Nur noch wenige Tage bis zur „Classic Rock Night“ mit Barclay James Harvest und 10cc

Am Samstag, 9. August, ist es wieder soweit: In den Bielsteiner Wiehlauen ist wieder Musik, Spaß und Stimmung angesagt.

Einen wunderschönen Sommerabend verspricht die Classic Rock Night mit zwei Spitzenbands aus den 70er und 80er Jahren. Viel Musik zum mitsingen und Wunderkerzen entzünden sowie handwerklich hervorragende Rockmusik garantieren Barclay James Harvest und 10cc dem Bielsteiner Publikum.


Barclay James Harvest feat. Les Holroyd

Bekannte Hits wie „Live is for living“, „Hymn“, „Mockingbird“ und „Rock ’n Roll Star“ stehen auf dem Programm von Barclay James Harvest feat. Les Holroyd in den Bielsteiner Brauereiwiesen. Auch 10cc um Gründungsmitglied und Frontmann Graham Gouldman werden ihre unvergesslichen Superhits wie „I’m not in love“, „Dreadlock Holiday“, „Donna“ oder den „Wall Street Shuffle“ präsentieren.

Die Gruppe „MAM“, eine Top-Coverband der Kölner Band BAP, wird im Vorprogramm schon für Stimmung sorgen. Diese Band wurde von den Medien und dem Publikum schon oft als kaum vom Original zu unterscheiden gelobt.

„Eine tolle Mischung von guter Musik in der bekannt schönen Atmosphäre der Bielsteiner Wiehlauen“, schwärmt Veranstalter Jürgen Harder von Bonn-Musik, „und das zum einem Eintrittspreis, der deutlich unter dem Niveau vergleichbarer Veranstaltungen liegt! Bei diesem Konzert werden wir uns garantiert alle zurückversetzt fühlen in die ‚gute alte Zeit‘, in der wir zu den Hits von 10cc und Barclay auf Feten getanzt, gesungen und gekuschelt haben.“


10cc

Wie immer gelten ein paar organisatorische und versicherungstechnische Regeln:

– Essen und Getränke, Foto-, Video- und Tonaufzeichnungsgeräte, Tische, Stühle und Regenschirme dürfen nicht mit auf das Gelände gebracht werden.

– Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen sind während der Veranstaltung zu keiner Zeit erlaubt. Das Sicherheitspersonal ist gehalten, hier konsequent zu kontrollieren. Es wird also empfohlen, all diese Dinge am Besten direkt zu Hause oder im Auto zu lassen, um Verzögerungen am Einlass zu vermeiden.

Einlass ist um 17.30 Uhr, Beginn ab ca. 18 Uhr. Parkplätze stehen bei den Firmen Kind und Pflitsch, am Sportplatz in Bielstein sowie hinter der Brauerei ausreichend zur Verfügung. Und wer nicht mit dem Auto zum Brauerei Open Air kommen möchte, dem bietet die Wiehltalbahn einen Pendelverkehr von Oberwiehl und Dieringhausen und die Fa. Schinker einen Pendelbus zwischen Drabenderhöhe und Bielstein.

Tickets im Vorverkauf zum Preis von nur EUR 29,00 + Gebühren bei folgenden Vorverkaufsstellen: Haushaltwaren Steffen, Bielsteiner Strasse 106 in 51674 Wiehl-Bielstein, Wiehl-Ticket, Bahnhofstr. 1 in 51674 Wiehl, Reisebüro Schinker, Siebenbürger Platz 19, 51674 Wiehl-Drabenderhöhe, GM-Ticket, Rathaus in 51645 Gummersbach, Postagentur Swarovsky, Am Dreieck 8, 51580 Reichshof-Brüchermühle, Kur- und Verkehrsamt in 51580 Reichshof, Toto-Lotto Manfred Land Hauptstr. 34, 51588 Nümbrecht, Tabakwaren-Zeitschriften Kaufmann, im Petz Markt, 51545 Waldbröl, trinken und leben in 51766 Engelskirchen-Loope, trinken und leben in 51766 Engelskirchen-Hardt sowie überregional durch alle CTS- Vorverkaufsstellen und online über www.koelnticket.de oder auch telefonisch bei der Ticket-Hotline unter 0228/4220077.

Aktuelle Infos zum Brauerei Open Air gibt es jederzeit unter www.brauereiopenair.de, zu den Künstlern unter www.barclayjamesharvest.co.uk und www.the10ccfanclub.com.

Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Am 28. Juli, 17:05 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Pkw-Fahrer die L 336 aus Richtung Wiehl kommend in Richtung Bielstein. Im Einmündungsbereich Eichhardtstraße beabsichtigte er sein Fahrzeug zu wenden, um zurück in Richtung Wiehl zu fahren. Der 56-Jährige gab an, hierbei die Ampelanlage nicht wahrgenommen zu haben. Als er dann auf die L 336 in Richtung Wiehl auffahren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem 18-jährigen Pkw-Fahrer, der die L 336 aus Richtung Wiehl kommend in Fahrtrichtung Bielstein befuhr. Ein dem 18-Jährigen nachfolgendes Krad versuchte noch auszuweichen, stieß jedoch seitlich mit dem vor ihm fahrenden Pkw zusammen. Sowohl der 18-jährige Pkw-Fahrer als auch der Kradfahrer verletzten sich bei dem Verkehrsunfall leicht. Es entstand hoher Sachschaden.

Kleinkraftrad entwendet

Auf ein schwarzes Kleinkraftrad der Marke Malaguti hatten es unbekannte Täter in Bielstein abgesehen. Das Kleinkraftrad mit dem Versicherungskennzeichen 583 LTD wurde im Tatzeitraum von Samstag, 21:30 Uhr, bis Sonntag, 20. Juli, 14:30 Uhr, entwendet. Abgestellt war das Fahrzeug in einer Garagenzufahrt in der Bielsteiner Straße. Hinweise bitte an die Polizei in Gummersbach unter der Tel. Nr. 02261/81990.

Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma in Bielsteiner Brauerei

Am 18. Juli besuchte Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma die Erzquell-Brauerei in Bielstein. Köln hat zwar europaweit die meisten Brauereien zu bieten, die höchstgelegene Kölschbrauerei der Welt gibt es aber nur in Bielstein zu bewundern.

Fritz Schramma wurde von Brauereichef Dr. Axel Haas und Bürgermeister Werner Becker-Blonigen, der extra seinen Urlaub unterbrochen hatte, empfangen.

Nach einer Brauereiführung, in der Braumeister Jürgen Köppe in die hohe Kunst des Bierbrauens einführte, saßen die Beteiligten abschließend noch gemütlich bei einigen Gläsern Kölsch im Braustübchen beisammen.

15. ADAC Oberberg Klassik: Je oller, je doller!

Pünktlich um 9.31 Uhr startete der erste Teilnehmer vom Parkplatz des Lindlarer Hallenbades und machte sich auf die etwa 130km lange Reise durch das Oberbergische Land. Über 80 Nennungen lagen der Renngemeinschaft Oberberg als Veranstalter vor.

„Die Beliebtheit des Oldtimersportes wächst immer weiter, und wer sich in der Szene einen guten Ruf erarbeitet hat, braucht sich über genügend Starter keine Sorgen zu machen“, so ein zufriedener Sportleiter des veranstaltenden Clubs. Zu bestaunen waren von A, wie Alfa Romeo, Audi, Austin Healey und Autobianchi, über Glas, Porsche, Triumph, Volvo, diverse Käfer und Porsche-Modelle, viele verschiedene BMW und Mercedes, bis zum alten Original Willy-Jeep aus dem Jahr 1944. Mehr als diese 80 Fahrzeuge sind nicht mit den zur Verfügung stehenden Örtlichkeiten vereinbar.

Start, Mittagspause und Ziel haben sich bewährt und blieben in den letzten Jahren gleich. Die Erzquell-Brauerei in Bielstein ist nicht nur seit Jahren Sponsor der Oldtimer-Rallye, sondern stellt stets das Werksgelände für die Mittagspause zur Verfügung. Hier versammelten sich wieder viele Schaulustige, die per Moderater informiert wurden und eine Sonderaufgabe live mitverfolgen konnten.

Der Zielort Wipperfürth wurde mit seinem historischem Marktplatz genauso zum festen Bestandteil der Fahrt, wie die der Besuch der Brauerei. „Die Teams werden angelockt von der schönen Landschaft. Hier können die Besitzer der klassischen Fahrzeuge ohne Stadtverkehr und Ampeln die Natur bewundern. In jedem Jahr präsentiert die RGO eine etwas abgewandelte Streckenführung über breite gut ausgebaute Landstraßen und enge verschlungene Sträßchen durch abgelegene Dörfchen. Thomas Fuchs am Lenkrad seines riesigen Chrysler Plymoth Straßenkreuzer aus dem Jahr 1960 hatte besonders viel Lenkradarbeit zu verrichten.

