Erzquell Brauerei

Die heutige Erzquell Brauerei Bielstein wurde im Jahre 1900 vom Ur-Großvater Ernst Kind des heutigen Geschäftsführenden Gesellschafters Axel Haas als Adler Brauerei GmbH gegründet. Ernst Kind hatte eine Spinnerei und Reißerei in Bielstein. Weil diese in eine wirtschaftliche Schieflage geriet, wagte er im Alter von 50 Jahren einen Neuanfang. Er erlernte im bayrischen Weihenstephan das Bierbrauen. Nach dem Bau einer Wasserleitung, sie liefert bis heute weiches Quellwasser für die Bielsteiner Biere, verließ am 5. September 1900 das erste Pils das Sudhaus. Der Ausstoß betrug im Gründungsjahr 15.000 hl.

Das kupferne Sudhaus wurde 1987 mit einem großen Fest in Betrieb genommen. Die blitzenden Kupferkessel sind mittlerweile schon fast ein Wahrzeichen von Bielstein geworden

Im Ersten Weltkrieg wurden Alu-Bestecke für die Soldaten und Laubmehl für die Heerespferde statt Bier produziert. 1920 übernahm Carl Haas, Kinds Schwiegersohn, die Geschäftsführung. In den 1930er Jahren erwarb die Brauerei eine Mehrheitsbeteiligung an der Siegtal Brauerei Burgmann & Wildenberg. 1936 erfolgte die Umwandlung in eine Kommanditgesellschaft. Da es in Köln ebenfalls eine Adler Brauerei gab, erfolgte neben dem Rechtsformwechsel auch eine Namensänderung in Bielsteiner Brauerei. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Bierproduktion im Jahr 1948 unter der Geschäftsführung von Werner Haas wieder aufgenommen.

Anfang der 90er Jahre wurde die Fass- und Flaschenabfüllung sowie der Bereich Logistik völlig neu gestaltet

In den folgenden Jahren erfolgten umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen. Mit Zunft Kölsch erfolgte auch eine Erweiterung der Produktpalette. 1976 wurde die Bielsteiner Brauerei in Erzquell-Brauerei umbenannt. Axel Haas übernahm im Jahr 1983 von seinem verstorbenen Vater die Geschäftsführung. Das heutige Sudhaus mit kupfernen Kesseln wurde im Jahr 1987 in Betrieb genommen. Die Brauerei beschäftigt heute über 50 Mitarbeiter.

Besichtigungen der Erzquell Brauerei Bielstein finden Montag bis Donnerstag jeweils von 14  bis 17 Uhr sowie mittwochs und donnerstags von 18.30 bis 21.30 Uhr statt. Sie beinhalten die Führung durch den Betrieb sowie den Imbiss und eine Verkostung der Bierspezialitäten und alkoholfreier Produkte unserer Brauerei so viel Sie mögen. Die Mindest-Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen.

Voranmeldungen können für die Tagesbesichtigungen telefonisch unter 02262/82114 oder per E-Mail unter besichtigung@erzquell.de vorgenommen werden. Die Kosten betragen je nach Gruppengröße zwischen 100 € (bis 20 Personen) und 150 € (ab 21 Personen).

Voranmeldungen für die Abendbesichtigung nehmen Sie bitte telefonisch unter 02204/843000 oder online auf www.dasbergische.de vor. Für Kleingruppen und Einzelpersonen sind auch kurzfristig Termine möglich. Die Kosten für eine Abendbesichtigung betragen 10 € pro Person.

Unter dem Stichwort „Brauerei“ finden Sie in unserem Archiv über 250 Artikel über Neuigkeiten, Aktivitäten und Events der Erzquell Brauerei Bielstein in den letzten 15 Jahren.

Weitere Informationen über die Erzquell Brauerei Bielstein finden Sie unter:

www.erzquell.de

www.zunft-koelsch.de

www.erzquell-pils.de