Gute Stimmung bei „Wein & Musik“

Alle Musik- und Weinliebhaber waren herzlich in den Burghof der Burg Bielstein eingeladen. Wieder konnten auch beim achten „Wein & Musik“-Fest Winzer sowie heimische Weinhändler gewonnen werden und außerdem gab auch für die „Nichtweintrinker“ ein gutes Angebot.


Foto: Christian Melzer

Schlechtes Wetter hält die Gäste bei „Wein und Musik“ nur bedingt ab, denn zur Eröffnung des diesjährigen Festes war alles noch sehr überschaubar, aber am Samstagabend kamen doch wieder reichlich Gäste aus nah und fern. Es ist eben mittlerweile ein Traditionsfest und das Schwofen zu guter Musik bei einem Glas Wein und kulinarischen Kleinigkeiten hat etwas Besonderes. Bürgermeister Ulrich Stücker kam zum Start des diesjährigen Events und begrüßte die Gäste und Veranstalter – wie jedes Jahr richtete der Heimatverein Bielstein in Zusammenarbeit mit den Dorfgemeinschaften Helmerhausen und Kehlinghausen das Fest aus.

Gleich zu Beginn gute Musik mit der Jazz – Band der Musikschule der Homburgischen Gemeinden, die durch begeisternde Improvisationen, pulsierende Rhythmen, Virtuosität und viel überspringende Spielfreude besticht. Abends ging die Party richtig los: die „Soul Band“ sorgte für die richtig gute Partystimmung ab 20 Uhr. Sie hauchten alten Soulklassikern neues Leben ein, coverten bekannte Songs in neuem “Soul”-Gewand und drückten allen Stücken ihren unverwechselbaren Stempel auf. Denn die bunte Mischung der Musiker bürgt für ein ebenso buntes wie abwechslungsreiches Programm, bei dem sie Songs aus der Rhythm ’n’ Blues-Ecke genauso gekonnt vortragen wie bekannte Soulklassiker. Zum Sonntagvormittag passte dann eher gemütliche Dixie-Musik. Die gab es von „Bäng Bäng” – wobei: man hat sie schon als „die jungen Wilden des Dixie“ tituliert. Die Kombination von Sousaphon, Banjo, Trompete oder Posaune und Gesang ist die ideale Instrumentierung für die “Street Music“ von „Bäng Bäng“. Bei ihnen hörten die „Wein & Musik“-Gäste neben der Musik von Louis Armstrong und den Comedian Harmonist, guten Swing und Dixie, auch mal einen Bossa, Reggae, ein Rockstück oder auch mal einen Schlager. Ganz was Neues präsentierten die Macher von „Wein & Musik“ am Sonntagnachmittag mit „Irish Stew“. Sie spielten Folk Rock – powervoll, virtuos und phantasiereich. Die Band kreiert einen unverwechselbaren eigenständigen Sound, der in rockigen Folksongs und atemberaubenden Instrumentalstücken das Publikum begeistert.

Rundum wieder ein gelungenes „Wein & Musik“-Fest in Bielstein. Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte an diesem letzten Juni-Wochenende. Schönes Wetter hatten die Veranstalter des traditionellen „Wein & Musik“ Festes am historischen Burghaus in Bielstein ja eigentlich geplant. Aber bei dem Angebot – wie immer stand für die Gäste eine umfangreiche Auswahl an „Kulinarischen Genüssen“ zum Verzehr bereit. Angefangen von Käsespezialitäten über Zwiebelkuchen, Reibekuchen, Lachs, Scampi, Bratkartoffeln, Bratwurst und vielem mehr – und einer abwechslungsreichen Musikauswahl, wurde es auch in diesem Jahr wieder ein gelungenes Fest und die Gäste freuen sich schon auf das nächste Jahr bei Wein und Musik.

Vera Marzinski

Eine Bilderserie finden Sie hier…

Tennismannschaft Herren 50 der Tennisfreunde Bielstein kurz vor dem Aufstieg

Die Herren 50 Tennismannschaft der Tennisfreunde Bielstein mit dem zur Zeit verletzten Mannschaftsführer Jochen Schneider gelang mit einem erneuten 6:0 Erfolg beim Tennisverein Birk ein Kantersieg.

Bereits nach den vier gewonnen Einzelspielen war der Erfolg perfekt.

