Weimarer Bläserquintett im Burghaus Bielstein

Am 2. März 2012 tritt im Bielsteiner Burghaus um 20:00 Uhr das Weimarer Bläserquintett auf.

Das Quintett beeindruckt mit Präzision, Spielfreude und einem originellen Programm. Ihr Repertoire umfasst ein breites Spektrum – von Klassik über Romantik bis hin zur Moderne.

Die fünf jungen Musiker des Weimarer Bläserquintetts gaben 2002 mit der Teilnahme am Bundeswettbewerb Jugend musiziert ihr Debüt – und das mit hervorragendem Erfolg: Ihnen wurde ein 1. Preis mit Höchstpunktzahl zuerkannt.

Die intensive Zusammenarbeit des Quintetts führte zu weiteren Erfolgen auf internationaler Ebene: 2004 wurde es beim European Music Prize for Youth in Dubrovnik mit einem 1. Preis ausgezeichnet, und die Jury würdigte außerdem das hervorragende Zusammenspiel mit dem „Special Prize for Best Performance“. Im Jahr 2005 folgte ein 3. Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb Interlaken, 2006 ein 3. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2010 erspielte sich das Weimarer Bläserquintett ein Stipendium und wurde in die 55. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen.

Seither konzertiert das Ensemble unter anderem in der Kölner Philharmonie, der Tonhalle Düsseldorf, beim Schleswig-Holstein Musik Festival, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Mozartfest Würzburg, dem Marler Debüt, den Traunsteiner Sommerkonzerten und dem Zermatt Festival, wo es gemeinsam mit dem Scharoun Ensemble Berlin zu hören war. Bereits zwei Konzerttourneen unternahm das Weimarer Bläserquintett auf dem luxuriösen Kreuzfahrtschiff MS Europa, und auf Einladung des Bundespräsidenten gab das Quintett ein Konzert in der Villa Hammerschmidt.

Das Weimarer Bläserquintett wird gefördert durch Stipendien der Deutschen Stiftung Musikleben und der Friedrich-Jürgen-Sellheim-Gesellschaft.

Diese Veranstaltung ist bestuhlt.

Bitte beachten Sie, dass sich die Plätze der Kategorie 2 auf der Empore mit eingeschränktem Sichtfeld befinden.

Vor und während dieser Veranstaltung wird die Burgstr. zur Einbahnstraße mit Fahrtrichtung bergauf. Bitte benutzen Sie auch die Parkmöglichkeiten im Ortskern.

Bitte beachten Sie die Einbahnstraßenregelung.

Vorverkauf:
Wiehl Ticket
Bahnhofstraße 1
51674 Wiehl
Tel.: (0 22 62) 99-285
Fax: (0 22 62) 99-185
www.kulturkreis-wiehl.de

Ritter Rost im Burghaus Bielstein

Am 1. März 2012 findet im Bielsteiner Burghaus um 16:00 Uhr eine musikalische Lesung von „Ritter Rost“ statt.

60 spannende Minuten mit Ritter Rost und seinen Freunden, dem Drachen Koks und dem Burgfräulein Bö: Patricia Prawit, die in allen Ritter-Rost-Bänden dem Burgfräulein ihre Stimme leiht, besucht Buchhandlungen, Schulen, Kindergärten, Büchereien und andere Orte, an denen sich Kinder tummeln. Im Gepäck hat sie einen CD-Spieler, einen Laptop und Beamer, einen Notenständer, ein paar Kabel …

Und dann gibt’s was auf die Ohren. Nein, laut ist das nicht, was den Zuhörern und -schauern geboten wird. Aber Patricia Prawit schlüpft stimmlich und mimisch in all die unterschiedlichen Charaktere, ist mal keifende Tante, mal scheppernder Ritter, krächzender Drache oder schauriges Gespenst. Und natürlich gibt es jede Menge Musik, denn nicht umsonst nennen sich die „Ritter Rost“ Bücher „Musicals für Kinder“. Es darf mitgesungen und –geklatscht werden, es gibt viel zu lachen und einen Ohrwurm nimmt man garantiert mit nach Hause.

