Wiehltalbahn am Sonntag unterwegs

Zwei alte Schätzchen sind am kommenden Sonntag auf der Wiehltalbahn unterwegs: Weil der Triebwagen eine ausverkaufte Sonderfahrt nach Wuppertal unternimmt, werden die Personenzüge an diesem Tag von zwei historischen Diesellokomotiven gezogen. Eine ist 66 Jahre alt.

Beide Kleinlokomotiven wurden in den vergangenen Jahren von Privatleuten mustergültig restauriert. Loks dieses Typs waren früher im Oberbergischen weit verbreitet. Sie waren als Rangierloks in Marienheide genauso zu finden wie in Bielstein, Waldbröl und Morsbach. Auch dienten die unter Fachleuten und Fans als „Köf“ bekannten Loks mit ihrem markanten Gesicht in vielen Steinbrüchen, beispielsweise in der Verladeanlage Alperbrück. Die ältere der beiden in Privatbesitz befindlichen Dieselloks stammt aus dem Jahr 1938, die jüngere wurde 1959 gebaut. Die am 2. Mai eingesetzten Personenwagen haben offene Bühnen. Der mitgeführte Gepäckwagen ermöglicht die Fahrradmitnahme.

Der Zug pendelt drei Mal zwischen dem Eisenbahnmuseum Dieringhausen und Oberwiehl. Der Fahrplan für den 2. Mai (auch gültig am 29./30. Mai, 6. Juni): Eisenbahnmuseum ab 10.25, 13.25, 16.25; Dieringhausen DB ab 10.40, 13.40, 16.40; Weiershagen ab 10.59, 13.59, 16.59; Bielstein ab 11.03, 14.03, 17.03; Alperbrück ab 11.07, 14.07, 17.07; Wiehl ab 11.12, 14.12, 17.12; Oberwiehl an 11.17, 14.17, 17.17. Rückfahrten: Oberwiehl ab 11.22, 14.22, 17.22; Wiehl ab 11.27, 14.27, 17.27; Alperbrück ab 11.32, 14.32, 17.32; Bielstein ab 11.36, 14.36, 17.36; Weiershagen ab 11.40, 14.40, 17.40; Dieringhausen DB an 12.00, 15.00, 18.00, Eisenbahnmuseum 12.15, 15.15, 18.15.

Weitere Informationen beim Veranstalter. Infotelefon der Wiehltalbahn: 02262 / 99 99 234, www.wiehltalbahn.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.