Nubbelverbrennung des Karnevalsvereins Bielstein: Der Nubbel musste wieder als Sündenbock herhalten

Am Dienstagabend, 28. Februar 2017, musste der Nubbel wieder für die Sünden der Bielsteiner Närrinnen und Narren büßen. Unter großem Wehklagen wurde er von der Gemeinde zu Grabe getragen und dann verbrannt.

Der Nubbel wird auf der Hofburg des Karnevalsvereins, dem Oberbantenberger Hof, zu Grabe getragen.
Der Nubbel wird auf der Hofburg des Karnevalsvereins, dem Oberbantenberger Hof, zu Grabe getragen. Foto: Christian Melzer

Mit dem Nubbel hat der Karnevalsverein auch symbolisch den Karneval in dieser Session begraben. Am 11. November geht es dann wieder von vorne los.

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:


Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Fotos: Christian Melzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.