Sieben Medaillen für TTC-Wiehl-Quartett bei deutschen CVJM-Meisterschaften

Dominik Scholten, Brett zwei der TTC-Wiehl-Verbandsligamannschaft, war der überragende Spieler bei den deutschen CVJM-Tischtennis-Meisterschaften in Berlin. Das 26-Jährige, der aus der Nachwuchsarbeit des TTC Wiehl (vormals TTV Bielstein) hervorgegangen ist, sicherte sich in Berlin gegen starke Konkurrenz zwei Titel und qualifizierte sich damit souverän für die CVJM-Tischtennis-Europameisterschaften 2016, die im kommenden Jahr in Freudenstadt/Schwarzwald stattfinden.


Von links: Michael Hollweg und Dominik Scholten

Aber nicht nur Dominik Scholten kehrte mit Edelmetall aus der Bundeshauptstadt ins Oberbergische zurück, vielmehr gewann das TTC-Quartett (neben Dominik starteten noch Michael Hollweg und Isabella und Laura Bojdol) insgesamt sieben Medaillen in Berlin. Bei den CVJM-Meisterschaften gingen unsere Spielerinnen und Spieler im Übrigen im Trikot des CVJM Berkenroth und für den Westbund an den Start.

Zu den Erfolgen im Einzelnen: Dominik Scholten ging in der Herrenklasse, in der insgesamt 40 TT-Spieler aus ganz Deutschland um den Titel kämpften, als Vorjahressieger zwar als Favorit an den Start, hatte sich aber starker Konkurrenz zu erwehren. Am Ende wurde der Wiehler aber seiner Favoritenrolle gerecht: Er kämpfte sich in dem 40er-Feld bis ins Finale vor, in dem er dann in einem hochklassigen Endspiel gegen seinen Dauerrivalen Daniel Schuhmann aus Bayern als verdienter Sieger von der Platte ging.

Domis Mannschaftskamerad und Freund Michael Hollweg schaffte es bis ins Halbfinale, wo er allerdings eine Niederlage einstecken musste. Dafür sicherte sich Michi im „kleinen Finale“ gegen Nils Büchel den dritten Platz und damit die Bronzemedaille. Genau wie Dominik Scholten hat auch Michael Hollweg die Fahrkarte zu den Europameisterschaften 2016 sicher. Und um den Wiehler Triumpf komplett zu machen, wurden Scholten/Hollweg auch deutsche CVJM-Meister im Herren-Doppel: In dem 18er-Doppelfeld besiegten sie im Finale die bayrische Paarung Klaus-Peter Merkl/Daniel Schuhmann.

Seinen dritten Titel verpasste Dominik Scholten dagegen an der Seite von Antje Röhle-Gutsche (CVJM Heeren-Werve) im Mixed, wo er sich mit seinen Mannschaftskameraden Isabella Bojdol/Michael Hollweg den dritten Platz teilen musste. In dieser Klasse ging der DM-Titel an Sandra Förster/Elmar Brunn (Westbund).

Zwei weitere Silbermedaillen für den TTC Wiehl (bzw. CVJM Berkenroth) gab es in der Damen- und Mädchenklasse. In der Damen-Einzelkonkurrenz belegte unsere TTC-Bezirksliga-Spielerin Isabella Bojdol in dem 16er-Feld den 7. Platz, womit sie erste Nachrückerin für die Europameisterschaften ist. Dafür gewann Isa an der Seite mit Sandra Förster im Damen-Doppel die Silbermedaille. Sie musste sich lediglich im Endspiel der bayrischen Paarung Christina Barth/Sandra Pöllet geschlagen geben. Und bei den Mädels wurde das große TTC-Nachwuchstalent Laura Bojdol Fünfte, womit sie die direkte Fahrkarte zu den Europameisterschaften sicherte. Und auch Laura kehrte mit einer Silbermedaille aus Berlin heim, denn im Mädchendoppel belegte sie zusammen mit Julia Edelmann den zweiten Platz. Bleibt zum Abschluss nur zu sagen: Herzlichen Glückwunsch an Domi, Michi, Isa und Laura zu diesen tollen Erfolgen. Kein Wunder, dass das TTC-Quartett bei der Heimreise zufrieden feststellte: Berlin war eine Reise wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.