ABBA MANIA beim 2. Brauerei Open Air – „Robbie Williams“ im Vorprogramm

ABBA MANIA – „Europas erfolgreichste ABBA-Show“ bringt die unvergesslichen Superhits der schwedischen Supergruppe live auf die Bühne. Bereits während der fast überall ausverkauften Konzerte im vergangenen Herbst und Frühjahr 2005 war ein ungebrochener Enthusiasmus zu erleben, den die Zuschauer diesem unvergleichlichen Party- und Show-Event entgegen brachten.

Seit dem Start der Show vor einigen Jahren am Londoner West End haben über eine Million Menschen ABBA MANIA gesehen, davon inzwischen alleine über 350 000 Zuschauer im deutschsprachigen Raum. Die absoluten Höhepunkte waren dabei die „größten ABBA-Partys der Welt“ auf der Berliner Waldbühne und in der Kölnarena, wo bis zu 20.000 begeisterte Fans in ihren Bann gezogen wurden. Wie ist es zu erklären, dass eine Konzertshow einen derartigen Kultstatus erlangt? Woran liegt es, dass aus unzähligen ABBA Fans inzwischen ABBA MANIA Fans geworden sind? Keiner anderen ABBA-Show gelingt es, das Feeling der echten ABBA-Konzerte so authentisch auf die Bühne zu bringen wie bei ABBA MANIA.

ABBA MANIA hält genau das, was die Show verspricht. Sie ist ein kongenial umgesetztes „ABBA“-Konzert. Diesen Anspruch hat sie und den erfüllt sie mit allerhöchster Qualität – alles live. Neben einer perfekten professionellen Bühnen- und Lichtchoreografie erleben die Zuschauer bei aller beabsichtigten Ähnlichkeit mit den Originalen doch inzwischen einen eigenen ABBA MANIA Spirit, der nicht zuletzt aus der Interaktion zwischen der Show und ihren Fans herrührt.

„Es ist schon etwas ganz Besonderes für uns, mit ABBA MANIA eine Show präsentieren zu kön-nen, die auch auf den ganz großen, international bekannten Bühnen zu Hause ist,“ erklärt Oliver Pack von der Erzquell Brauerei, „am 13. August noch auf der Berliner Waldbühne, am 27. August beim Bielsteiner Brauerei Open Air und im Januar 2006 in der Kölnarena!“ „Und das Besondere Bonbon für die Bielsteiner Fans ist,“ ergänzt Mitveranstalter Jürgen Harder von Bonn-Musik, „dass unser Ticketpreis mehr als 10% unter dem durchschnittlichen Eintrittspreis anderer ABBA MANIA Shows liegt, ein Muss also für jeden Brauerei Open Air- und Abba-Fan!“

Schier endlos ist die Liste der Welthits, auf die sich die Zuschauer freuen können: „S.O.S.“, „Fernando“, „Money, Money, Money“, „Knowing me, knowing you“, „Take a Chance on me“, „Chiquitita“, „Voulez-vous“, Gimme, gimme, gimme“, „Super Trouper“ usw. usw. stellen nur eine kleine Auswahl der gesamten Erfolge dieser Band dar, in Musik, Show, Instrumenten und Kostümen originalgetreu wiedergegeben.

Für das Vorprogramm von ABBA MANIA haben sich die Veranstalter auch etwas ganz Besonderes einfallen lassen: SIR WILLIAMS – „the one and only Robbie Williams Tribute Band“ gibt sich die Ehre und präsentiert in einer perfekten Show die Megahits des großen britischen Entertainers wie z.B. „Angel“, „Feel“, „Eternity und „She’s the one“ stimmlich und optisch in einer mitreißenden Performance.

Alle aktuellen Infos zum Brauerei Open Air im Internet unter www.brauereiopenair.de und zu den Künstlern unter www.abba-mania.de, Tickets für das 2. Brauerei Open Air „ABBA MANIA“ am Samstag, den 27. August 2005 ab sofort im Vorverkauf bei folgenden Vorverkaufsstellen: Detlef Steffen, Bielsteiner Strasse 106 in 51674 Wiehl-Bielstein, Wiehl-Ticket, Hauptstrasse 41 in 51674 Wiehl, Reisebüro Schinker, Siebenbürger Platz 19, 51674 Wiehl-Drabenderhöhe, GM-Ticket, Rathaus in 51645 Gummersbach, Postagentur Swarovsky, Am Dreieck 8, 51580 Reichshof-Brüchermühle, Kur- und Verkehrsamt in 51580 Reichshof, Getränke Ueberberg, Im Auel 57 in 51766 Engelskirchen, Grebing City-Musik Shop in 51545 Waldbröl sowie überregional durch alle CTS- Vorverkaufsstellen und online über www.koelnticket.de oder auch telefonisch bei der Ticket-Hotline unter 0228/4220077.