Der an Nr 1 gesetzte Jörn Clever gewann mit 3:6, 6:4 und 10:5 wie der an Nr 4 gesetzte Frank Heimeroth mit 5:7, 6:4 und 10:5 wie bereits in der Vorwoche auch im Champions- Tiebreak gegen ihre Gegner.

Klaus Sommer an 2 mit 6:3, 6:1 und Rolf Schneider an 3 mit 6:4, 6:1 gewannen souverän gegen ihre Gegner.

Die beiden Doppel Jörn Clever und Klaus Sommer mit 7:6 und 6:3 sowie Manfred Blonigen mit Rolf Schneider 6:4 und 6:3 spielten jeweils zum ersten Male gemeinsam im Medenspiel erfolgreich in dieser Zusammenstellung.

Am kommenden Wochenende wollen die Herren 50 beim letzten Gegner in der Gruppe im Heimspiel vor hoffentlich zahlreichen Zuschauern den Aufstieg perfekt machen.

Im letzten Spiel können die Herren 50 fast in Bestbesetzung aufspielen, denn die beiden etatmässigen Einzelspieler Johann Szakacs und Hartmut Westenberger stehen wieder zur Verfügung.

„Wein & Musik“- an der Bielsteiner Burg

Am 25. und 26. Juni 2016 steht den Gäste des traditionellen „Wein & Musik“-Festes am historischen Burghaus in Bielstein ein umfangreiches Angebot an „Kulinarischen Genüssen“ zum Verzehr bereit. Angefangen von Käsespezialitäten über Flammkuchen, Reibekuchen, Lachs, Scampi, Bratkartoffeln, Bratwurst und vielem mehr. Und natürlich steht auch wieder eine abwechslungsreiche Musikauswahl auf dem Programm: von Jazz über Rhythm & Soul und Dixie bis zu Irish-Folk. Außerdem gibt es ein umfangreiches Weinangebot für den sommerlichen Schwof in dem besonderen Ambiente.

Mittlerweile im achten Jahr präsentiert der Heimatvereins Bielstein e.V. in Zusammenarbeit mit den Dorfgemeinschaften Helmerhausen und Kehlinghausen dieses Fest.

Alle Musik- und Weinliebhaber sind herzlich in den Burghof der Burg Bielstein eingeladen. Wieder konnten Winzer sowie heimische Weinhändler gewonnen werden und außerdem gibt auch für die „Nichtweintrinker“ ein gutes Angebot. Am Samstag – 25.06.2016 – startet die Veranstaltung am Burghaus Bielstein um 15.00 Uhr; Sonntag – 26.06.2016 – beginnt sie um 11.00 Uhr.

Eröffnet wird das Fest von Bürgermeister Ulrich Stücker und ab 16 Uhr spielt „Red Clay“. Die Jazzband der Musikschule der Homburgischen Gemeinden spielte schon des Öfteren beim Wiehler „Jazz in der Kneipe“ und besticht durch begeisternde Improvisationen, pulsierende Rhythmen, Virtuosität und viel überspringende Spielfreude. Geleitet wird die Band vom Kölner Jazz-Pianisten Henning Wolter. Für den Abend hat sich die „Soul Band“ angekündigt, die für die richtig gute Partystimmung ab 20 Uhr sorgen wird. Sonntagmittag ab 12 Uhr sorgen die jungen Wilden des Dixies „Bäng Bäng“ für die perfekte musikalische Grundlage. Sie möchten das Lebensgefühl des Dixieland, diese überschäumende wilde Lebensfreude in die heutige Zeit transportieren und diese mit dem Publikum zu teilen. „IrishStew“ präsentiert ab 15 Uhr eine Mischung aus Folk und Rock, und das sehr fetzig und überzeugend.

Die Verkehrsführung an diesem Wochenende 25. und 26. Juni 2016 rund um die Bielsteiner Burg ist wie folgt geregelt: Die „Burgstraße“ ist ab Samstagmorgen ab 8.00 Uhr bis Sonntagabend ca. 22.00 Uhr komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt. Parkplätze für die Besucher des Wein- und Musikfestes stehen in ausreichendem Maße im Ortskern von Bielstein sowie bei der Fa. Kind & Co. zur Verfügung.

