Wiehltalbahn: Saisonauftakt

Es dampft und zischt auf der Wiehltalbahn: Mit Dampfzugfahrten zwischen Dieringhausen und Oberwiehl feiern das Eisenbahnmuseum Dieringhausen und die Wiehltalbahn am kommenden Sonntag den Auftakt der Saison 2005 und laden zu einem gemütlichen Sonntagsausflug ein – ob zum Wandern von Weiershagen aus oder zum Eisessen nach Wiehl. Und wer mit dem Drahtesel unterwegs ist, kann seine Rückreise mit dem Dampfzug antreten, denn er führt eigens einen Gepäckwagen mit. Außerdem ein Clou: Der Zug fährt im Eisenbahnmuseum direkt bis zur Drehscheibe. Von dort sind es nur wenige Schritte bis zu den alten Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven, von denen beispielsweise die Dampflok „Waldbröl“ eine echte Oberbergerin ist.

Der Zustieg ist an allen Bahnhöfen möglich. Die Fahrzeiten: Dieringhausen (Eisenbahnmuseum) ab 10.25, 13.25, 16.25, Dieringhausen (DB-Bahnsteig) ab 10.40, 13.40, 16.40, Osberghausen ab 10.55, 13.55, 16.55, Weiershagen ab 11.00, 14.00, 17.00, Bielstein ab 11.05, 14.05, 17.05, Alperbrück ab 11.10, 14.10, 17.10, Wiehl ab 11.14, 14.14, 17.14, Oberwiehl an 11.19, 14.19, 17.19. Gegenrichtung: Oberwiehl ab 11.30, 14.30, 17.30, Wiehl ab 11.38, 14.38, 17.38, Alperbrück ab 11.42, 14.42, 17.42, Bielstein ab 11.48, 14.48, 17.48, Weiershagen ab 11.55, 14.55, 17.55, Osberghausen ab 12.00, 15.00, 18.00, Dieringhausen (DB-Bahnsteig) an 12.15, 15.15, 18.15, Eisenbahnmuseum an 12.30, 15.30, 18.30.

Wer also etwa in Oberwiehl um 14.30 den Zug besteigt, kann in Dieringhausen in Ruhe das Museum besichtigen und ist um 17.19 zurück in Oberwiehl. Die Wiehltalbahn, die Mitinitiatorin der „Straße der Arbeit“ ist, fährt nun wieder an jedem ersten Sonntag des Monats. Dabei wechseln sich der Dampfzug des Museums und der Triebwagen der Wiehltalbahn monatlich ab. Zu den Triebwagenfahrten werden geführte Wanderungen unter dem Motto „Spurensuche“ angeboten, etwa zu aufgelassenen Steinbrüchen. Zusätzlich fährt der Triebwagen wie gewohnt zu den Brauerei Open Airs in Bielstein und zu Stadtfesten und Weihnachtsmärkten. Weitere Informationen beim Info-Telefon der Wiehltalbahn: 02262 / 99 99 234 sowie im Internet unter www.wiehltalbahn.de und www.eisenbahnmuseum-dieringhausen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.