Gelungene Kostümsitzung des Karnevalsvereins Bielstein

Am vergangenen Karnevalssamstag fand in der Aula der Bielsteiner Schule die Kostümsitzung des KVB statt. Vor gut gefüllten Rängen startete der KVB ein Mega-Programm. Überall im Festsaal standen die Jecken und feierten aktiv mit. Diese Stimmung erzeugten neben KVB-eigenen Gruppierungen auch die vielen Bühnenakteure des Abends.

Ein regelrechter „Eisbrecher“ war diesmal das „et fussich Julche“. Marita Köllner fand gar nicht erst den Weg auf die Bühne, statt dessen blieb sie vor der Bühne und bestieg den nächstbesten Tisch, auf dem sie ihr Programm abspulte. Und das hatte es diesmal in sich. Das Bielsteiner Dreigestirn hielt es selber nicht auf der Bühne und so kamen sie flugs von der Bühne herunter und gesellten sich zum fussich Julche. Ehe man sich versah griff Marita in ihre fussiche Perücke und tauschte ihren roten Schopfschmuck mit der Krone unserer Jungfrau Motzi.

Das Publikum grölte vor Vergnügen, obschon es für die Traditionalisten unter den jecken Karnevalisten natürlich grenzwertig war.

Alle Tanzgruppen – angefangen bei den Lollipops, über die Crazy Boys and Girls, die Bielsteiner Tanzmäuse bis hin zu den Raketen – zeigten überragende Leistungen. Der KVB kam mit Fug und Recht stolz auf seine vier Tanzformationen sein, die zudem von unten nach oben stets altersabhängig ausgebildeten tänzerischen Nachwuchs liefern.

Die Big Maggas aus Hamburg waren als Geheimtipp angereist und machten diesen Vorschusslorbeeren alle Ehre. Diese „Boy Group“ schaffte es, die Stimmung am Siedepunkt zu halten und durfte erst nach einer Zugabe die Bielsteiner Bühne wieder verlassen. Mit der kölschen Karnevalsband THE HÖÖSCH bot der KVB dem Publikum eine weitere überregional bekannte Musikgruppe, die den Saal vollends im Griff hatte.

Bevor dann das Bielsteiner Dreigestirn mit ihren eigenen Liedern den stimmungsvollen Abend beschliessen durften, gaben „Die Weisweiler“ ihre Visitenkarte ab. Das war Musikpower pur, denn diese Musikgruppe heizte dem Publikum mit ihren Blasinstrumenten heftig ein. Als dann das Dreigestirn ihr diesjähriges Musikrepertoire vortrug, gab es kein Halten mehr. Alles, was noch Power in sich spürte, drängte zur Bühne hin und tanzte in der speziellen Tollitäten-Choreografie zu den dargebotenen Liedern.

Präsident Michael Becher informierte die Gäste dann noch darüber, dass zur nächsten Kostümsitzung in 2021 nur noch Sitzplätze angeboten werden. Dies erfolgte auf Wunsch zahlreicher Stammgäste, die sich mit der Kombination aus Steh- und Sitzplätzen nicht anfreunden konnten. Tief in der Nacht ging diese tolle Sitzung zu Ende und war für das Bielsteiner Dreigestirn nur der Aufgalopp für die noch anstehenden Termine, insbesondere den Rosenmontagszug.

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:


Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.


Fotos: Christian Melzer

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.