Für Kinder von 5 – 12 Jahren

Bitte beachten Sie die Einbahnstraßenregelung.

Vorverkauf:
Wiehl Ticket
Bahnhofstraße 1
51674 Wiehl
Tel.: (0 22 62) 99-285
Fax: (0 22 62) 99-185
www.kulturkreis-wiehl.de

Helmut Jost und Ruthild Wilson im Burghaus Bielstein

Helmut Jost und Ruthild Wilson treten am 23. Februar 2012 um 20:00 Uhr im Bielsteiner Burghaus auf.

Die Sängerin, Texterin und Komponistin Ruthild Wilson gehört zweifelsohne zu den besonders talentierten Künstlern, die auf allen ihren Spezialgebieten Außergewöhnliches zu bieten hat und mit Wort und Gesang die Herzen der Menschen berührt. Sie hat die Welt bereist und ist in Funk und Fernsehen zu Hause. Die Liste ihrer Referenzen liest sich wie das „who is who“ der Entertainment- und Musikszene: Rudi Carell, Edwin Hawkins, Haddaway, Dalia Lavi, Irene Sheer, Peggy March, Olivia Molina, Andrew Williams, Dan Cutrona, Rainer Bärensprung, Helmut Jost und viele andere mehr. Sie schrieb Texte für mehrere Musicals und Kinderlieder. Ihr Talent stellte sie insbesondere in der Serie „Christopher Kirchenmaus“ unter Beweis.

Helmut Jost ist und war als Produzent tätig für Paul Field (Ex-Cliff Richard Band), Danny Plett, Norm Strauss, Christian Charles Plique, Arne Kopfermann, Christian Loer, Nicole Vogel, Ute und Friedemann, Pat Garcia, Olivia Molina, Hella Heizmann, Damaris Joy, Cheerful Message, Eternity/No Limit, Brother Act, Layna, Avocado, Salvation, Danny Plett and Liberation, Die Männer, Juke and the Blue Joint, Pieps and friends, Die Wedels, Gospelfire, Gospel Celebration, A Document Of Life, Gospeltrain, GospelKids, ZDF, EO (Holland) , WDR, HR, MDR, Media Vision u.a. Er komponierte Christopher Kirchenmaus, Jacob der Reporter, Karo, Wir sind alle 3-6, Früh übt sich, Ewigkeit fällt in die Zeit, Händel meets Pop, Joseph – Ein echt cooler Träumer, David – Ein echt cooler Held u.v.m. Mehr: www.helmutjost.de und www.ruthildwilson.de.

Beide veröffentlichten mehrere CDs, die dem Chorgesang in Deutschland nachhaltige Impulse verliehen haben (Gospel Celebration, Gospelfire, Learning Gospel u.a.). Ihre Idee war es, den Sängerinnen und Sängern neue Lieder an die Hand zu geben, die einerseits authentische Gospelmusik sind, anderseits aber die Besonderheiten mitteleuropäischer Stimmen berücksichtigen. Ihre Lieder sind etabliert und bekannt. Beide leben zurzeit in Siegen. Ihr neuestes Projekt war ein Musical über Südafrika mit dem Titel „Colour of Love“, das die jüngste Geschichte dieses Landes detailreich kommuniziert, genre-gerecht eingebettet in eine Liebesgeschichte zwischen einem Schwarzen aus den Townships und einer Weißen aus dem gutbürgerlichen Milieu.

Diese Veranstaltung ist bestuhlt.

Bitte beachten Sie, dass sich die Plätze der Kategorie 2 auf der Empore mit eingeschränktem Sichtfeld befinden.

Vor und während dieser Veranstaltung wird die Burgstr. zur Einbahnstraße mit Fahrtrichtung bergauf. Bitte benutzen Sie auch die Parkmöglichkeiten im Ortskern.

