Dringende Reparatur einer Gasleitung in Bielstein

Ab Montag, 29. September, muss in Wiehl-Bielstein an der Bielsteiner Straße (Nähe Fußgängerbrücke) eine dringende Gasleitungsreparatur durchgeführt werden. Durch den Einsatz einer Ampel wird es erfahrungsgemäß zu einigen Störungen im Verkehrsablauf kommen, so dass ortskundige Autofahrer gebeten werden, den Baustellenbereich zu umfahren, soweit dies möglich ist. Die Gasgesellschaft bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unaufschiebbaren Arbeiten, die ca. 1 Woche dauern werden.

Schlemmerreise führt auch nach Bielstein

Eine „Schlemmerreise mit dem Gutscheinbuch“ kann man jetzt auch im Oberbergischen Kreis erleben. Das Gutscheinbuch, das in verschiedenen Ausgaben deutschlandweit erhältlich ist und jeweils eine Region oder Stadt abdeckt, ist ein Bestseller in den Buchhandlungen.

Das Buch beinhaltet insgesamt 25 Gutscheine mit je einer Einladung zum Essen. Die Gutscheine sind bis zum 30.11.2004 gültig und können in ausgewählten Restaurants aus dem Oberbergischen Kreis eingelöst werden, unter anderem Haus Wald-Eck, Forellenhof Koppelweide, Gaststätte Amboß, Pfannkuchenhaus usw.

Die Idee: wenn man zu zweit mit dem Gutschein aus dem Schlemmerführer Essen geht, erhält man eines von beiden Gerichten gratis. Da das Buch 15,90 Euro kostet, kann man bereits ab dem zweiten eingelösten Gutschein Geld sparen. „Sonst geht man ja doch immer in die gleichen Restaurants. Aber hier probiert man mal was Neues aus und entdeckt das eine oder andere Lokal, das man vorher nicht kannte“ sagen die Fans des Gutscheinbuchs.

Weitere Infos, eine Übersicht aller teilnehmenden Restaurants und eine Online-Bestell-Möglichkeit findet man unter www.gutscheinbuch.de/obk_start.htm

„Zunft Radler“: Spritzig-frisches aus der Brauerei

Die passende Erfrischung zum Jahrhundertsommer bringt die Erzquell Brauerei Bielstein ganz aktuell auf den Markt: „Zunft Radler“ ein spritzig-frisches Biermischgetränk aus 50% Zunft Kölsch + 50% Zitronenlimonade wurde am vorigen Freitag erstmals abgefüllt und ist ab sofort im Getränkehandel und in der Gastronomie zu haben. Mit diesem neuen Produkt wird ganz eng an die erfolgreiche Marke Zunft Kölsch angeknüpft und ihr entsprechend der großen Verbrauchernachfrage nach leichten, frischen und spritzigen Bier-Mixes ein „Schwesterchen“ geboren. Das bekömmliche Zunft Kölsch bildet zusammen mit Zitronenlimonade einen angenehm ausgewogenen und mild-frischen Geschmack, mit 2,4% Alkoholgehalt zählt Zunft Radler zu den alkoholarmen Erfrischungsgetränken. Das Produkt wird in der aktuellen 0,33l Mehrweg – Longneckflasche auf den Markt gebracht.

„Seit längerer Zeit hatten unsere Braumeister bereits die Rezepturen für das Radler in der Schublade“, bestätigt Brauereichef Dr. Axel Haas „das wussten auch unsere Kunden und so sind wir durch den diesjährigen Super-Sommer und die auch insgesamt verstärkte Nachfrage nach alkoholhaltigen Erfrischungsgetränken zur Entscheidung gelangt, unser Zunft Radler noch in diesem Sommer auf den Markt zu bringen.“

Das Radler, Bier mit Zitronenlimonade, ist bereits seit 100 Jahren bekannt und mittlerweile als Klassiker aus dem Sortiment der Gaststätten und Getränkemärkte nicht mehr wegzudenken. Der Münchener Wirt Franz Xaver Kugler gab Anfang des 20. Jahrhunderts dem Radler seinen Namen, als er auf seiner Kugler-Alm den zahlreichen radfahrenden Gästen ein aus Mangel an Gerstensaft zur Hälfte mit Zitronenlimonade versetztes Bier als eigens für die Radfahrer erfundenes „Radlermaß“ verkaufte.

In ausführlichen Tests und Verkostungen der Erzquell Brauerei Bielstein hat sich herausgestellt, dass sich das mild gehopfte und bekömmliche Zunft Kölsch besonders gut für ein Biermischgetränk eignet und so ist mit Zunft Radler ein rundum überzeugendes Produkt gelungen, ein spritzig-frisches Geschmackserlebnis, eine Erfrischung bei Spiel und Sport, ein Mix-Getränk für jede Gelegenheit. Unter dem Slogan „Lass Dich eiskalt erwischen!“ wird man Zunft Radler ab sofort im Getränkehandel finden.


Vertriebsleiter Udo Hülsmann, Brauereichef Dr. Axel Haas und Braumeister Jens Hofmann verkosten die erste Abfüllung des neuen Zunft Radler.