Die auftretenden Bands

Samstag 25.06.2016

„Red Clay“ (16 – 18 Uhr)

Die Jazz-Band der Musikschule der Homburgischen Gemeinden unter der Leitung des Kölner Jazz-Pianisten Henning Wolter besticht durch begeisternde Improvisationen, pulsierende Rhythmen, Virtuosität und viel überspringende Spielfreude. Allein schon die Instrumentierung von Red Clay lässt aufmerken. Michael Zirwes (Geige/Gitarre), Martina Clemens (Alt-Saxophon), Stefan Schanz (Tenor-Saxophon), Mechtild Franke (Piano), Reiner Woermann (Bass) und Manfred Hein-Dürr (Schlagzeug) bilden die Jazz-Band Red Clay.

Eine spezielle Instrumentierung gepaart mit der vielfältigen Mischung aus Swing, Latin und Groove-Stücken – das verspricht ein abwechslungsreiches und spannendes Konzerterlebnis zum Auftakt des „Wein & Musik“-Festes am Burghaus. Ausgefeilte Arrangements von Jazz-Standards sind das Markenzeichen dieser mitreißenden Band, die ihr Können auch schon beim Wiehler Jazz-in-der-Kneipe 2012 und 2015 unter Beweis stellen konnte.

www.mdhg.de/19

„Soul Band“ (20 Uhr – open end)

Sie hauchen alten Soulklassikern neues Leben ein, covern bekannte Songs in neuem “Soul”-Gewand und drücken allen Stücken ihren unverwechselbaren Stempel auf. Die Soul Band, das sind: Sabine Galuschka (Gesang), Ernie Wirth (Gesang/Gitarre), Ralf Korn (Gesang), Peter Koch (Keyboards), Manuel Marcos (Gitarre), Uli Pohl (E-Bass), Stefan Hilgermann (Schlagzeug), Erwin Dieterich (Trompete), Hans Vogel (Posaune) und Matthias Bauer (Tenorsaxophon).

Die bunte Mischung der Musiker bürgt für ein ebenso buntes wie abwechslungsreiches Programm, bei dem sie Songs aus der Rhythm ’n’ Blues-Ecke genauso gekonnt vortragen wie bekannte Soulklassiker. Begeisternde Konzerte gab die Band schon auf dem Bergneustädter Rathaus Open Air, der Christmas Rock Party in der Gummersbacher Halle 32 und auf dem Lindenplatz Open Air vor Tausenden von Zuhörern. Zum Samstagabend-Schwof erneut wieder mal altbewährtes/ bekanntes Repertoire um neue Stücke extra für Bielstein erweitert.

www.facebook.com/DieSoulBand

Sonntag 26.06.2016

„Bäng Bäng” (12 – 14 Uhr)

Heiße Musiker, guter Jazz und tolle Stimmung beziehungsweise tolle Musiker, heißer Jazz und gute Stimmung beziehungsweise gute Musiker… – das verspricht die Band Bäng Bäng. Man hat sie schon als „die jungen Wilden des Dixie“ tituliert. „Wir sind daran interessiert, das Lebensgefühl des Dixieland, diese überschäumende wilde Lebensfreude in die heutige Zeit zu transportieren und diese bei unseren Konzerten mit dem Publikum zu teilen“, sagen sie.

Denn die Besetzung Stefan Aschenbrenner Saxophon, Thomas Wurth Trompete, Posaune, Vocal, Ditchy Geese Sousaphon und Michael Meranke Banjo, Gitarre ist die ideale Instrumentierung für die “Street Music“ von Bäng Bäng. Bei ihnen hört man neben der Musik von Louis Armstrong und den Comedian Harmonist, also guten Swing und Dixie, auch mal einen Bossa, Reggae, ein Rockstück oder auch mal einen Schlager. Und da sie unplugged spielen und die Frechheit der Straße in ihre Musik integrieren, nennen sie ihre Musik liebevoll Street Music.

“Irish Stew” (15 – 17 Uhr)

Sie spielen Folk Rock – powervoll, virtuos und phantasiereich. Irish Stew kreieren einen unverwechselbaren eigenständigen Sound, der in rockigen Folksongs und atemberaubenden Instrumentalstücken das Publikum begeistert. Mit dem rauen Gesang des Bandleaders Günter Koch gepaart mit dem rockigen Fundament gesetzt von Ingo Meyer (Drums), dazu Birgit Heydel (Geige), Imke Frobeen (Cello) und Stefan Wiesbrock (Gitarre) liefern sie außergewöhnliche Highlights.