Angelockt vom Reiz der Landschaft wurden Starter aus Höxter bis Frankfurt. Eine nicht nur zahlenmäßig starke Beteiligung kam aus dem benachbarten Siegerland. Unter den etwa eine Hand voll zählenden Favoriten, übernimmt Rudi Kreutz mit seinem Beifahrer Gerd Schirmer stets eine besondere Rolle. Der Fahrer, der schon 8 Mal an der „2000km durch Deutschland“, der längsten Oldtimerrallye unseres Landes, teilnahm, ist stolze 81 Jahre jung. Dieses Team gewann in ihrem Borgward Isabella Coupe ihre Klasse und fuhr haarscharf an einem Gesamtsieg vorbei.

Nach dem Auswerten der Bordkarten zählte man bei sechs Teams in der sportlichen Wertung acht Kontrollfehler. Hier musste nun jeder bei den drei Sollzeitprüfungen erzielte Strafpunkt die Entscheidung bringen. Mit einem Vorsprung von zwei Punkten feierte die Remscheider BMW-Crew Gregor Schmitz/Reinhold Wisniewski den Sieg in der sportlichen Kategorie.

Bei den 52 Vertretern in der touristischen Gruppe, die eine deutlich leichtere Aufgabenstellung erhielten, gab es eine faustdicke Überraschung. Das Siegerländer Vater/Sohn-Team Gunnar und Harald Kruttwig, die sich erst kurz vor Nennschluss für eine Teilnahme entschieden hatten, präsentierten mit ihrem Ford A-Modell aus dem Jahre 1929 das klar älteste Fahrzeug. Ohne Bremskraftverstärker, Servolenkung oder anderem modernen Schnickschnack, konnte der noch von Henry Ford konzipierte Oldie auf den schmalen Reifen nicht nur klaglos im Feld mithalten, sondern hielt die gesamte Konkurrenz in Schach. Mit einem deutlichen Vorsprung und nur 6,6 Strafpunkten zeigt dieser Erfolg deutlich, dass PS-Zahlen oder die Höchstgeschwindigkeit keinerlei Einfluss auf eine erfolgreiche Oldtimerveranstaltung haben.

Als beste Lokalmatadore aus dem näheren Umkreis, konnten Marianne Schell und Wolfgang Grosalski aus Wipperfürth im VW Käfer Cabrio den zweiten Platz hinter dem Ford A erzielen.

Eine Bilderserie finden Sie hier…

30 Geschädigte meldeten sich bei der Polizei

Am 9. Juli, gegen 9:25 Uhr, verlor ein Lkw-Fahrer auf der Weiershagener Straße in Weiershagen von der Ladefläche seines Anhängers Metallspäne. Die Splitter bohrten sich in die Reifen zahlreicher Fahrzeuge und verursachten zudem häufig Lackschäden. Zwischenzeitlich haben sich 30 Geschädigte bei der Polizei gemeldet.

Das Verkehrskommissariat Gummersbach bittet Personen, die geschädigt aber noch nicht registriert wurden, sich bei der Polizei zu melden. Zwischenzeitlich liegen die Versicherungsdaten des Verursachers vor. Sie können beim Verkehrskommissariat abgerufen werden. Auskünfte erhalten Sie unter Tel.: 022618199-337.

Musik zum tanzen, träumen und mitsingen beim 2. Brauerei Open Air in 2008: „Classic Rock Night“ mit den Weltstars von Barclay James Harvest und 10CC

Die Fans der Brauerei Open Airs in Bielstein freuen sich offenbar schon auf das zweite Konzert am Samstag, den 9. August im Brauerei-Biergarten. Trotz Sommerferien und spannenden EM-Spielen wurden bereits über 1/3 aller Tickets in den ersten Wochen nach Ankündigung der Veranstaltung verkauft. Im Augenblick erfahren die Vorverkaufsstellen jede Woche eine Steigerung der Verkaufszahlen, da die auftretenden Künstler zurzeit immer wieder positiv in den Medien von sich reden machen.


