Party-Stimmung mit den „Driem Beus“

Endlich ist die „Burgfreie Zeit“ vorbei, freute sich Kulturkreis-Geschäftsführer Hans-Joachim Klein. Mit Partystimmung eröffneten die „Driem Beus“ die Herbst-Saison in den alten Gemäuern der Bielsteiner Burg. Vom fetzigen Rock bis zur ruhigen Ballade hatten sie alles mit dabei.


Foto: Vera Marzinski

Im Feinripp und mit weißen Socken in den Badelatschen zeigten sich die vier Musiker dem Publikum – so sei man früher Samstagnachmittags rumgelaufen, verriet Sänger Bernd Fuhrich. „Vollkommen unplugged“. Sehr spaßig, dass sie in dieser optischen Erscheinung dann ein „Just A Giglolo“ präsentierten. Mit und in ihrem Programm zeigten sich die „Driem Beus“ nicht nur musikalisch sehr abwechslungsreich, auch das Outfit wechselten sie mehrfach. Mit Musik wie „Hotel California“ oder „Walk Of Live“ begeisterten sie in alt bewährter Weise ihr Publikum.

Das musste gleich beim zweiten Stück mitmachen. Zu „Roller Coaster“ durften sie „Na na na na na“ oder „Hey Baby“ singen. Bernd Fuhrig überredete sie fast alle und war auch sonst in seinem Redeschwall kaum zu stoppen. „Jetzt sag ich aber nichts mehr“ hielt er nur Sekunden durch – doch die Gäste im Burghaus wollten seine Kommentare und Erzählungen, die noch mehr zur lockeren Stimmung beitrugen, hören. Ob die Geschichte vom Urlaub auf Naxos oder der Abschiedsfeier vom fast 90jährigen Schwiegervater vor zehn Jahren. „Hier ist doch kein Portugiese im Saal?“ wollte Fuhrig wissen, bevor er gestand, dass sein „Nossa, Nossa“ mit viel Lautmalerei präsentiert wurde. Mit rauchiger Stimme brachte er noch eine weitere Fremdsprache bei „Nòubliez Jamais“ ins Spiel. Ein Franzose war aber auch nicht unter den Zuhörern.

Die vier Musiker zeigten ihr Können vom ersten bis zum letzten Stück. Die heimische Kultband mit Frontmann Bernd Fuhrich, Udo Lesemann an der Gitarre, Wilfried „Holli“ Holberg an den Drums und Michael Bielecke an den Tasten musizierte in Topform und gut gelaunt in einer angenehmen Lautstärke. Zum Schluss gab es noch was zum Schunkeln bei „Du bes Kölle“ und in der Zugabe überraschten sie mit einem „Saunaboy“ – allerdings nicht in Feinripp oder Saunatuch. Die Saison im Burghaus Bielstein ist somit gleich bei guter Stimmung eröffnet worden und obwohl das Herbstprogramm 2013 gerade erst angefangen hat, sind bereits etliche Veranstaltungen ausverkauft. Doch schon bei dieser ersten Herbst-Veranstaltung lag bereits das Programm für das Frühjahr 2014 aus – ab 16. September 2013 geht es in den Vorverkauf.

Vera Marzinski

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Bild 01 vergrößern Bild 02 vergrößern Bild 03 vergrößern Bild 04 vergrößern Bild 05 vergrößern Bild 06 vergrößern Bild 07 vergrößern Bild 08 vergrößern Bild 09 vergrößern Bild 10 vergrößern Bild 11 vergrößern Bild 12 vergrößern Bild 13 vergrößern Bild 14 vergrößern Bild 15 vergrößern Bild 16 vergrößern

Fotos: Vera Marzinski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.