Fußballseniorenturnier um die Stadtmeisterschaft

Der Stadtsportverband veranstaltet am 29. Juli, ab 18:00 Uhr, auf dem Sportplatz in Drabenderhöhe ein Fußballseniorenturnier um die Stadtmeisterschaft. Neben dem sportlich interessanten Vergleich sollte dieses Turnier aber auch das Ziel haben, die Kommunikation der Vereine untereinander zu verbessern und das Miteinander zu fördern. Vielleicht führt ja dieser Versuch dazu, dieses Turnier wieder zu einer ständigen Einrichtung werden zu lassen.

Teilnehmende Mannschaften:
VfR Marienhagen
FV Wiehl 2000
TuS Weiershagen-Forst
BSV Bielstein
BV 09 Drabenderhöhe

Spielplan:
18:00-18:20 Uhr: Marienhagen – Wiehl
18:25-18:45 Uhr: Weiershagen – Bielstein
18:50-19:10 Uhr: Drabenderhöhe – Marienhagen
19:15-19:35 Uhr: Wiehl – Weiershagen
19:40-20:00 Uhr: Bielstein – Drabenderhöhe
20:05-20:25 Uhr: Marienhagen – Weiershagen
20:30-20:50 Uhr: Wiehl – Bielstein
20:55-21:15 Uhr: Drabenderhöhe – Weiershagen
21:20-21:40 Uhr: Marienhagen – Bielstein
21:45-22:05 Uhr: Wiehl – Drabenderhöhe

Anschließend Siegerehrung mit Überreichung des Wanderpokals.

Int. 55. ADAC-Moto-Cross „Bielsteiner Waldkurs“ Faszination Moto-Cross

Landrat Hagen Jobi, Schirmherr der Veranstaltung „Wir hatten den Moto-Cross-Fans ein actionreiches Wochenende versprochen und so sollte es denn auch werden.“ Bei tropischen Temperaturen sahen rund 3.000 Zuschauer Moto-Cross vom Feinsten. Selbst Landrat Hagen Jobi, der als Schirmherr der Veranstaltung fungierte, und Bürgermeister Werner Becker-Blonigen konnten ihre Begeisterung nicht verbergen.

Wer schon öfter auf dem Bielsteiner Waldkurs war, erinnert sich bestimmt an so manche Schlammschlacht, die im Uelpetal ausgetragen wurde. Meist war vor und nach den Veranstaltungen das schönste Wetter, doch ausgerechnet am Rennwochenende schüttete es, wie aus Eimern.
Diesmal war alles anders: Wasser war das begehrteste Objekt auf und an der Rennstrecke. Mineralwasser hatte bei Zuschauern und Fahrern Hochkonjunktur und der Kurs wurde ständig gewässert, um die Staubentwicklung in Grenzen zu halten.

Weltmeister Daniel Willemsen mit Beifahrer Sven Verbrugge Die Rennen der Seitenwagenklasse wurden vom amtierenden Weltmeister Daniel Willemsen aus den Niederlanden und seinem belgischen Beifahrer Sven Verbrugge, die als Gastfahrer an den Start gingen, dominiert. Überhaupt machten die zahlreichen ausländischen Teilnehmer deutlich, das der Bielsteiner Waldkurs nichts an seiner Popularität verloren hat.

Martin Walter und André Saam In der Deutschen Meisterschaftswertung erreichten Werner Wittmann und Premysl Novotny das Maximum von 50 Punkten. Zur ganz besonderen Freude des MSCs belegten die Vereinsfahrer Martin Walter und André Saam einen hervorragenden 4. Platz in der Tageswertung. Damit sicherten sie sich 26 wichtige Meisterschaftspunkte und rangieren in der Deutschen Meisterschaft derzeit ebenfalls auf Platz 4, nur einen einzigen Punkt hinter den drittplazierten Schweizern Ulrich Müller und Reto Grütter.

Sören Strauß Nicht so gut lief es für Vereinsfahrer Sören Strauß. Im ersten Lauf zum Deutschen Moto-Cross Pokal Süd wurde er direkt nach dem Start in der Asbi-Kurve in einen Sturz verwickelt und musste das Feld von hinten aufrollen. Er kämpfte sich zwar noch auf Platz 17 vor, verpasste aber knapp die Punkteränge. Im zweiten Lauf kam er als Achter ins Ziel und zeigte damit sein wahres Können. In der Tageswertung belegte er am Ende Rang 13.

1. Platz für Laier Steffi Auch die Premiere des DMV-FOX-MX-Ladies Cup war ein voller Erfolg.

Die Mädels boten ebenfalls sehr attraktive Rennen und so mancher männliche Crosser staunte nicht schlecht.

Alle Rennergebnisse unter:
www.motor-sports.de

Unter dem Jubel der Zuschauer zeigten „3 evil 4“ an beiden Tagen im Rahmenprogramm eine atemberaubende Freestyle-Show.

3 evil 4

Am Ende bekam der MSC von den anwesenden Sportkommissaren des Motorsportverbandes und den Offiziellen auch viel Lob. Und das sowohl für den guten Zustand der Strecke als auch für die Organisation. Eigentlich steht einem erneuten Weltmeisterschaftslauf damit nichts mehr im Wege, doch angesichts der enorm hohen Kosten, die eine solche Veranstaltung verschlingt, muss ein solcher Schritt reiflich überlegt werden, denn schließlich sind wir alle nur ehrenamtlich tätig und das finanzielle Risiko ist relativ hoch.

Iris Pflitsch Manchmal ist die Planung und Durchführung einer Moto-Cross-Veranstaltung schon ganz schön hart.

Zahllose Stunden (und Nächte) müssen investiert werden, bis alles läuft. Aber letztendlich macht es doch viel Spaß und die positive Resonanz des Int. 55. ADAC Moto-Cross hat uns ermutigt in diesem Jahr noch eine weitere Veranstaltung durchzuführen.
Nähere Infos folgen in Kürze.

Iris Pflitsch

Eine Bilderserie finden Sie hier…

Fricke und Pethe übernehmen BSV C-Jugend

Der BSV Bielstein kann für die Spielzeit 2005/2006 zwei neue Trainer für seine C-Jugend präsentieren. Mit Marc Fricke und Christopher Pethe übernehmen zwei Spieler der ersten Mannschaft das Amt von Vorgänger Michael Frede.

Marc Fricke spielte in der Jugend für den BSV Bielstein, den SSV Bergneustadt und in der Regionalliga-Aufstiegsmannschaft der A-Jugend des RS 19 Waldbröl. Nach einem Jahr Senioren Bezirksliga wechselte er dann zum BSV Bielstein.

Christopher Pethe spielt seit der E-Jugend beim BSV und war schon als Trainer der F- und E-Jugend tätig.

Trainingsauftakt wird die letzte Ferienwoche sein. Training ist Dienstags und Donnerstags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr. Um den qualitativ guten, aber kleinen Kader zu vergrößern, werden noch einige Spieler der Jahrgänge 91/92 gesucht. Bei Fragen: Christopher Pethe 02262/6340 oder Marc Fricke: 0174/3210318.

Für den Saisonauftakt ist ein Grillabend und eine Stadionbesuch angesetzt.

„Tag der Architektur 2005“ auch in Oberberg

Am 26. und 27. Juni nahmen, wie in den letzten Jahren auch, wieder oberbergische Bauprojekte an der Ausstellung zu zeitgenössischer Architektur teil. Zur Ausstellung wurden von der Architektenkammer NRW dieses Jahr 512 ausgewählte Gebäude und Gärten in ganz Nordrhein-Westfalen zugelassen. Das Ziel dieser im 10. Jahr stattfindenden Aktion ist es, eine breite öffentliche Diskussion rund um die Themen Architektur, Wohnen und Stadtentwicklung in Gang zu bringen und die Menschen für ihr Umfeld zu sensibilisieren.

Als einziges oberbergisches Architekturbüro öffnete das Bielsteiner Büro Bonfanti zusammen mit den Bauherren Schneider in Bielstein die im vergangenen Jahr fertiggestellte Wohnhauserweiterung mit Sanierung und Umbau des Altgebäudes für interessierte Besucher.

An den beiden offenen Nachmittagen wurden die zahlreichen Besucher von den Architekten und den Bauherrn durch das Projekt geführt und beantworteten alle Fragen über Baukosten, Baukonstruktion und Gestaltungskonzept.

So wurde das Dach des Altbaus gedämmt und mit vergrößerten Dachüberständen neu eingedeckt. Die Arbeiten hierzu wurden von außen ausgeführt. Die Fassade wurde mit einem Wärmedämmverbundsystem bekleidet, die vorhandenen Fenster erhielten Aufsatzrolläden. Der Anbau besteht aus hochgedämmten Holztafelwänden mit sichtbarer Holzbalkendecke. Die Fassade des Anbaus wurde mit einer lasierten Stulpschalung und lackierten 3-Schicht-Platten ausgeführt. Diese Konstruktion ermöglichte den Bauherren ein großes Maß an Eigenleistung, welche durch die Architekten stetig überprüft und beraten wurde. Zur Steigerung der Wohnqualität wurde der Erdgeschoßbereich des Altbaus großzügig mit dem Anbau verbunden und über eine aufgeständerte Terrasse mit Treppenabgang mit dem Garten verbunden.

Im Zuge von steigenden Grundstückspreisen, hohen Baukosten und einer Vielzahl von Altbeständen steht das Projekt als Beispiel dafür, daß es durch sinnvolle und gezielte Eingriffe möglich ist auch im Altbau kostengünstig attraktive Wohnfläche zu schaffen und die Energiekosten deutlich zu senken.

Nach Aussage der Architekten, die ebenso die Fachbereiche Sachverständige für Wärmeschutz und Sachverständige für Schallschutz abdecken macht die Zunahme an Nachfragen über Umbau, Erweiterung und Modernisierung von vorhandenem Wohnraum deutlich, das hier ein großes und architektonisch oft vernachlässigtes Potential liegt.