Les Holroyd von Barclay James Harvest

Barclay James Harvest feat. Les Holroyd konnten noch am Sonntag, den 6. Juli im ZDF-Fernsehgarten live erlebt und begeistert vom Publikum gefeiert werden, als sie dort ihre Hits „Live is for living“ und „Hymn“ präsentierten. Aber auch andere bekannte Klassiker wie „Mockingbird“ und „Rock ’n Roll Star“ werden in den Bielsteiner Brauereiwiesen zu hören sein. Barclay James Harvest spielen im Augenblick auf diversen großen Open Airs in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz.

Aber auch von der zweiten Band, 10cc um Gründungsmitglied und Frontmann Graham Gouldman, war in den letzten Wochen interessantes in den Medien zu erfahren. Noch während der Fussball-EM veröffentlichten die Veranstalter die diesjährigen Top Stars der Kultveranstaltung Nokia Night of the Proms. 10cc sind als Headliner im Winter dabei und werden ihre unvergesslichen Superhits wie „I’m not in love“, „Dreadlock Holiday“, „Donna“ oder den „Wall Street Shuffle“ präsentieren. Der Auftritt beim Brauerei Open Air in Bielstein ist eine von nur zwei Shows, die 10cc noch vorher in Deutschland spielen.


10cc

„Eine einmalige Zusammenstellung von zwei Weltklasse-Bands erwartet uns“, betont Veranstalter Jürgen Harder von Bonn-Musik, „und das zu einem Eintrittspreis, der weit unter deren normalem Niveau liegt! Bei diesem Konzert werden wir garantiert alle zurückversetzt in die „gute alte Zeit“, in der wir zu Hits von 10cc und Barclay auf Feten getanzt, mitgesungen und gekuschelt haben.“ „Wir können den Fans und Freunden des Brauerei Open Airs nur empfehlen, sich rechtzeitig ihre Tickets zu sichern, denn auch überregional ist die Nachfrage sehr groß!“ ergänzt Oliver Pack von der Erzquell Brauerei.

Tickets im Vorverkauf zum Preis von nur EUR 29,00 plus VVK-Gebühren bei folgenden Vorverkaufsstellen: Detlef Steffen, Bielsteiner Strasse 106 in 51674 Wiehl-Bielstein, Wiehl-Ticket, Bahnhofstr. 1 in 51674 Wiehl, Reisebüro Schinker, Siebenbürger Platz 19, 51674 Wiehl-Drabenderhöhe, GM-Ticket, Rathaus in 51645 Gummersbach, Postagentur Swarovsky, Am Dreieck 8, 51580 Reichshof-Brüchermühle, Kur- und Verkehrsamt in 51580 Reichshof, Toto-Lotto Manfred Land Hauptstr. 34, 51588 Nümbrecht, Tabakwaren-Zeitschriften Kaufmann, im Petz Markt, 51545 Waldbröl, trinken und leben in 51766 Engelskirchen-Loope, trinken und leben in 51766 Engelskirchen-Hardt sowie überregional durch alle CTS- Vorverkaufsstellen und online über www.koelnticket.de oder auch telefonisch bei der Ticket-Hotline unter 0228/4220077.

Aktuelle Infos zum Brauerei Open Air gibt es jederzeit unter www.brauereiopenair.de, zu den Künstlern unter www.barclayjamesharvest.co.uk und www.the10ccfanclub.com.

Frau verletzt und neun Fahrzeuge beschädigt

Heute Morgen, gegen 09:25 Uhr, befuhr ein 48-jähriger Mann mit einem Omnibus die Weiershagener Straße aus Bielstein kommend in Fahrtrichtung Wiehlmünden. Er befand sich unmittelbar hinter einem Lkw mit Anhänger. Plötzlich bemerkte er, dass er durch Metallspäne fuhr. Er hielt an und stellte fest, dass sich Metallteile in die Reifen gepresst, aber auch der Lack des Busses beschädigt worden war.

Gleiche Schäden stellte wenig später ein 66-jähriger Autofahrer an seinem Fahrzeug fest. Er hatte auch die Weiershagener Straße in gleicher Richtung befahren. Zwischenzeitlich verständigte Polizeibeamte folgten der Spur. Sie trafen den 31-jährigen Fahrer des Lkw-Gespanns auf dem nahegelegenen Gelände einer metallverarbeitenden Firma an. Bei der Nachschau stellte sich heraus, dass die Ladeklappe des Anhängers an der linken Seite nicht ordnungsgemäß verschlossen war.

