Männerchor Spatzollinaris bringt das Erzquell-Sudhaus zum Klingen

„Ein Prosit der Gemütlichkeit“ – Mit fröhlichen Bierliedern verwandelte der Männerchor Spatzollinaris vergangenen Donnerstag das Braustübchen der Erzquell Brauerei Bielstein in einen Konzertsaal.

Der selbsternannte „Hopfenchor“ aus Frielingsdorf tritt im Zuge einer Veranstaltungsreihe der Erzquell Brauerei auf, in der unterhaltsames Programm und klassische Brauereiführungen kombiniert werden. Den Anfang dieser Reihe machte im letzten Jahr der Comedian Ausbilder Schmidt, der auch in diesem Jahr wieder auftreten wird.

„Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, das Bierliederkulturgut hochzuhalten und weiterhin altdeutsche Bierlieder zu singen“, sagt Johannes Ufer von Spatzollinaris zur Begrüßung der Gäste und stimmt sogleich das erste Lied an.
Gesungen wurde vor den Eingangstoren der Brauerei, bei einem frischen Zwickel zwischen den Gärtanks und in der Verladestraße. Besonders die Akustik bei „Aus der Traube“ im neuen Sudhaus ließ die Nackenhaare zu Berge stehen.

Nicht nur die Stimmen des Männerchors waren zu hören. Im Braustübchen kamen gesangsfreudige Gäste auf ihre Kosten und sangen bei bekannten Liedern wie „Die Stääne“ und dem Bergischen Heimatlied laut mit. Manch einer wurde dabei spontan in den Chor aufgenommen. Gut, dass die Kehlen zuvor mit frisch gezapftem Zunft Kölsch geölt wurden.

Eine weitere Eventbrauereiführung findet am 11. April statt: Biersommelier Torsten Henkels wird Interessierte in die Welt der unterschiedlichen Biere einführen und neben den Spezialitäten der Erzquell Brauerei auch weitere Biersorten verkosten lassen.

Die Karten können bei Wiehl-Ticket, Bahnhofstraße 1, 51674 Wiehl (02262-99285 bzw. wiehlticket@wiehl.de) oder bei Haushaltswaren Steffen, Bielsteiner Str. 106 in Wiehl-Bielstein direkt neben der Erzquell Brauerei erworben werden.

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:

 sparkasse_gm-250.jpg (250×83)

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.


Fotos: Christian Melzer

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.