Erzquell Brauerei Bielstein: Start in den Frühling mit „Bergischer Radler“

Zu einem richtigen Geheimtipp hat sich das Bergische Landbier entwickelt. Als die Erzquell Brauerei Bielstein im vergangenen Jahr diese regionale Spezialität auch in der Flasche vorstellte, brachte sie ein Produkt auf den Markt, das eher abseits des üblichen Biergeschmacks in der Nische angesiedelt war. Man kreierte kein neues Bier, sondern erweckte eher eine alte Rezeptur zu neuem Leben.


Foto: Christian Melzer

Der Erfolg von Bergischem Landbier führte dazu, dass man sich in der heimischen Brauerei Gedanken machte, wie man diese Philosophie auch auf andere Produkte übertragen könnte, beispielsweise auf ein Biermischgetränk. Dabei war von vornherein klar, dass es nicht die 100. Biermischung mit einem neuen exotischen Fruchtgeschmack sein sollte, sondern die Variante eines Klassikers.

Wie man weiß, wurde der Radler „erfunden“, als vor langer Zeit einem Gastronomen bei schönem Wetter das Bier ausging und er viele Radfahrer als Kunden hatte. In seiner Not mischte er Bier mit Limonade, um für die Radler genügend Erfrischung zu haben. Natürlich ist nicht überliefert, welche Limonade hier verwendet wurde. Dies war der Ansatzpunkt für die Überlegung der Braumeister in der Brauerei.

Lange und intensiv haben diese an der Rezeptur experimentiert, herausgekommen ist ein naturtrüber, fruchtig-frischer Radler, der die Tradition heimischer Braukunst harmonisch mit einem tollen aromatisch-fruchtigen Geschmack verbindet. Das naturtrübe Biermischgetränk hebt sich ab durch die Verwendung von echtem Saft mit natürlichem Fruchtgehalt. Durch die Trübung kommen die Zitrusnoten besonders gut zur Geltung. Mit nur 2,4 % Vol. Alkohol, seinem natürlichen Geschmack und vor allem durch den Verzicht auf künstliche Süßstoffe ist der neue Radler naturtrüb ein wahres Erfrischungsgetränk. Er wird in der traditionellen 0,5 Liter NRW Flasche im individuellen 16er Kasten angeboten.

Nach sehr vielversprechenden Tests im Bergischen Land, die trotz winterlicher Saison eine überaus positive Zustimmung ergaben, stellte Brauereichef Dr. Axel Haas nun stolz das neue Produkt für die Öffentlichkeit vor. „Der ‚Bergische Radler‘ ist eine konsequente Fortsetzung unserer Linie, als heimische Brauerei braufrische regionale Spezialitäten anzubieten. Die Tests haben gezeigt, dass ein Radler immer noch die höchste Akzeptanz bei den Biermischgetränken hat, ob bei Männern oder Frauen, ob bei alt oder jung!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.