (15:4), während Fabian Schmidt (oder evtl. sein Ersatzmann) und Thomas Becher im unteren Paarkreuz vor allem Ralph Marquis (12:5) beachten müssen. Gespannt darf man auch sein, ob Bielsteins Spitzendoppel Alexander Bosliakov/Dominik Scholten seine blütenreine Weste in der Rückrunde (13:0) behaupten können. Im Hinspiel kassierte das Bielsteiner Spitzendoppel lediglich eine Niederlage – und dies gegen die Bonner Kombination Starzetz/Kampf. Für Spannung ist in diesem TT-Topspiel also gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.