Bitte beachten Sie die Einbahnstraßenregelung.

Vorverkauf:
Wiehl Ticket
Bahnhofstraße 1
51674 Wiehl
Tel.: (0 22 62) 99-285
Fax: (0 22 62) 99-185
www.kulturkreis-wiehl.de

Klüngelbeutel im Burghaus Bielstein

Am 10. und am 11. Februar 2012 treten „Klügelbeutel“, jeweils um 20:00 Uhr, mit ihrer Show ‚Gott ist ein Hütchenspieler‘ im Bielsteiner Burghaus auf.

Kann man mit den Fettnäpfchen der Religionen jonglieren? Und was ist, wenn eins runterfällt? Darf man dann lachen?

Und überhaupt: Spielereien mit religiösen Fragen? – Na! Na! Na!

Das neunte Programm

Im Jahr seines 20-jährigen Bestehens hat der KLÜNGELBEUTEL ein neues Kabarettprogramm erarbeitet. „Gott ist ein Hütchenspieler“ ist jedoch kein klassisches Jubiläums-Programm mit dem Schönsten von gestern, sondern ein satirischer Rundumblick (oder Rundumschlag?) in die kirchliche und religiöse Gegenwartskultur. Ein Programm, das Widerspruch praktiziert und vermutlich auch provoziert.

Neben der diesmal verstärkten inhaltlichen Fokussierung steht bei einem KLÜNGELBEUTEL-Programm aber natürlich nach wie vor auch das Unterhaltungsmoment hoch im Kurs. Was dabei am Ende herauskommt, nennt der eine dann vielleicht „literarische Comedy“ und der nächste „Preachotainment“, und der dritte erinnert sich an das Motto der PROT’s Sitzung, die der KLÜNGELBEUTEL 1997 mit begründet hat, wo es heißt: „Evangelisch ist lustig mit Anspruch“.

r Grenzlinie von ernst und lustig, fromm und frech – das ist seit je her ein Markenzeichen des Ensembles. Seit der Premiere mit dem ersten Programm beim Stadtkirchentag in Köln im September 1990 hat der KLÜNGELBEUTEL damit in über 600 Vorstellungen das kirchliche Leben hierzulande komödiantisch kommentiert und satirisch begleitet.

Seit Oktober 2008 darf sich das Ensemble darüber hinaus auch als „ausgezeichnetes“ Kabarett fühlen. Denn im Wettbewerb um die „Honnefer Zündkerze 2008“, den 1. deutschen Kirchenkabarettpreis, waren es die Kabarettisten aus Köln und Nordhorn, die die begehrte Trophäe am Ende davontrugen.

Beim KLÜNGELBEUTEL handelt es sich im Übrigen um aktive Kircheninsider. Die Szenen und Satiren sind daher nicht von Häme über Kirche und Religion geprägt, wie manchmal bei außen stehenden Kabarettisten, sondern sind eher im Sinne jener schönen, leicht schrägen Verheißung zu verstehen: „Selig sind, die über sich selbst lachen können. Sie werden immer wieder ihren Spaß haben.“

Diese Veranstaltung ist bestuhlt.

Bitte beachten Sie, dass sich die Plätze der Kategorie 2 auf der Empore mit eingeschränktem Sichtfeld befinden.

Vor und während dieser Veranstaltung wird die Burgstr. zur Einbahnstraße mit Fahrtrichtung bergauf. Bitte benutzen Sie auch die Parkmöglichkeiten im Ortskern.

Bitte beachten Sie die Einbahnstraßenregelung.

Vorverkauf:
Wiehl Ticket
Bahnhofstraße 1
51674 Wiehl
Tel.: (0 22 62) 99-285
Fax: (0 22 62) 99-185
www.kulturkreis-wiehl.de

„Cristal“ im Bielsteiner Burghaus

Am 03. Februar 2011 tritt das Ensemble „Cristal“ um 20:00 Uhr im Burghaus Bielstein auf.

Ein klassisches Ensemble oder doch nicht?

