4. Bielsteiner ADAC Clubsport-Moto-Cross:

Nachdem bereits im Frühjahr zahlreiche Rennsportbegeisterte zum Bielsteiner Waldkurs pilgerten, um live bei einem tollen Moto-Cross-Event dabei zu sein, veranstaltet der MSC Drabenderhöhe-Bielstein am 9. und 10. Oktober 2004 als zwölfte und letzte Station das Finale des diesjährigen Hessen-Cups. Auch wenn es nicht um WM-Zähler oder Punkte in der Deutschen Meisterschaft geht, scheint die Motocross-Strecke im Uelpetal nichts an Attraktivität verloren zu haben.

Denn nicht nur bei den Zuschauern genießt der legendäre Waldkurs einen hohen Stellenwert. Von den rund 160 eingeschriebenen Fahrern des Hessen-Cups haben schon zahlreiche Teams ihr Kommen avisiert. Auch die Nachwuchsfahrer des MSC`s wollen auf ihrer Heimstrecke nicht nur trainieren, sondern ihre Kräfte in einem richtigen Rennen messen. Allen voran Sören Strauß aus Nümbrecht, der schon im vergangenen Mai brillierte und in der Jugendklasse bis 85 ccm 2T/125 ccm 4T bereits uneinholbar in Führung liegt und sich damit vorzeitig den Meistertitel in seiner Klasse sicherte.

In der Jugendklasse bis 125 ccm 2T/250 ccm 4T hat auch Bruder Ansgar, neben Jan Hoffmann vom befreundeten Nachbarverein Krähwinklerbrücke (Radevormwald), gute Chancen auf einen Platz auf dem Siegerpodest. Doch mit Zweien aus dem Hause Strauß nicht genug, Ralf, der Dritte im Bund, will es in Bielstein auch noch einmal so richtig krachen lassen. Die übrigen Solisten des MSC sind ebenfalls für die ein oder andere Überraschung gut.

Neben den 10 Klassen des Hessen-Cups dürfen auch die Gespanne, traditionell eine Domäne des MSC Drabenderhöhe-Bielstein nicht fehlen. Hier steht Faszination pur auf dem Programm: Classic Moto-Cross Seitenwagen. In dieser Klasse durchpflügen die Zwei- und Viertakter die buckelige Piste im Uelpetal und die donnernden Motoren ziehen die Moto-Cross-Fans immer wieder in ihren Bann.

Hier dürfen selbstverständlich die Lokalmatadore Meik und Michael Schmitz sowie Dirk Prill und Björn Härtel nicht fehlen. Aber auch die übrigen Sidecar-Teams des MSC`s setzen alles daran, eine gute Leistung über die Runden zu bringen.

Am Hessen-Cup können Fahrer mit DMSB-B-, -C-, -J- und CJ-Lizenzen teilnehmen. Das Nenngeld beträgt EUR 25,00 (in den Klassen 1 + 2 EUR 15,00). Ferner besteht die Möglichkeit mit einer Tageslizenz (V-Lizenz) an den Start zu gehen.

In der Klasse Seitenwagen beträgt das Nenngeld EUR 20,00. Startberechtigt sind Inhaber einer ADAC-/DMV-Clublizenz, sowie lizenzfrei bei Abschluss einer Veranstaltungs-Unfallversicherung. Selbstverständlich können in allen Klassen auch Fahrer teilnehmen, die nicht Mitglied des MSC Drabenderhöhe-Bielstein sind.

Am Samstag, den 9. Oktober, beginnt die Veranstaltung um 11:00 Uhr mit dem Training der Klassen Serien-Enduro + Senioren, Jugend bis 65 ccm, Jugend bis 85 ccm 2T/125 ccm 4T und Schüler bis 50 ccm. Bereits am frühen Nachmittag, ab 13:20 Uhr, sind die Wertungsläufe dieser Klassen. Am Sonntag, den 10. Oktober, läuft das Training ab 8:40 Uhr, um 11:30 Uhr startet das erste Rennen des Tages.

Auch beim zweiten Moto-Cross-Event des Jahres setzt der Veranstalter auf zuschauerfreundliche Preise. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre beträgt 1,00 EUR, Jugendliche ab 16 Jahre und Erwachsene zahlen 5,00 EUR. Die Eintrittskarten sind an beiden Tagen gültig. Ausschreibungen, Nennformulare und weitere Infos unter Tel. 02262/2967, Fax 02262/68730, axel.peters@msc-bielstein.de, Tel./Fax 02262/4984, gerd.vilshoever@msc-bielstein.de. Übrigens, die Moto-Cross-Fans, die einmal hautnah dabei sein möchten, können sich gern als Streckenposten beim Sportleiter Gerd Vilshöver, Tel. 0173/2919640, bewerben. Mitmachen kann jeder, der mindestens 15 Jahre als ist.
(Iris Pflitsch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.