IrishStew spielt eine Mischung aus Folk und Rock, und das so fetzig und überzeugend, dass sie auf dem Eitorfer Folk-Festival als lokale Newcomer-Band mit den etablierten Größen wie Bardic oder Paddy Goes To Holyhead durchaus mithalten konnte und das Publikum auf Anhieb mitriss. Auch auf späteren Konzerten mit Fiddlers Green oder der Battlefield Band konnte die Band die Zuschauer sofort begeistern.

www.irishstew.de

Herren 50 der Tennisfreunde Bielstein Tabellenführer der 1. Kreisliga

Die 1. Herren 50 Tennismannschaft der Tennisfreunde Bielstein mit Mannschaftsführer Jochen Schneider ist nach 2 von 4 Spielen Tabellenführer der 1. Kreisliga.

Am ersten Spieltag gewann die Manschaft beim Nachbarn in Niedersessmar mit 5:1. Im Nachbarschaftsduell am 2. Spieltag gegen die Tenniskameraden aus Marienhagen gab es einen 6:0 Kantersieg.

Zwei Einzel wurden im ChampionsTiebreak zugunsten Bielstein entschieden, hier siegten Jörn Clever mit 5:7, 6:1 , 10:7 und Klaus Sommer mit 6:3, 5:7, 10:6 an eins und zwei gesetzt gegen ihre Gegner.

Hartmut Westenberger gewann wie gewohnt sein Einzel sicher gegen seinen Gegner mit 6:3 und 6:3, und auch Frank Heimerothn gewann sein Einzel mit 6:3 und im Tiebreak nach drei Punkte- Rückstand im 2. Satz noch mit 7:6.

So war der Sieg bereits nach den Einzelspielen mit 4 :0 perfekt. Das Doppel 1 mit Jörn Clever und Rolf Schneider gewann gegen die Gegner nach einem 2:5 Rückstand und verlorenem ersten Satz mit 3:6 noch mit 7:5 und im Champions- Tiebreak mit 10:4. Auch das 2. Bielsteiner Doppel mit Manfred Bloningen und Frank Heimeroth war im Tiebreak mit 7:6 und 6:3 erfolgreich.

Beim kommenden Auswärtsspiel in Birk fehlen die beiden Einzelspieler Johann Szakacs und Hartmut Westenberger , trotzdem rechnet sich die Erste Mannschaft Herren 50 auch dort gute Chancen aus.

In der Session 2016/2017 regiert ein Prinzenpaar aus Oberbantenberg die Bielsteiner Narren

Der Vorstand des KVB gibt bekannt, dass für die kommende Session 2016/2017 ein Prinzenpaar aus Oberbantenberg die Bielsteiner Narren regieren wird. Die zukünftigen Tollitäten Hellmuth und Astridt Mangesius sind zwar in Sachen Karneval relativ unbedarft, dafür erhalten sie aber jedwede Unterstützung aus dem Verein und werden zum Start der Session ihr närrisches Handwerk verstehen.


Von links: Michael Röser (1. Vorsitzender KVB), Hellmuth & Astridt Mangesius, Andreas Lenger (Geschäftsführer KVB)

Hellmuth und Astridt Mangesius stammen beide aus Siebenbürgen und wanderten Anfang der 90er-Jahre nach Deutschland aus. Beide Familien zog es ins Oberbergische, konkret nach Nümbrecht, wo sie sich auch kennen und bald darauf lieben lernten. Astridts Eltern erwarben ein paar Jahre später ein Eigenheim in Oberbantenberg, Hellmuth zog zu seiner Astridt und so war der Anfang der karnevalistischen Karriere in unmittelbarer Nähe zu Bielstein gemacht.

Inzwischen sind Astridt und Hellmuth 20 Jahre miteinander verheiratet, haben einen Sohn und eine Tochter und bewohnen ihr eigenes Haus in Oberbantenberg. Hellmuth (Jahrgang 1971) ist seit bereits 15 Jahren bei der Fa. Delphi in Osberghausen beschäftigt, Astridt (Jahrgang 1977) kümmert sich um das Wohlergehen der Familie und hält Hellmuth beruflich den Rücken frei.