Drei Musiker mit fundierter klassischer Ausbildung – Ralf Bauer-Mörkens, Christa Becker und Hans Wilhelm Thelen – bilden das Ensemble Cristal. Besonders macht sie die ungewöhnliche Besetzung: Gitarre, Querflöte und Violoncello. Ihre Kompositionen folgen klassischen Mustern und sprengen doch jeden gewohnten Rahmen. Klassische Werke, gespielt in höchster Präzision, geraten bei Cristal zu einem neuen spektakulären Hörerlebnis.

Der kreative Kopf, Ralf Bauer-Mörkens, ist ein Gitarrist der Extraklasse und ein begnadeter Komponist, der es versteht, persönlichen Eindrücken und Beobachtungen überraschenden musikalischen Ausdruck zu verleihen.

Die Flötistin Christa Becker beherrscht ihre Querflöte ebenso meisterlich wie die Kunst der Improvisation. Ihr Spiel lockt und schmeichelt, interpretiert die Kompositionen in eigenwilligen Klangbildern oder schwebt in einer eigenen Sphäre darüber.

Der Cellist Hans-Wilhelm Thelen gibt dem Ensemble die harmonische Basis. Denn er ist es, der den Stücken Tiefe und Volumen verleiht und sich in die wechselnden Rhythmen und Tempi seiner Mitspieler virtuos hineinfühlen und -spielen kann. Cristal bewegt sich leichtfüßig durch die Welt der Musik. Von Europa über den Orient nach Asien verbinden sie Rhythmen, Töne und Klangfolgen zu einem unangestrengt eleganten ganz eigenen Stil. Mal drängend, treibend, mal elegisch verharrend. Pausen setzen Akzente, die schwebende Stille erhöht die Spannung auf ihre Auflösung. Cristal spricht, malt, flüstert, träumt, tanzt seine Kompositionen. Wer sich auf ihre Musik einlässt, überschreitet mit den Musikern gemeinsam Grenzen und findet sich wider in einer brillanten Welt strahlender Klänge und pulsierender Energie. Cristal eben.

Die Musiker

Ralf Bauer-Mörkens – Gitarre und Komposition Ralf Bauer-Mörkens, geboren in Bonn, studierte in Köln Gitarre und Laute, Komposition und Mathematik. Seine Werke werden weltweit von internationalen Künstlern gespielt. Als Reisender sucht und findet er seine Themen und Rhythmen vorwiegend in Südeuropa, dem Orient und Asien.

Christa Becker – Querflöte und Arrangement Die Flötistin Christa Becker, geboren in Schäßburg Rumänien, studierte an der Folkwang Hochschule Essen. Sie spielt sich virtuos quer durch die Musikstile, von der barocken Traversflöte bis hin zur Jazzflöte. 2007 gründete sie mit Ralf Bauer-Mörkens das Ensemble CRISTAL.

Hans Wilhelm Thelen – Cello Hans Wilhelm Thelen, geboren in Essen, studierte ebenfalls an der Folkwang Hochschule. Als Solocellist des Heidelberger Kammerorchesters und des Sinfonieorchesters Oberhausen machte er sich einen Namen. Er ist Mitglied des „Force Fo(u)r Cello“-Quartetts und des „Cantara“- Streichquartetts.

Diese Veranstaltung ist bestuhlt.

Bitte beachten Sie, dass sich die Plätze der Kategorie 2 auf der Empore mit eingeschränktem Sichtfeld befinden.

Vor und während dieser Veranstaltung wird die Burgstr. zur Einbahnstraße mit Fahrtrichtung bergauf. Bitte benutzen Sie auch die Parkmöglichkeiten im Ortskern.

Bitte beachten Sie die Einbahnstraßenregelung.

Vorverkauf:
Wiehl Ticket
Bahnhofstraße 1
51674 Wiehl
Tel.: (0 22 62) 99-285
Fax: (0 22 62) 99-185
www.kulturkreis-wiehl.de