Mit der Bahn durchs Wiehltal

Was tun, wenn die Fußballprofis pausieren? Raus ins Grüne! Am kommenden Sonntag, den 2. Juli, pendelt die Wiehltalbahn zwischen Dieringhausen und Oberwiehl.

Interessant ist das nicht nur für Wanderer, sondern auch für Familien, welche die Fahrt, bei der man dem Lokführer über die Schulter schauen kann, mit einem Besuch des Wiehler Freizeitparks direkt am Bahnhof verbinden können.

Der Zustieg zum Zug ist an allen Bahnhöfen möglich. Die Fahrzeiten: Dieringhausen (Eisenbahnmuseum) ab 10.25, 13.25, 16.25, Dieringhausen (DB-Bahnsteig) ab 10.40, 13.40, 16.40, Osberghausen ab 10.55, 13.55, 16.55, Weiershagen ab 11.00, 14.00, 17.00, Bielstein ab 11.05, 14.05, 17.05, Alperbrück ab 11.10, 14.10, 17.10, Wiehl ab 11.14, 14.14, 17.14, Oberwiehl an 11.19, 14.19, 17.19. Gegenrichtung: Oberwiehl ab 11.30, 14.30, 17.30, Wiehl ab 11.38, 14.38, 17.38, Alperbrück ab 11.42, 14.42, 17.42, Bielstein ab 11.48, 14.48, 17.48, Weiershagen ab 11.55, 14.55, 17.55, Osberghausen ab 12.00, 15.00, 18.00, Dieringhausen (DB-Bahnsteig) an 12.15, 15.15, 18.15, Eisenbahnmuseum an 12.30, 15.30, 18.30.

Weitere Informationen beim Info-Telefon der Wiehltalbahn: 02262 / 99 99 234 sowie im Internet unter www.wiehltalbahn.de.

Wiehltalbrücke: Vollsperrung vom 28. Juni bis zum 21. August

Ab Mittwoch um 0 Uhr darf kein Auto mehr über die Wiehltalbrücke fahren. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW lässt das nach einem Unfall am 26. August 2004 schwer beschädigte Segment aus der Brücke heraustrennen und durch ein neues ersetzen.

Hinweis für die Anwohner: Vom 28. Juni bis zum 7. Juli wird der Straßenbelag auf der gesamten Brückenlänge abgefräst. Die Arbeiten gehen rund um die Uhr und sind mit Lärmbelästigung verbunden.

Nachdem die ersten beiden Reparaturphasen erfolgreich abgeschlossen werden konnten, beginnt jetzt der Austausch des beschädigten Brückenabschnittes: Das am meisten geschädigte, ca. 20 Meter lange Segment wird auf voller Breite ausgetauscht.

Mit Rücksicht auf die Fußballweltmeisterschaft wurde die damit verbundene Vollsperrung der A4 zwischen den Anschlussstellen Bielstein und Gummersbach auf den Zeitraum vom 28.6. bis zum 21.8.2006 gelegt. Bis zum 31. August 2006 soll die Wiehltalbrücke endgültig repariert sein.

26.06.2006 – Sport

In der kommenden Saison wird Christian Will (FV Wiehl) das Tor der 1. Mannschaft des BSV Bielstein hüten. Der Vorstand des BSV zeigte sich erfreut einen jungen, engagierten Keeper für das ebenfalls vom Altersdurchnitt recht junge Team verpflichtet zu haben. So langsam komplettiert sich das Team um den neuen Trainer Oliver Strombach. Diese Woche werden noch letzte Gespräche mit etwaigen neuen Spielern geführt. Der offizielle Saisonauftakt findet am 16. Juli statt. Alle Fans und Freunde des BSV Bielstein sind dazu herzlich eingeladen.

Fußballcamp in Bielstein mit Ex-Profis

Am Freitag, dem 30. Juni, beginnt in Bielstein das dreitägige Fußballcamp mit Ex-Profis aus der 1. und 2. Bundesliga. Veranstaltungsort ist das Sportgelände des BSV Bielstein.