Zwischenzeitlich meldeten sich sieben weitere Personen, deren Fahrzeuge in Wiehl-Weiershagen beschädigt wurden, bei der Gummersbacher Polizei. Eine Frau hatte leichte Verletzungen davon getragen. Sie hatte sich bei dem Versuch, einen Metallsplitter aus einem Reifen zu ziehen, geschnitten. Die Polizei sperrte die Weiershagener und die Gummersbacher Straße für die Dauer der Reinigung. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Brauerei-Open-Air-Hauptact im ZDF-Fernsehgarten

Barclay James Harvest feat. Les Holroyd, die am Samstag, 9. August beim 2. Brauerei Open Air 2008 in Bielstein auftreten, sind am Sonntag, 6. Juli, zwischen 11 und 13 Uhr zu Gast in der beliebten TV-Live-Show „ZDF-Fernsehgarten“.


Les Holroyd von Barclay James Harvest

Neben der beliebten britischen Formation, die bei ihrem Live-Auftritt die Hits „Hymn“ und „Life Is For Living“ spielen wird, sind Michael Holm, John Kincade oder Christina Bach Gäste bei Moderator Ernst-Marcus Thomas. Regisseur Frank Hof („Wetten dass.“): „Das Team und die Zuschauer auf dem Lerchenberg in Mainz freuen sich, dass Barclay James Harvest mit Sänger Les Holroyd Gäste im Fernsehgarten sind.“

15. RGO Oberberg Klassik: Tour der 1000 Kurven

Am 12. Juli 2008 lädt die Renngemeinschaft Oberberg zum fünfzehnten Mal zu ihrer Orientierungsfahrt für Oldtimer und klassische Fahrzeuge ein. Die „Tour der 1000 Kurven“ präsentiert wieder eine bunte Palette verschiedenster Fahrzeug – Typen und Epochen.


Archivfoto: Christian Melzer

Unter den ca. 80 Teilnehmern werden vertreten sein Kleinwagen der ersten Nachkriegsjahre, wie Fiat 500 und BMW Isetta, amerikanische Straßenkreuzer der Marken Buick und Cadillac, englische und italienische Sportwagen aus den Häusern MG, Jaguar und Alfa Romeo, vom legendären Brezel – Käfer bis zu vielen deutschen Limousinen, typische Vertreter der Wirtschaftswunderzeit. In den letzten Jahren war die Marke Porsche stark vertreten und auch einige seltene Unikate, wie Maserati, Ford GT40 oder einem original Willys-Jeep machten sich auf die ca. 130km lange Reise durch das schöne Oberbergische Land. Und das begeisterte bislang jeden Teilnehmer, ob hinterm riesigen Steuer eines Rolls Royce oder aus den kleinen Fenstern eines NSU Prinz erblickt. Schon ab 9.30 Uhr starten die ersten Fahrzeuge auf dem Parkplatz des Hallenbades in Lindlar.

Über Engelskirchen, Drabenderhöhe, Marienberghausen und Bierenbachtal geht es zur Halbzeitpause in die Erzquell Brauerei nach Bielstein. Hier gilt es vor der verdienten Mittagsrast noch eine Wertungsprüfung zu absolvieren. Eine kleine abgesperrte Strecke auf dem Brauerei – Gelände ist in einer auf die zehntel Sekunde vorgegebenen Zeit zu absolvieren. Jede Abweichung beschert Strafpunkte. Hier wird wieder für die Zuschauer eine große Anzeigentafel aufgebaut, damit jeder interessierte Beobachter die Zeitmessung mitverfolgen kann.

Anschließend bietet sich reichlich Gelegenheit die Schätzchen der Automobilbaukunst aus nächster Nähe zu betrachten und mit den stolzen Besitzern ins Gespräch zu kommen, oder einfach den Worten des Moderators zu lauschen, der jeden Teilnehmer und dessen Fahrzeug vorstellen wird. Der Bürgersteig entlang der Brauerei bietet hier eine tolle erhöhte Aussichtsplattform. Ab 12.30 werden die ersten Oldies in der Brauerei erwartet.

Von hier startet dann an 13.30 das erste Fahrzeug zur zweiten Runde. Über Weiershagen, Osberghausen, Frielingsdorf, Agathaberg geht es über kleine verwinkelte Sträßchen und schönen breiten Landstraßen ins Ziel, dem historischen Marktplatz in Wipperfürth, wo der erste Oldtimer ab 16.00 erwartet wird. Weitere Infos unter www.rgoberberg.de