Stimmungsvoller Abend bei „Wein & Musik rund um die Bielsteiner Burg“

Der Samstagabend beim diesjährigen Fest „Wein & Musik“ am Burghaus Bielstein war ein voller Erfolg. Der Platz vorm Burghaus war gut gefüllt – die Hütte war sozusagen voll. Das Wetter spielte mit und die „Soulband“ sorgte für grandiose Stimmung.

Bürgermeister Ulrich Stücker kam nicht nur zur offiziellen Begrüßung, sondern kündigte auch die Partyband an – und blieb wie viele andere noch lange auf dem Fest. Foto: <a href="http://www.photo-melzer.de/bielstein/2017/0624-wein-musik.html">Christian Melzer</a>
Bürgermeister Ulrich Stücker kam nicht nur zur offiziellen Begrüßung, sondern kündigte auch die Partyband an – und blieb wie viele andere noch lange auf dem Fest. Foto: Christian Melzer

Bürgermeister Ulrich Stücker betonte in seiner Ansprache, dass die Verantwortlichen und Ehrenamtlichen hier ein tolles Konzept umgesetzt haben. Das „Wein & Musik“-Fest an der Burg sei mittlerweile weit über die Grenzen von Bielstein und Wiehl bekannt.  Der Heimatverein e.V. Bielstein mit Unterstützung der  Dorfgemeinschaften Helmerhausen und Kehlinghausen hatten wieder für ein tolles Ambiente gesorgt. Ein umfangreiches Angebot an „kulinarischen Genüssen“ stand wieder parat – angefangen von Käsespezialitäten über Zwiebelkuchen, Reibekuchen, Lachs, Scampi, Bratkartoffeln, Bratwurst und vielem mehr. Die Weinhändler waren überaus zufrieden und freuen sich schon auf das nächste Jahr. Auch Organisator Hans-Georg Bauer blickt auf ein gelungenes Wochenende zurück. Der Samstag war grandios. Die „Martin Twins & She“ heizten das Publikum mit ausgewählten Coversongs aus den Bereichen Pop, Rock und Blues gut ein und ab 20 Uhr kamen die Gäste so richtig ins Schwofen. Die „Soulband“, bestehend aus erfahrenen Musikern der hiesigen Szene und begabten jungen Nachwuchskräften hat es sich zur Aufgabe gemacht, in „großer Besetzung“ alten Soulklassikern neues Leben einzuhauchen, bekannte Songs in neuem „Soul“-Gewand zu covern und allen Stücken ihren unverwechselbaren  Stempel aufzudrücken. Spaß und Rhythmus stand auch am Samstagabend im Vordergrund.

Der Sonntag zeigte sich wettermäßig nicht von seiner besten Seite, aber dennoch kamen Gäste aus nah und fern. Nicht nur für die Erwachsenen hatte das Fest so einiges im Angebot. Auch für die Kleinen hatten sich die Organisatoren wieder so einiges ausgedacht. Sie konnten unter anderem Popcorn selber herstellen und sich in bunt-schillernden Farben schminken lassen. Auch am Sonntag boten wieder Winzer sowie heimische Weinhändler den Genuss von edlen Tropfen an. Wein und Musik ist eben die gute Mischung beim Fest rund um das Bielsteiner Burghaus. Natürlich gab es auch für die „Nichtweintrinker“ ein gutes Angebot. Musikalisch überzeugte „Jazzprix“ mit Erfahrung, Leidenschaft und energiegeladener Spielfreude. Das Quintett verbindet die Liebe zum Jazz und gemeinsam präsentierten sie die großartigen Arrangements aus der Feder des Pianisten Rolf von Ameln. Mit Swing, Bebop, Latin und gefühlvollen Balladen verzauberten sie ihr Publikum und nahmen es mit auf eine fesselnde Reise in die Welt des Jazz. Ebenfalls mit dem Trio „Annina Struve & Hugoonion“, die eine Mischung aus Funk, Rock, Latin, Jazz, Blues und Soul spielten, kamen die Musikgäste auf ihre Kosten bis das Fest am Sonntagnachmittag endete. Und nächstes Jahr feiert „Wein & Musik“ ein Jubiläum: Zehn Jahre wird das das besondere Fest. Natürlich findet es traditionell wieder am letzten Juni-Wochenende statt: am 23. und 24. Juni 2018.

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:


Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Fotos: Christian Melzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.