Geleitet wird das Camp von folgenden Trainern:
Ottmar Ludwig (Fortuna Köln)
Markus Kranz (1. FC Kaiserlautern, Dynamo Dresden, Fortuna Köln)
Dieter Epstein (eh. Trainer Fortuna Köln)
Ralf Außem (Fortuna Köln)
Petra Unterbrink (Brauweiler, 1. Frauen-Bundesliga)

An allen drei Tagen gibt es ein geregeltes Trainingsprogramm welches über den ganzen Tag verteilt absolviert wird. Während des Trainings stehen den Kids isotonische Getränke, Powerriegel und Obst zu Verfügung. Auch das Mittagessen wird allen Campteilnehmern gestellt.

Zudem wird es ein Torwandschießen mit Sachpreisen und einen Sportshop geben.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen sich die Trainingseinheiten am Sportgelände des BSV Bielstein anzusehen. An jedem Tag wird es noch einen Ausklang am Clubheim geben, wo den Trainern noch Fragen zum Jugendtraining gestellt werden können.

Bielsteiner Sommerfest

Am Samstag und Sonntag, 24. und 25. Juni 2006, findet wieder das Bielsteiner Sommerfest mit verkaufsoffenem Sonntag statt.

Wie jedes Jahr lädt der Gewerbering Bielstein zum Sommerfest ein. Die Geschäfte sind am Sonntag ab 11.00 Uhr geöffnet und bieten den Besuchern viele attraktive Angebote und Aktionen.

Rund um die alte Post können die Besucher wieder nach herzenslust Schlemmen und ein kühles Bier genießen.

Int. 56. ADAC Motocross „Bielsteiner Waldkurs“ Deutsche Motocross Meisterschaft Seitenwagen

Bielstein rückt am 24./25. Juni 2006 wieder einmal in den Blickpunkt der deutschen Motocross-Szene. Die Elite der Sidecars, Heißsporne des Deutschen Motocross Quad Cup Gruppe Süd, Teilnehmerinnen des DMV FOX Ladies Cup und die Seitenwagen Veteranen, mit ihrer neu ins Leben gerufenen Serie, geben sich am letzten Juniwochenende ein Stelldichein auf dem weit über die Grenzen des Oberbergischen hinaus bekannten Bielsteiner Waldkurs.

Für den MSC Drabenderhöhe-Bielstein sind die Events im Uelpetal fast schon Routine. Schließlich startete heuer bereits die 56. Großveranstaltung seit der Vereinsgründung im Jahr 1951. Doch in all den Jahren ist der kleine Ort Bielstein, den Werner Wittmann in der vergangenen Saison so bezeichnend als das „Monaco der Motocross-Strecken“ bezeichnete, ein beliebter Treffpunkt im nationalen und internationalen Motocross-Geschehen geblieben.

Bei den Sidecars werden buchstäblich die Fetzen fliegen, wenn die Elite der Dreiradspezialisten bei den international besetzten Läufen um die Deutsche Meisterschaft beherzt am Gasgriff dreht und zeigt, was in Akteuren und den bis zu 1.000 ccm starken Monster-Motoren steckt. Natürlich haben auch einige Top-Teams aus dem WM-Kader ihr Kommen zugesagt. Doch das nicht nur ausländische Topleute vorn mitfahren, dafür wollen die deutschen Seitenwagenfahrer sorgen. So liegen die ganzen Hoffnungen auf dem in der vergangenen Saison vom Pech verfolgten Team Marko Happich/Meinrad Schelbert, den amtierenden Deutschen Meistern Josef Brustmann/Stefan Urich und dem für den MSC Drabenderhöhe-Bielstein fahrenden Top-Team Martin Walter/André Saam.

