Bielsteiner Weihnachtsmarkt im Jubiläumsjahr

Rund um das historische Burghaus Bielstein wird es am 3. Adventswochenende – 15. und 16. Dezember 2012 – wieder weihnachtlich. Bereits zum 5. Mal findet der Bielsteiner Weihnachtsmarkt, den der Heimatverein Bielstein und die Dorfgemeinschaft Helmerhausen organisieren, statt.

Weihnachtliche Klänge, ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, Stände mit Kunstgewerbe und kulinarischen Köstlichkeiten, vor allem aber das Flair rund um das Burghaus Bielstein schaffen jene Atmosphäre, die immer mehr Gäste aus nah und fern anzieht.

Die 50 liebevoll geschmückten Holzbuden laden zum gemütlichen Bummeln ein. Hier kann man sich mit Freunden auf einen Glühwein treffen, nach individuellen Geschenken und kunsthandwerklichen Schätzen stöbern und das Bühnenprogramm genießen. Kulinarisch verwöhnen vor allem die örtlichen Vereine an ihren Ständen – mit Leckereien von Wildspezialitäten, Spießbraten, Reibekuchen oder Flammkuchen bis zu Crepes und Helmer’schen Hefeplätzen.

Dazu ein kontrastreiches Musikprogramm auf der Bühne im Burghof. .Hier stellen sich hauptsächlich heimische Ensembles vor. So startet der Weihnachtsmarkt am 15. Dezember um 14 Uhr mit traditioneller, weihnachtlicher Blasmusik der „Siebenbürger Trachtenkapelle“ aus Gummersbach. Ob „Kölsche Singpänz“, der „Gospelchor Wiehl“, „Covered Grass“ oder am Samstagabend die Wiehler Tanzband „Nachtexpress“ – in Bielstein gibt es weihnachtliche Musik von Jazz bis kölsche Tön.

In die richtige Stimmung für die nahenden Festtage versetzt der Weihnachtsmarkt die Besucher an beiden Tagen. Auch Weihnachtsgrüße können von hier pünktlich zum Fest versendet werden: Im Foyer des Burghauses erhalten die Briefe einen eigens für das Adventswochenende angefertigten und genehmigten Sonderstempel. Ein weiteres Highlight im Burghaus-Gebäude: erstmals eröffnet auch ein „Burgcafe“. Hier können sich die kleinen Besucher bei den Geschichten einer Märchenfee oder einem Puppenspiel aufwärmen, während die Erwachsenen den einzigartigen Winzerglühwein im originellen Becher – mit und auch ohne Alkohol -, Schwedenpunsch oder Feuerzangenbowle genießen. An beiden Tagen steht draußen ein nostalgisches Mini-Karussell für die Kinder und am Stand des Heimatvereins gibt es für sie eine süße Überraschung.

Offiziell wird der Markt vom Bürgermeister der Stadt Wiehl, Werner Becker–Blonigen, am Samstag um 14:30 Uhr eröffnet. Weihnachtliche Großstadtstimmung bringen die „Kölschen Singpänz“ – eine Vokalgruppe der Hugo-Kückelhaus-Schule aus Wiehl-Oberbantenberg anschließend ab 15:30 Uhr auf die Burghausbühne. Weihnachtliche musikalische Atmosphäre vermittelt die Bigband der Musikschule der Homburgischen Gemeinden unter Leitung von Matthias Bauer. Der CVJM „Posaunenchor Remperg“ hat klassische und beschwingte Weihnachtslieder im Gepäck und zum Ausklang des Abends beschreitet die Wiehler Tanzband „Nachtexpress“ weihnachtliche Pfade mit traditioneller und moderner Festtagsmusik.

Am Sonntag, dem 3. Advent, geht es abwechslungsreich weiter auf der Bühne des Weihnachtsmarktes. Mit dem „Frauenchor Oberbantenberg“ und dem „Bielsteiner Männerchor“ unter der Leitung von Dirk van Betteray startet der weihnachtlich-musikalische Reigen um 11 Uhr. „Monkey Men“ ist eine neue Rockband, die mit Trompete, Drums und Gitarren ein weihnachtliches Programm auf das Podium bringen möchte. In Sachen Bluegrass-Musik ist die Band „Covered Grass“ unterwegs und präsentiert Stücke aus ihrer neuen CD „Christmas with Covered Grass“. Mit purer Freude, Dynamik und Rhythmus bietet der „Gospelchor Wiehl“ einen Einblick in sein adventliches Repertoire bevor der „Posaunenchor Mühlen-Drabenderhöhe um 17 Uhr besinnliches Liedgut zum Abschluss spielt.

Der gelungene Weihnachtszauber ist nur dank der Mitwirkung der Ortsvereine, der Schulen, der Freundeskreise, Behindertenorganisationen, talentierten Bastlern und richtigen Künstlern sowie engagierten Gewerbetreibenden und vielen freiwilligen, ungenannten Helfern möglich. Seit nunmehr fünf Jahren schaffen sie es mit den Organisatoren – Heimatverein Bielstein und Dorfgemeinschaft Helmerhausen – eine besonders weihnachtliche Atmosphäre zu vermitteln.

Zur Durchführung des Weihnachtsmarktes wird die Straße „Am Rosenhang“ (Teilstück oberhalb des Burghauses) von Mittwoch, dem 12.12.2012, 8.00 Uhr bis Montag, dem 17.12.2012, 18.00 Uhr und die „Burgstraße“ (ab Einmündung der „Brindöpkestraße“ bis zur Einmündung „In der Kämpe“) von Freitag, dem 14.12.2012, 8.00 Uhr bis Montag, den 17.12.2012, 18.00 Uhr gesperrt. Zeitgleich wird die „Florastraße“ zur bergauf führenden Einbahnstraße.

Parkmöglichkeiten für die Besucher stehen in ausreichendem Maße in der Ortsmitte von Bielstein, an den Lebensmittelmärkten Dornseifer und Plus, dem Firmenparkplatz Kind & Co. sowie im Freizeitgelände zur Verfügung.

Das Programm:

Samstag, 15.12.2012

14:00 Uhr
„Siebenbürger Trachtenkapelle“ aus Gummersbach

14:30 Uhr
Eröffnung des Bielsteiner Weihnachtsmarktes durch Werner Becker-Blonigen, Bürgermeister der Stadt Wiehl

15:30 Uhr
„Kölschen Singpänz – Vokalgruppe der Hugo–Kückelhaus–Schule aus Wiehl–Oberbantenberg

16:30 Uhr
Bigband der Musikschule der Homburgischen Gemeinden“ unter Leitung von Matthias Bauer

18:00 Uhr
CVJM „Posaunenchor Remperg“ unter Leitung von Eckhard Gülicher

19:30 Uhr
Wiehler Tanzband „Nachtexpress“

Sonntag, 16.12.2012

11:00 Uhr
„Frauenchor Oberbantenberg“ und „Bielsteiner Männerchor“ unter Leitung von Dirk van Betteray

12:30 Uhr
„Monkey Men“

14:00 Uhr
„Christmas with Covered Grass

15:30 Uhr
“Gospelchor Wiehl” unter Leitung von Michael Müller-Ebbinghaus

17:00 Uhr
„Posaunenchor Mühlen – Drabenderhöhe“ (von der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Mühlen – Bielstein und der evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.