Beide sind aktive Mitglieder des Oberbantenberger Heimatvereins und der KVB ist mit dem Heimatverein seit Jahren freundschaftlich verbunden. So war abzusehen, dass der Vorstand natürlich auch in diesem Kreise nach möglichen Tollitäten Ausschau hält und Hellmuth und Astridt als potentielle Prinzenpaar Kandidaten identifizierte. Während Hellmuth anfänglich das Werben seitens des KVB-Vorstands eher als Spaß abtat, fiel dies bei Astridt eher auf fruchtbaren Boden. Sie war „Feuer und Flamme“, denn sie wollte schon immer gerne „Prinzessin“ in einem Karnevalsverein sein und schaffte es, ihren Mann zu überzeugen, sie als Prinz Karneval durch die Session zu begleiten. Zudem feiert Astridt im kommenden Jahr ihren 40. Geburtstag und für sie war die Entscheidung ihres Mannes das schönste vorweggenommene Geburtstagsgeschenk.

Schlagfertige Gemeinschaft aus Weiershagen und Bielstein für die A-Jugend

Am Freitag, 3. Juni, ließen es Jugendspieler aus Weiershagen und Bielstein richtig krachen. Bei einem ersten Treffen zur Vorbereitung einer Spielgemeinschaft für die Saison 2016/17 wurde zunächst ein Trainingspiel absolviert, in dem die Jungs dem Trainer Falo Ruland zeigten, was sie drauf haben. Anschließend wurden im Vereinsheim bei Pizza und Getränken Freundschaften geschlossen und Bekanntschaften gefestigt.

„In den Jungs steckt sehr viel Potenzial. Bereits heute haben alle eine beachtliche Leistung gezeigt. Ich bin überrascht, wie schnell auf dem Platz Einstimmigkeit herrschte“, freute sich Ruland. Joachim Herhaus, Jugendgeschäftsführer des BSV Bielstein ergänzte: „Die Jungs vom TuS und dem BSV haben bewiesen, dass Sie schnell zu einer Einheit werden können. In der kommenden Saison werden wir eine schlagfertige Truppe sehen.“

Das Training startet in der letzten Juli Woche und wird montags und mittwochs von 19:00 bis 20:30 Uhr im Wechsel in Bielstein und Weiershagen stattfinden.

BSV Bielstein einer von sechs Gewinnern bei der 11FREUNDE-Vereinshaustour

Nach der Ehrenrunde im letzten Jahr kommt nun auch die 11FREUNDE-Vereinsheimtour nach Bielstein. Anlässlich der Europameisterschaft in Frankreich bringt das Magazin für Fußballkultur das Public Viewing am 11. Juni in das Vereinshaus des BSV Bielstein. Mit dabei: Spiel, Spaß, Erfrischungsgetränke, Bratwurst, prominente Gäste und Gastgeber Rollo Fuhrmann.

Das Magazin für Fußballkultur feiert an insgesamt sechs Standorten in Deutschland die Europameisterschaft. In Bielstein gastieren die Jungs und Mädels aus Berlin am 11. Juni. Das Magazin kommt für einen ganzen Tag mit Sack und Pack, Fernsehern und Leinwand, Bratwurst und Erfrischungsgetränken, aber vor allem mit dem Flair einer für sie typischen Veranstaltung.

Neben Fußball gibt es wie immer in Bielstein auch ein umfangreiches Rahmenprogramm zu bestaunen. Neben prominenten Talk-Gästen und 11FREUNDE-Redakteuren besteht dieses Rahmenprogramm aus Spieleecken für Kinder und Überraschungsfilmen aus der Redaktion. Gastgeber der Vereinsheimtour ist Sky-Reporter Rollo Fuhrmann.

Möglich gemacht hat den Besuch zum wiederholten Male eine Bewerbung auf eine öffentliche Ausschreibung. Vereinsmitglied Benjamin Gries hatte sich in Absprache mit dem ersten Vorsitzenden Christof Fries im Namen des BSV Bielstein für die Vereinsheimtour beworben.

Das Ganze scheint beim Magazin 11FREUNDE sehr gut angekommen zu sein und hat dazu geführt, dass die Besucher einen legendären Tag verbringen dürfen.

