Nubbelverbrennung

Am Dienstag, 28. Februar, findet ab 21 Uhr  die traditionelle Nubbelverbrennung des Karnevalsvereins Bielstein an der Hofburg des KVB, dem Oberbantenberger Hof, statt.

Nubbelverbrennung
Nubbelverbrennung am Oberbantenberger Hof

Rosenmontagszug durch Bielstein

An Rosenmontag, dem 27. Februar 2017, findet ab 14:11 Uhr wieder der Rosenmontagszug in Bielstein statt.

Rosenmontagszug
Rosenmontagszug am 27. Februar 2017

Nach dem Zug ist vor der Party. Nach dem Rosenmontagszug laden zwei Locations zur Karnevalsparty in Bielstein ein. Sowohl das Haus Kranenberg, wie auch die Zünftig-Jeck-Party in der Verladehalle der Erzquell Brauerei sind fußläufig erreichbar und der Eintritt ist frei.

Siehe auch: Straßensperrungen anlässlich des Bielsteiner Rosenmontagszuges

Kostümsitzung des Karnevalsvereins Bielstein

Die traditionelle Kostümsitzung des Karnevalsvereins Bielstein findet am 25. Februar 2017 in der Bielsteiner Aula statt. Einlass ist ab 15 Uhr.

Der Karnevalsverein verspricht ein tolles Programm, unter anderem sind Cat Ballou mit dabei. Die Veranstaltung war kurze Zeit nach Vorverkaufsbeginn bereits ausverkauft.

Weiberfastnacht: Karnevalsverein stürmt Rathaus

An Weiberfastnacht, Donnerstag, 23. Februar 2017, von 11:11 bis 15:11 Uhr findet der traditionelle Rathaussturm des Karnevalsvereins Bielstein statt.

Weiberfastnacht
Traditioneller Rathaussturm in Wiehl

Bevor das Rathaus gestürmt wird, wird zuerst der Volksbank Oberberg  ein Besuch abgestattet und anschließend auch der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden.

Kinderkarneval in der Bielsteiner Aula

Am Samstag, 18. Februar 2017, findet in der Zeit von 14:11 bis 19:11 Uhr der diesjährige Kinderkarneval in der Bielsteiner Aula statt.

Kinderkarneval
Kinderkarneval am 18. Februar 2017

Der traditionelle und beliebte Kinderkarneval des Bielsteiner Karnevalsvereins bietet wieder ein umfangreiches Programm für die kleinen Jecken.

[Aktualisierung 13. Februar 2017]

ACHTUNG: Kindersitzung ausverkauft

Die Kindersitzung des KV Bielstein, die am 18. Februar 2017 in der Aula des Bielsteiner Schulzentrums stattfinden wird, ist restlos ausverkauft. Es gibt auch keine Karten mehr an der Tageskasse.

Der KV Bielstein richtet auch in 2018 wieder eine Kindersitzung aus und wir geben frühzeitig bekannt, ab wann die Karten für diese Veranstaltung gekauft werden können.

 

„Souvenirs de nöel“ im Burghaus Bielstein

Am Donnerstag, den 21. Dezember, 20:00 Uhr gibt‘s ein Weihnachtsprogramm mit „Souvenirs de nöel“ im Burghaus Bielstein.


Souvenirs de noel

Ein besonderes Weihnachtsprogramm ist „Souvenirs de noël“. Damit schlägt der renommierte französische Chanson-Sänger Jean-Claude Séférian Brücken von vertrauten deutschen Weihnachtsliedern über klassische Werke von Mozart und Tschaikowski zu Folklore aus Osteuropa bis zu amerikanischen Christmas-Songs, die mittlerweile selbst zu Klassikern geworden sind. Natürlich gehören bei Séférian auch Chansons von Edith Piaf, Jacques Brel und Georges Moustaki dazu, die sich – typisch für diese Gattung – liebevoll-kritisch mit dem Fest der Feste auseinandersetzen.

Gemeinsam mit seiner Tochter, der Jazzsängerin Marie Séférian, dem polnischen Akkordeon-Virtuosen Piotr Rangno und seiner Frau, der Pianistin Christiane Rieger-Séférian bringt er dies auf die Bühne im Burghaus. Als Interpret von Jacques Brel war Jean-Claude Séférian zu Gast bei dem größten Brel-Festival in St. Pierre-de-Chartreuse. Neben der eigenständigen Interpretation klassischer Chansons ist Jean-Claude Séférian ein besonders in Frankreich geschätzter Komponist und Interpret eigener Chansons.

Hubert Grunow im Burghaus Bielstein

Am Donnerstag, den 14. Dezember, 20:00 Uhr ist Hubert Grunow mit seinem Weihnachtsprogramm „Chressdaach – traumhaft schön!“ im Burghaus Bielstein zu Gast.


Hubert Grunow

Die Weihnachtsgeschichte mit viel Phantasie mal anders, frisch und neu erzählt, gesungen, von einem rheinischen Theologen, Philosophen und Konzertsänger. „Met dollen Texten un neuen chressdaachsleederen – op Platt! Wie et sich jehüürt!“

Mit blühender Fantasie und amüsant malt sich Dr. Hubert Grunow (Erzählung und Gesang) – begleitet von Hansmartin Kleine-Horst am Flügel – aus, wie es „Jesses, Maria und Josef“ in der kölschen Provinz ergeht, gespickt mit viel Lokalkolorit und einigen Lebensweisheiten. Baum, Krippe, Geschenke, Speisen – alles ist an seinem Platz und für die Festtage hergerichtet. Jetzt sollte man zur Ruhe kommen, sich vielleicht in einen gemütlichen Sessel setzen und ein Nickerchen riskieren, gerade so, wie Grunow, der uns teilhaben lässt an einem sonderbaren Traum. „Wat passiert nit alles, wemmer op Chressdaach en kleines Nickerchen hält? Zwei, drei Minütchen em decken Booch jeläsen – un schon beste em Traumland. Em weihnachtlichen Traumland! Schöner kann et gar nit sin!“