Wundervolle Kinderkarnevalssitzung des Bielsteiner Karnevalsvereins

Waren es im letzten Jahr noch 400 verkaufte Eintrittskarten, platzte die Aula im Schulzentrum Bielstein in diesem Jahr aus allen Nähten: Mit 500 verkauften Eintrittskarten bot diese Kindersitzung am vergangenen Samstag einen würdigen Rahmen für junge und ältere Jecken, die sich bei Waffeln, Kuchen und Kaffee einen unterhaltsamen und schönen Samstagnachmittag gemacht haben.

Kinderkarneval in der ausverkauften Aula des Bielsteiner Schulzentrums - Foto: Christian Melzer
Kinderkarneval in der ausverkauften Aula des Bielsteiner Schulzentrums – Foto: Christian Melzer

Der KVB hatte wieder einmal geladen und war bestens vorbereitet, denn viele helfende Hände aus dem Vereinsumfeld sorgten im Vorfeld und während der Sitzung dafür, dass alle Gäste bestens versorgt wurden.

Pünktlich um 14.00 Uhr marschierte das aktuelle Prinzenpaar des KVB Prinz Helmuth I. und seine Prinzessin Astridt samt Gefolge in die Aula ein und nahm auf der Bühne Platz, um möglichst nahe am Geschehen zu sein.

Es war in diesem Jahr neben Prinz und Prinzessin auch ein König zu Gast, der golden bekront der jecken Schar als König Daniel bekannt ist. Und der König ließ es sich nicht nehmen, ein Gedicht vorzutragen, mit dem die Sitzung in diesem Jahr literarisch eröffnet wurde. König Daniel ist dafür bekannt, in witziger Reimform alltägliche Geschichten vorzutragen, die – wie man feststellen konnte – auch für Kinder geeignet sein können.

Als erste Tanzformation zog dann die jüngste KVB-Tanzgruppe auf die Bühne. Die Bielsteiner Lollipops hatten ihren großen Auftritt und mussten sich erst einmal an derartig viele Zuschauer gewöhnen. Aber das Lampenfieber war bald verflogen und die Lollipops zeigten eine prima Performance. Es ist erstaunlich anzuschauen, wie schnell die Kleinsten die notwendigen Schrittfolgen erlernt haben. Waren die Anfänge noch verspielt, so setzen sich nunmehr immer stärker die tänzerischen Gardetanzfähigkeiten durch. Man kann sich auf die nächsten Auftritte freuen.

Als nächster Programmpunkt zog die Kindertanzgruppe der Schloßgarde Engelskirchen auf die Bühne. Auch an dieser Tanzformation kann sehr gut abgelesen werden, welchen Stellenwert die Kinder- und Jugendarbeit für die KG Närrische Oberberger besitzt. Die Tanzgruppen der älteren Jahrgänge dürfen sich auf diesen Nachwuchs freuen, denn so bekommen sie schon gut ausgebildete Tänzerinnen und Tänzer zugeführt, die sich schnell in eine neue Gruppierung einfügen lassen.

Mit Birgit Kratz und ihrer Tanzgruppe zog anschließend eine alte Bekannte des Bielsteiner Karnevals auf die Bühne. Birgit Kratz war Mitglied der Bielsteiner Damengarde, einer Vereinsgruppe, die sich nach der Gründung des KVB formierte. Man kommt eben gerne nach Bielstein zurück.

Anschließend gehörte die Bühne dem Kölner Spielecircus. Das Motto des Kölner Spielecircus lautet „Mitmachen und Mitlachen!“ und gemäß diesem Motto wurde die reichlich vor der Bühne postierten und hübsch verkleideten Kinder aktiv in diesen Programmblock mit eingebunden. Bereits seit 1983 engagiert sich der Kölner Spielcircus für kulturpädagogische Projekte und greift dafür auf bis zu 40 ausgebildete Pädagogen zu, die auf den Umgang mit Kindern spezialisiert sind. Ein Programmpunkt, der eine gute Abwechslung zum karnevalistischen Programm bot.

Anschließend übernahm wieder der „Karneval“ die Regie und mit den Bielsteiner „Crazy Girls & Boys“ zog die nunmehr „mittlere“ Tanzformation des KVB auf die Bühne. Gespickt mit immer mehr Hebefiguren entwickelt sich ihr Tanzprogramm langsam aber sicher hin zu dem Programm, das man ansonsten von den Bielsteiner Tanzmäusen zu sehen bekommt. Eine tolle Aufführung, die zurecht großen Applaus bekam.

Nachdem dann eine weitere Tanzgruppe aus Wildberg das Publikum unterhalten hatte, übernahm noch einmal der Kölner Spielecircus die Regie und unterhielt die jungen Gäste aufs Beste.

Dann war es Zeit für den Auftritt der Karnevals-Tollitäten. Zunächst zog unter großem Jubel das Engelskirchener Kinden-Prinzenpaar Prinz Oliver I. aus dem Hause Garz und seine Prinzessin Victoria aus dem Hause Kaltenbach mitsamt Gefolge auf die Bielsteiner Bühne und beglückte das Publikum mit Gesangs- und Tanzeinlagen. Gemäß dem Motto „Jung übt sich“ präsentierte sich das Engelskirchener Kinder-Prinzenpaar sehr professionell und man kann davon ausgehen, dass man in vielen Jahren noch einmal von Oliver oder Victoria hören wird.

Wie immer kam dann das „Beste“ am Schluss: Das Bielsteiner Prinzenpaar zog auf und präsentierte sich dem Publikum. Alles versammelte sich vor der Bühne, denn wie in jedem Jahr hatten die Tollitäten noch eine weitere Aufgaben zu lösen, es galt die am schönsten verkleideten Kinder zu prämieren. Und diese Aufgabe ist jedes Jahr aufs neue schwierig, denn eigentlich hätten hunderte Kinder einen Preis verdient. Gegen 17.00 Uhr endete die Veranstaltung und jeder war sich sicher: Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:


Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Fotos: Christian Melzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.