Erzquell Brauerei investiert in die Zukunft

Mit einer großen Investition in ihrer Flaschenabfüllung sichert die heimische Erzquell Brauerei Bielstein langfristig die notwendigen Kapazitäten und gleichzeitig die Qualität der Bierspezialitäten aus Bielstein.


Brauereichef Dr. Axel Haas und Betriebsleiter Jens Hofmann. Fotos: Christian Melzer

Ersetzt wurde der Behältertransport von der Flaschenwaschmaschine bis zum Flaschenfüller in Form von elektronisch gesteuerten Transportbändern, die die Geschwindigkeit automatisch regeln und dem Flaschenfüller immer die gerade benötigte Menge an Flaschen zuführen.

„In die Transportlinie integriert ist ein hochmoderner neuer Leerflascheninspektor der Firma Heuft aus Burgbrohl, der mit 3 Kameras jede leere Flasche auf Beschädigungen und Fremdkörper untersucht und Flaschen mit Fehlern automatisch ausleitet. Dabei werden die äußere Seitenwand, der Boden und die Mündung mittels Kamera untersucht und gewährleistet, dass nur einwandfreies Leergut abgefüllt wird“, erklärt Betriebsleiter Jens Hofmann die neue Technik.

„Die Anlage hat eine Leistung von 45.000 Flaschen pro Stunde und entspricht dem neuesten Stand der Technik auf dem Gebiet der Leerflascheninspektion“, ergänzt Brauereichef Dr. Axel Haas. „Wir haben so mit einem Investitionsvolumen von rund 400.000 Euro einen Schritt in die Zukunft unserer heimischen Brauerei gemacht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.