Im Folgenden der zeitliche Ablaufplan rund um die Dr. Kind Arena:
15 Uhr: Spielübertragung Albanien – Schweiz
17 Uhr: Beginn Programm (Moderation Rollo Fuhrman, Fußball-Quiz, evtl. Gäste-Talk)
18 Uhr: Spielübertragung Wales – Slowakei
20 Uhr: Programm (Moderation Rollo Fuhrman, Fußball-Quiz, evtl. Gäste-Talk)
21 Uhr: Spielübertragung England – Russland

Weitere Informationen finden Sie hier.

Neuer KAMPF-Unternehmensfilm ist online

Pünktlich zum Start der drupa 2016/Düsseldorf, der weltweit größten Messe der Druck- und Papierindustrie, stellt Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG aus Wiehl/Mühlen den kürzlich fertiggestellten Unternehmensfilm „We are KAMPF“ vor.


Der vier Minuten Clip vermittelt einen Einblick in den Alltag des Unternehmens und zeigt Ausbildung, Gesundheitsmanagement, Frühförderung mit Partnerschulen, weltweiten Service und weitere Schwerpunkte. Das Konzept des Films entstand in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern, die während der Dreharbeiten auch vor der Kamera standen.

„Der Film zeigt neben innovativer Technologie und hochwertigem Maschinenbau hauptsächlich das, was unser Unternehmen ausmacht: motivierte, engagierte und hochqualifizierte Mitarbeiter“, erklärt Geschäftsführer Lutz Busch bei der Vorstellung des Films in der werkseigenen Kantine. Er hatte alle am Standort Mühlen Tätigen zu einer kurzen Film-Präsentation eingeladen, um für die gute Unterstützung bei der Erstellung von „We are KAMPF“ zu danken. Die Vorstellung des neuen Produktfilms der Schneidmaschinen-Serie Universal, erstmalig gezeigt zur Chinaplas im April 2016 in Shanghai, rundete das Programm ab.

BSV Bielstein stellte 31 Einlaufkinder beim letzten Bundesliga-Heimspiel des VFL Gummersbach

Am 28. Mai war der BSV Bielstein mit 100 Vereinsmitgliedern beim letzten Bundesliga-Heimspiel des VFL Gummersbach gegen den TuS Nettelstedt-Lübecke vor Ort. Die Jugendabteilung des BSV Bielstein stellte 31 Einlaufkinder, welche mit den Profi-Mannschaften Hand in Hand und unter tosendem Beifall in die ausverkaufte Schwalbe-Arena einliefen.

Zudem waren vier Betreuer, 55 Begleitpersonen und zehn Spieler der Ü32-Mannschaft bei dieser Aktion dabei und durften am Ende einen gelungenen 33:28 Heimsieg des VFL Gummersbach bejubeln. Für die meisten Kinder, darunter auch einige Flüchtlingskinder mit ihren Angehörigen, war das ein einmaliges Erlebnis, welches sie so schnell nicht vergessen werden. Einige Kinder sollen sogar in der folgenden Nacht in ihren Einlauf-T-Shirts, welche mit zahlreichen Unterschriften gesäumt waren, geschlafen habe. Der BSV bedankt sich bei der AggerEnergie und dem VFL Gummersbach, welche diese Aktion für Vereine möglich machen.

Hoher Sachschaden und vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Am 5. Juni 2016, gegen 19:05 Uhr, befuhr eine 33-jährige Wiehlerin mit ihrem PKW die Uelpestraße (L321) aus Bielstein kommend in Fahrtichtung Drabenderhöhe. Etwa in Höhe der Ortslage Niederhof geriet sie auf gerader Strecke aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem PKW komplett nach links auf den Gegenfahrstreifen und kollidierte hier frontal mit dem entgegenkommenden PKW eines 18-jährigen Wiehlers.


Die total beschädigten PKW nach dem Frontalzusammenstoß – Foto: Christian Melzer

Bei dem Unfall wurden die 33-Jährige und ihre 2-jährige Tochter, der 18-Jährige und seine 16-jährige Beifahrerin verletzt. Alle wurde mittels Rettungswagen einem Krankenhaus zur weiteren Untersuchung zugeführt. Die total beschädigten PKW wurden abgeschleppt. Die L321 war während der Unfallaufnahme für ca. 2 Stunden voll gesperrt. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Bielstein abgestreut. Es entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro.