Gute Stimmung bei der Tanzgruppenfete

Großen Anklang fand die erste oberbergische Tanzgruppenfete für Karnevalstanzgruppen am Samstag in Bielstein.

Die Tanzgruppe „Die Tanzmäuse“ aus Bielstein nahm ihr 20-jähriges Jubiläum zum Anlass um die Tanzgruppen aus dem oberbergischen Kreis einzuladen und alle kamen. Die Tänzerinnen und Tänzer aus Denklingen, Engelskirchen, Fenke, Frielingsdorf, Morsbach, Neye, Ründeroth, Waldbröl und Wildberg waren der Einladung gefolgt und machten den Abend zu einem wunderbaren Erlebnis. „Die Idee zu dieser Veranstaltung ist schon vor einiger Zeit entstanden, sie soll das gegenseitige Kennenlernen fördern und die Konkurrenzgedanken abbauen“, äußerten sich die beiden Organisatoren der Bielsteiner Tanzmäuse Uwe Gothow und Sandro Börsch.

„Wir haben uns das Kölner Modell zum Vorbild genommen und dachten das Können wir im Oberbergischen auch.“ Und sie wurden nicht enttäuscht. Das Motto des Abends „Wir sitzen doch alle in einem Boot“ wurde auch von allen toll angenommen, es wurde miteinander geschunkelt und gefeiert bis in die frühen Morgenstunden. „Wir hoffen, dass das Event zu einer festen Einrichtung im oberbergischen Karneval wird, damit man kurz vor Sessionsbeginn am 11.11. zusammen feiern kann, denn während der Session hat jede Gruppe viele Auftritte und es wird schwer sich zu treffen. Man merkte den verschiedenen Gruppenmitglieder an, sie wollen Karneval feiern, und das haben wir erstmalig mit Gleichgesinnten gemacht. Toll das die Idee so angenommen wurde. Einer Wiederholung steht nichts im Wege. „Es wird Zeit, dass die fünfte Jahreszeit beginnt“, meinte Gothow.

Die Bielsteiner Tanzmäuse hatten für alle noch ein kleines Programm auf die Beine gestellt, unter anderem wurde eine Parodie vom Colonia Duett durch zwei Mitglieder der Gruppe präsentiert. Als Highlight des Abends traten das bekannte Karnevalsduo „Die Flöckchen“ aus Bergisch Gladbach als Überraschungsgäste auf. Sie wurden von den Tanzgruppen frenetisch gefeiert und durften erst nach mehreren Zugaben die Bühne verlassen. Der Erlös des Abends soll im Namen der Tanzgruppen gespendet werden. Eine zweite Auflage für nächstes Jahr ist ebenfalls geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.