Neues Frühjahrs-Programm im Burghaus Bielstein

Auch im Frühling 2013 werden wieder viele interessante Veranstaltungen im Burghaus Bielstein angeboten. Bereits jetzt geht der Kulturkreis Wiehl in den Vorverkauf.

Los geht’s am 10.01.2013 mit Los Dos Y Companeros, das sind 12 Musiker, die auf der Bühne einen Spagat zwischen authentisch lateinamerikanischer Musik, gepaart mit bayerischen Texten, Charme und Humor bieten. Das Ganze wird aufgemischt mit etwas Pop und Schlager und live performed auf hohem musikalischem Niveau. So spielen sich „Los Dos y Compañeros“ in die Herzen ihres Publikums.

Unter dem Motto „ Der Jubel rollt“ –Tagebuch eine (S)teuerfahnders ist am 16.01 der Finanz-Kabarettist Chin Meyer in der Burg zu Gast. In seinem Programm outet sich Chin Meyer alias Siegmund von Treiber als Anwalt des kleinen Mannes. Mit intelligentem Witz und sprühendem Humor erklärt der Steuerfachmann komplexe Zusammenhänge und plaudert auf unterhaltsame Weise finanzielle „Wahrheiten“ aus, die unserem Finanzminister überhaupt nicht gefallen dürften. Dabei ist seine Kernforderung: „Geld für alle!“.

Am 24.01.: Dentler und Dziallas. Klassiker der Rock-,Pop- und Bluesgeschichte lassen Willi Dentler und Stefan Dziallas neu interpretiert aufleben. Mit zwei perfekt harmonierenden Stimmen, Akustikgitarre, E-Gitarre, Bluesharp und jeder Menge guter Laune, sowie professionellem Entertainment ausgerüstet, präsentieren sie ihr abwechslungsreiches Programm.

Ein völlig anderes Genre vertreten am 31.01. die Musik-Comedians der Blechharmoniker mit ihrem Stück „Una notte italiana“ Ein Musiktheater in zwei Akten, bei dem gnadenlos stilistische Tabus gebrochen werden. Musikalische Grenzen verschwimmen hier und selbst der eingefleischte Musikkenner wird zuweilen zweifeln: Ist das jetzt Mozart oder Morricone? Denn was zunächst wie ein gediegenes Blechbläserquintett anmutet, entpuppt sich bald als rasante Comedy-Gruppe.

Am 09.02. folgt die echte Klassik. Stefan Lex & Der CHOR. Der stimmgewaltige „Charming Tenor“ zieht alle Register seines Könnens und verzaubert mit virtuosem Gesang. Diesmal kommt er nicht alleine. Das Vokalensemble mit dem prägnanten Namen „DER CHOR!“ gründete Lex Im Frühjahr 2005. Ausgewählte Stimmen aus 14 Städten Nordrhein- Westfalens fügen sich zu einem Chorensemble zusammen, das schon in kürzester Zeit Furore gemacht hat.

Wer schon einmal das legendäre unplugged Konzert von Eric Clapton gehört hat, und dies einmal life erleben möchte, kommt am 14.02. auf seine Kosten. Joe Brozio präsentiert „riding to Eric“. Die Gäste im Burghaus erwartet keine einfache Kopie des großen Meisters Clapton, sondern eine international topbesetzte Band mit Musikern, die auf ihre eigene Art mit Kreativität und Virtuosität,akustisch diese fantastische Musik interpretieren.

In die „Roaring twenties kann man sich am 28.02. mit Lily and the rhythm tigers versetzen lassen Abwechslungsreich und voller Ideen mit einem breiten Repertoire reißen sie die Gäste beim „Boogie Woggie Bugle Boy“ von den Sitzen oder stimmen nachdenklich mit den ruhigen Tönen von „Ich bin Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt. Mit charmanter Moderation und überraschend absurden Showeinlagen beweisen die vier exzellenten Musiker auch ihr komödiantisches Talent und verleihen ihrem Programm damit den unverkennbaren Stil von „Lily & The Rhythm Tigers“.

Klassisch wird es wieder am 08.03. mit dem Trio Schrage-Müseler-Birringer. Maria Schrage, (Oboe), Peter Müseler (Horn) und Esther Birringer (Klavier) bieten im Burghaus ein Klassik-Programm vom Feinsten. Im Rahmen der 56. „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK)“ zählt das Trio zu den Preisträgern und Stipendiaten, die in der Konzertsaison 2012/2013 auf Deutschlandtournee gehen.

Am 14.03. gibt es den „Evening of Sir Elton John’s Greatest Hits“ Der britische Künstler Donovan Aston präsentiert in seiner Live-Show unter anderem Klassiker wie „Candle in the Wind“, „Your Song“, „Rocket Man“ und „Can You Feel the Love Tonight“ und viele andere Hits aus vier Jahrzehnten von einem der größten Künstler aller Zeiten – Sir Elton John.

Unweit der wunderschönen Burg Bielstein wohnen die beiden außergewöhnlichen Musiker Stephan Aschenbrenner und Oliver Trost. Sie präsentieren einmal mehr ein Konzert in Wohnzimmer-Atmosphäre, gespickt mit einigen Überraschungen.Swing, Latin, Blues und Pop in eigenem Gewand arrangiert,werden aufgelockert mit Anekdoten aus der langen, kreativen Zeit dieser beiden Freunde. Mit verschiedenen Gastmusikern spielen sie am 04. April.

Lustig geht es weiter mit Alfons am 11.04. Der Franzose mit dem berühmt-berüchtigten Puschelmikro, hat hierzulande Kultstatus erreicht. Mit dem charakteristischen französischen Dialekt zeigt er seine Beobachtungen über Deutschland (es gibt auf der Bühne eine große Leinwand) und erklärt, was die Deutschen und Franzosen so unterscheidet.

Die Spielzeit wird beendet mit zwei Konzerten von Joachim & Generations am 18. und 19. April Hans-Joachim Klein verwirklicht sich einen Traum: nach langer Zeit der Bühnenabstinenz im Bereich der Popmusik nochmals auf den Brettern zu stehen und die Musik zu machen, die ihn seit 40 Jahren begleitet hat. Er hat sich dabei befreundete Musiker geladen, die alle Spitzenkönner an ihren Instrumenten bzw. mit ihrer Stimme sind. Das besonders Reizvolle an der Band ist, dass sie tatsächlich aus zwei Generationen besteht: Seine Bühnen-Weggefährten einerseits sowie der Generation der Töchter, Söhne, Schwiegerkinder und deren Freunde. Das Repertoire enthält Stücke der letzten 40 Jahre – von Dick Brave bis Phil Collins, von Cher bis zur Lighthouse Family, von Santana bis Kool & the Gang, von CCR bis zu den Blues Brothers, von ABBA über die Eagles bis zu Caro Emerald, usw…

Karten gibt es ab sofort bei Wiehl Ticket, Rathaus Wiehl, 02262/99285

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.