39. Wiehler Tischtennis-Turnier: Enttäuschende Resonanz aber hochklassiger TT-Sport

Hochklassiger Tischtennissport wurde beim 39. Wiehler TT-Turnier des TTC Wiehl geboten, aber zwei Wochen vor dem Saisonstart ließ die Resonanz zu wünschen übrig. Gerade einmal 110 Starter nutzten in der Sporthalle des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums die Chance, zwei Wochen vor den Saisonstart ihre Form zu testen. „Wir hätten uns doch eine größere Teilnehmerzahl gewünscht“, meinte der TTC-Vorsitzende Michael Becher. Zwar bewies die Tatsache, dass wieder viele TT-Cracks aus dem gesamten Bereich des WTTV den Weg nach Wiehl gefunden hatten, dass dieses Turnier einen guten Klang in der TT-Szene genießt, aber die Zahl der Spieler aus dem TT-Kreis Oberberg hielt sich sehr in Grenzen. Dabei hatte der TTC Wiehl mit Geld- und Sachpreisen im Wert von über 1000 Euro für die Sieger und Platzierten ausgeschrieben. Enttäuschend vor allem die Jugendklassen, denn hier gingen gerade einmal 3 bzw. 5 Teilnehmer an den Start, was Becher auch auf den ungünstigen Termin in den Sommerferien zurückführte: „In den meisten Vereinen ruht ja derzeit noch der Trainingsbetrieb.“ Den größten Andrang gab es in der Herren/Damen D-Klasse, während die Teilnehmerklasse in der Herren-A-Klasse mit elf Startern zwar überschaubar, dafür aber hochkarätig besetzt war.

In Abwesenheit von Titelverteidiger und Lokalmatador Daniel Held setzte sich nach in einem spannenden und hochklassigen Finale Thomas Pellny (TTC RG Porz) gegen Thomas Herr (TSV Seelscheid) nach einem 0:2-Satzrückstand noch mit 3:2 durch. Im „kleinen Finale“ gewann der Dominik Scholten vom gastgebenden TTC Wiehl gegen Kevin Weinert (TSV Seelscheid). Der Titel in der Doppelkonkurrenz blieb aber in Wiehl, denn hier gewann Scholten an der Seite seines Mannschaftskameraden Thomas Becher gegen die Kombination Thomas Pellny/Fabian Wahl. Vor ihrem Sieg im Entscheidungssatz mussten sie allerdings im 4. Satz, den sie schließlich 18:16 gewannen, einige Matchbälle abwehren. Außer in den beiden ausgetragenen Nachwuchsklassen gab es ansonsten nur auswärtige Siege in den Einzelkonkurrenzen zu vermelden. Lediglich in den Doppelkonkurrenzen der Herren C-Klasse gab es noch einen einheimischen Sieg, und zwar gewann TTC-Sportwart Chris Hubrich, in dessen Händen die sportliche Gesamtleitung lag, zusammen mit Michael Seitz gegen Volker Kirchner/Marcus Meurer (TTC Wiehl/TSV Seelscheid).

Ergebnisse: Herren A: 1. Thomas Pellny (TTC RG Porz), 2. Thomas Herr (TSV Seelscheid), 3. Dominik Scholten (TTC Wiehl); Doppel: 1. Dominik Scholten/Thomas Becher (TTC Wiehl), 2. Pellny/Fabian Wahl (Porz/DJK SF Leverkusen; Herren B: 1. Simon Andre (Post SV Langendreer), 2. Timo Vergaro (TTC DJK Hürth); Doppel: 1. Maximilian Albrecht/Benedikt Stiller (TTC Stolberg-Vicht/TTC Neheim-Hüsten), 2. D. Metzger/Sammi Saban (TTC Benrath/TTC Bor. Düsseldorf); Herren C: 1. Max Schröter (DJK BW Annen), 2. Luca Kasper (TTC Homberg), 3. Christian Klasberg (TB Groß-Ösinghausen); Doppel: 1. Chris Hubrich/Michael Seitz (TTC Wiehl), 2. Volker Kirchner/Marcus Meurer (TTC Wiehl/TSV Seelscheid); Herren D: 1.. Ingo Stephan (DJK SF Rheydt, 2. Bernd Zott (TT-Team Hagen, 3. Dieter Elsesser (TTSG Lüdenscheid); Doppel: 1. Nicolas Anson/Ingo Stephan (DJK SF Rheydt), 2.Ye Thaya Winn/Christian Merten (TV Dellbrück/TTC Bärbroich); Herren E: 1. Walter Kleinert (FC Junkersdorf), 2. Thomas Busch (TTC Werden), 3. Christian Jaeger (Aggertaler TTC); Doppel: 1. Kleinert/Jaeger, 2. Busch/Heiner Steinebach (TTC Werden/TTC Wiehl); Jungen/Mädchen: 1. Richard Wölk, 2. Salamone Gianluca, Laura Bojdol (alle TTC Wiehl); Schüler A: 1. Luca Papesch (TV Klaswipper), 2. Richard Wölk (TTC Wiehl), 3. Lars Radenbach (TV Fredeburg); Hobbyklasse: 1. Florian Liebe, 2. Carina Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.