Auch die Quadfreunde dürfen sich in diesem Jahr wieder auf spannende Rennen freuen. In der Klasse 2 geht es um wertvolle Punkte für den Deutschen Motocross Quad Cup Gruppe Süd.

Die Teilnehmerinnen des DMV FOX Ladies Cup, die im vergangenen Jahr auf dem Bielsteiner Waldkurs debütierten und so manchen männlichen Crossfahrer in Staunen versetzten, werden es ebenfalls wieder so richtig krachen lassen. Allen voran Stefanie Laier, die die Tabelle bereits nach 10 von 20 Läufen erneut deutlich anführt.

Last, but not least, die Seitenwagen Veteranen. Hier wurde eine neue Serie von MSC-Mitglied Dirk Prill ins Leben gerufen. In dieser Klasse sind luftgekühlte Motocross-Gespanne bis einschließlich Baujahr 1985 zugelassen. Für das Jahr 2006 sind insgesamt 6 Veranstaltungen geplant, Bielstein ist Station Nr. 3. 42 Teams, darunter auch Martin Gölz (Vizeweltmeister 1993 und 1996) haben sich eingeschrieben. Die Auftaktveranstaltung, die am 22./23. April im hessischen Aufenau stattfand, war bereits ein voller Erfolg. Zahlreiche Zuschauer zeigten ein reges Interesse an dieser Classic Seitenwagen Klasse. Nähere Infos zu dieser Serie unter: www.dp-racing-shop.de

Der MSC Drabenderhöhe-Bielstein bietet aber nicht nur Motocross-Feeling, sondern auch Party- und Disco-Stimmung (bei freiem Eintritt) mit zünftiger Bewirtung im Festzelt an der Rennstrecke.

Alle Zuschauer werden gebeten, die Parkplätze oberhalb des Motocross-Geländes zu nutzen, die über die Ortschaft Jennecken zu erreichen sind.

Der MSC sucht für dieses Wochenende noch Motocross-Fans, die die Faszination dieser Sportart einmal hautnah als Streckenposten erleben wollen. Mitmachen kann jeder, der mindestens 15 Jahre alt ist. Interessenten melden sich bitte bei Gerd Vilshöver, Telefon 0173 2919648, Telefax 02262 4984 oder E-Mail: gerd.vilshoever@msc-bielstein.de

Zeitplan
Samstag, 24. Juni 2006
09:00 – 19:00 Uhr Technische Abnahme
11:00 – 11:30 Uhr Freies Training DMV-FOX-MX Ladies Cup
11:40 – 12:10 Uhr Freies Training Deutsche Motocross Meisterschaft Seitenwagen
Mittagspause
13:00 – 13:30 Uhr Freies Training DMV-FOX-MX Ladies Cup
13:35 – 14:05 Uhr Freies Training Seitenwagen Veteranen
14:15 – 14:45 Uhr Freies Training Deutscher Motocross Quad Cup Gruppe Süd
15:00 – 15:30 Uhr Freies Training Deutsche Motocross Meisterschaft Seitenwagen
15:40 – 16:00 Uhr Freies Training DMV-FOX-MX Ladies Cup
16:05 – 16:35 Uhr Freies Training Seitenwagen Veteranen
16:45 – 17:15 Uhr Freies Training Deutsche Motocross Meisterschaft Seitenwagen

Sonntag, 25. Juni 2006
07:00 – 10:00 Uhr Technische Abnahme
08:00 – 08:15 Uhr Freies Training DMV-FOX-MX Ladies Cup
08:20 – 08:40 Uhr Freies Training Deutscher Motocross Quad Cup Gruppe Süd
08:50 – 09:10 Uhr Freies Training Deutsche Motocross Meisterschaft Seitenwagen
09:15 – 09:30 Uhr Freies Training Seitenwagen Veteranen
09:35 – 10:05 Uhr Pflichttraining Deutscher Motocross Quad Cup Gruppe Süd
10:15 – 10:45 Uhr Pflichttraining Deutsche Motocross Meisterschaft Seitenwagen
10:45 – 10:55 Uhr Starttraining Deutsche Motocross Meisterschaft Seitenwagen
11:00 – 11:20 Uhr Pflichttraining Seitenwagen Veteranen
Mittagspause
12:30 – 12:55 Uhr 1. Wertungslauf DMV-FOX-MX Ladies Cup
13:00 – 13:20 Uhr 1. Wertungslauf Deutscher Motocross Quad Cup Gruppe Süd
13:30 – 14:05 Uhr 1. Wertungslauf Deutsche Motocross Meisterschaft Seitenwagen
14:10 – 14:35 Uhr 1. Wertungslauf Seitenwagen Veteranen
14:40 – 15:05 Uhr 2. Wertungslauf DMV-FOX-MX Ladies Cup
15:10 – 15:30 Uhr 2. Wertungslauf Deutscher Motocross Quad Cup Gruppe Süd
Pause und Siegerehrung DMV-FOX-MX Ladies Cup
16:00 – 16:35 Uhr 2. Wertungslauf Deutsche Motocross Meisterschaft Seitenwagen
16:45 – 17:05 Uhr 2. Wertungslauf Seitenwagen Veteranen
17:15 Uhr Siegerehrung

Dorfgemeinschaft Linden: Für die Dauer der Fußballweltmeisterschaft zeigt sich das Bushäuschen in den Landesfarben der BRD

Am 10. Juni stand für die Dorfgemeinschaft Linden e. V. unter reger Beteiligung die Reinigungsaktion des alten Spielplatzes auf dem Programm.

Bei sommerlichen Temperaturen standen Unkraut jäten, Strauchschnitt, fegen und weitere typische Gartenarbeiten an. Da auch das angrenzende Bushäuschen aufgrund wiederholter Schmiererein kein schöner Anblick war und hier ohnehin ein Anstrich auf der Tagesordnung stand, haben sich die Lindener hierzu was ganz besonderes einfallen lassen: Für die Dauer der Fußballweltmeisterschaft zeigt sich das Bushäuschen in den Landesfarben der BRD.

Neben diesem besonderen Look scheint dies auch Signalwirkung auf die Autofahrer zu haben: rauschten diese bisher ohne Absenkung der Geschwindigkeit einfach vorbei, wird es nunmehr eher langsamer passiert.

Der Anstrich sowie die anfallenden Malerarbeiten wurden der Dorfgemeinschaft Linden e. V. durch eine Sachspende der Malerfachgeschäft Wirths aus Wiehl ermöglicht.

Text und Fotos: Dirk Maletzki

Zusatztermin zur Anmeldung im Ferienspaß der Stadt Wiehl

Wegen der großen Nachfrage gibt es beim Ferienspaß der Stadt Wiehl einen zusätzlichen Anmeldetermin.

Interessierte Eltern und Kinder können sich am Montag, den 19.06. zwischen 9 und 12 sowie 14 und 16 Uhr zu den Veranstaltungen im Wiehler Ferienspaß anmelden.

Dies kann entweder persönlich im Jugendamt oder telefonisch unter der Nummer 02262-99525 erfolgen. Und eine Anmeldung lohnt sich!

Es gibt noch einige Plätze, auch für Busfahrten oder Mehrtagesveranstaltungen. Unter anderem sind noch Plätze für einen Judoschnupperkurs, Fahrten zur Freilichtbühne Freudenberg, das NaturGut Ophoven oder den Moviepark Germany sowie einen Tanzworkshop oder die Freilicht Figurenwerkstatt vorhanden.

