„Sugarpops“ zum Burghaus-Herbst-Auftakt

Mit einer Coverband der besonderen Art startete am Donnerstagabend das Burghaus Bielstein Herbst-Programm des Kulturkreises Wiehl.

Unplugged und mit ihren eigenen Versionen der Coverstücke überzeugten „Sugarpops“ durchgehend grandios. „Sugarpops“ geben den Songs das „gewisse Etwas“ einer eigenen Interpretation und bringen diese abwechslungsreich und virtuos auf die Bühne. Vier eindrucksvolle Top-Musiker spielen stilvoll und voller Leidenschaft das Beste der letzten Jahrzehnte Popkultur. „Message in a bottle“ erzeugt Gänsehaut, und dass Ed Sheerans „Shape of you“ auch akustisch gecovert so genial klingen kann, hatte wohl niemand vorher erwartet. Und dann kommt auch noch ein Teil der „Sugarpops“ aus dem Bergischen Land. Die Sängerin Katrin Schmitt mit der Löwenmähne und der brillanten Stimme stammt aus Hückeswagen, Saxophonist Marc Leymann ist gebürtiger Wermelskirchener. Der Düsseldorfer Jörg Hamers wohnt auch mittlerweile im Bergischen Land und ist zudem noch Multitaskingfähig. Er singt, spielt Gitarre und sorgt auf den Drums für den richtigen Rhythmus. Hier wird er aber auch perfekt von Bassist Thomas „Cap“ Gier unterstützt.

Ihr Sound reißt mit. So eine Band auf einer Party – da hat man schon den Extra-Kick. Und den hatten die Gäste im Burghaus auch. Mit geringstem technischem Aufwand und auf kleinstem Raum entwickelt die Band eine unerwartete Power, die dynamisch von leiser akustischer Musik bis hin zu druckvoll gespielten Dance-Hits reicht. Alice Mertons „No Roots“ – einfach nur wow! Katrin Schmitt bringt das hervorragend rüber. Oder Stings „English man in New York“ gesungen von Jörg Hamers –  der hat dazu so einen ganz besonderen Groove in der Stimme. „Here comes the rain again“, „Sending out an SOS“ oder Cyndi Laupers „Time after time“ – die vier setzen die Cover-Stücke gekonnt und auf besondere Art um. Da zuckten so einigen Gästen die Beine und die Stimmung war super. Das betonte auch die Band, die gar nicht mehr aufhören wollte am Schluss und sich mit „Ain’t nobody“ und „Roxane“ verabschiedete. Das war erst mal der Auftakt für das Programm „Burghaus Herbst 2017“. Kulturkreis-Geschäftsführer Hans-Joachim Klein hatte aber schon den Flyer für die Veranstaltungen „Burghaus Frühjahr 2018“ dabei – der Vorverkauf startet am 11.09.2017 bei Wiehl Ticket. Die meisten Termine im Herbst sind bereits ausverkauft. Karten gibt es noch für Louisa Imorde am 29. September 2017 – ein Termin für Klassikfreunde – und für „Bert & Roy“ am 05. Oktober 2017, sowie für „Das Lumpenpack“ am 9. November, die „Stuttgarter Kammersolisten“ am 7. Dezember und „Chressdaach – traumhaft schön!“ mit Hubert Grunow am 14. Dezember 2017.

Vera Marzinski

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:


Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Fotos: Vera Marzinski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.