Ausführliche Informationen über die einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie hier… (PDF, 563 kB)

1. Herren 30 Team der Tennisfreunde Bielstein auch im Bezirkspokal nicht zu stoppen


Das Herren 30 Team als Rapper

Nach der souveränen Tabellenführung in der 1. Bezirksliga wurde auch im Bezirkspokal das Halbfinale erreicht. Durch 2 Satzsiege von Jens Kämper und Stefan Müller in den 2 Einzeln und Jörn Faulenbach/ Christoph Will im abschließenden Doppel wurde auch die Hürde TC BW Hennef mit 3:0 spielend genommen. Im Halbfinale treffen die an 2 gesetzten Bielsteiner am 22.06.2006 auf den SC Uckerath.

Heimatverein Oberbantenberg e.V.: Jubiläums-fahrt nach Dresden

Der Heimatverein Oberbantenberg e.V. feiert in diesem Jahr sein 10jähriges Bestehen. Aus diesem Grunde wurde vom 19.05. – 21.05.2006 eine Jubiläumsfahrt nach Dresden angeboten, die von Mitgliedern und Freunden des Heimatvereins gerne gebucht worden ist.

Am frühen Morgen des 19.05.2006 ging es mit dem Reiseunternehmen Schinker in strömendem Regen und sogar Gewitter los Richtung Dresden. Nach einem guten Frühstück in Form von frischen Brötchen und ebenso frischer Fleischwurst ging es bei immer besser werdendem Wetter weiter zur Moritzburg, wo wir für das Mittagessen angemeldet waren. Nach dieser kleinen Stärkung und Zeit zum spazieren gehen ging es weiter zum Solar Hotel nach Dresden-Freital. Es gab nun eine Ruhepause für alle, bevor es am Abend wieder Richtung Dresden in den Altmarktkeller zum Abendessen ging.

Bis zur Rückfahrt des Busses zum Hotel hatte jeder Freizeit und erkundete schon mal ein Stückchen von Dresden. Morgens nach dem Frühstück hieß es dann wieder einsteigen und auf zur Stadtrundfahrt. Unsere Führerin nahm uns am „Italienischen Dorf“ in Empfang. Anschließend ging es kreuz und quer durch Dresden mit seinen Sehenswürdigkeiten wie das Blaue Wunder, die Pfunds-Molkerei, die drei Perlen an der Elbe und noch vieles mehr. Danach gab es noch eine Führung per Pedes durch die sog. Altstadt mit der Semperoper, dem Zwinger, dem Taschenbergpalais, der Frauenkirchen und vieles mehr. Es war schon sehr beeindruckend. Viele Geschichten, die sich um August, den Starken und seine Gräfin Cosel rankten, wurden von der Stadtführerin zum Besten gegeben.

Nach der Stadtführung hatte jeder der Mitreisenden Zeit, Dresden auf eigene Faust zu erkunden, bevor man sich gegen am frühen Abend wieder zum gemeinsamen Abendessen im „Pulverturm“ traf. Am Abreisetag ging es nach dem Auschecken weiter zur Porzellanmanufaktur nach Meißen. Die Führung durch diese Manufaktur war sehr anschaulich und gab einen Einblick in die Herstellung und Bearbeitung des Meißner Porzellans. Anschließend erfolgte die Weiterfahrt zum Grenzmuseum Schifflerstadt. Auch hier gab es für alle eine sehr interessante Führung durch die Vergangenheit. Ein Besuch in diesem Museum gab wahrlich einen Einblick, wie zu Zeiten der ehemaligen DDR das Leben an der Grenze war, wie die Grenze selbst gesichert wurde und noch so viel mehr. Nachdem wir dann abends um 22.30 Uhr zurück nach Oberbantenberg kamen waren sich alle Mitreisenden einig: Es war eine wunderschöne Fahrt.

Nach soviel positiver Resonanz hat der Vorsitzende des Heimatvereins, Peter Kesehage, noch im Bus den Vorschlag gemacht, im nächsten Jahr wieder über ein langes Wochenende zu verreisen. Eine Fahrt nach Berlin, Potsdam und dem Spreewald vom 07. bis 10.06.2007 ist nunmehr schon in Planung. Auch hierüber werden wir natürlich wieder gerne berichten.

Peter Kesehage