Zeugenhinweise führten zur Ermittlung von Tatverdächtigen

Am 20. Januar, gegen 02:10 Uhr, nahmen Anwohner in der Bielsteiner Straße lautes Scheibenklirren wahr. Sie erkannten beim Blick durchs Fenster drei junge Männer, die in Richtung der Schule davonliefen. Einer der Zeugen folgte ihnen in sicherer Entfernung, ohne von ihnen gesehen zu werden. So konnte Polizeibeamten der Aufenthaltsort der Verdächtigen mitgeteilt werden. Ihnen gelang es daraufhin recht zügig, die Verdächtigen in der Bantenberger Straße und am Busbahnhof zu ergreifen.

Anschlussermittlungen ergaben, dass einer oder mehrere der Heranwachsenden im Alter von 16, 17 und 18 Jahren aus Wiehl und Nümbrecht die Scheiben der Eingangstür eines Geschäfts für Raumausstattungen eingeschlagen hatten. Offensichtlich waren sie anschließend nicht in den Verkaufsraum gelangt. Des weiteren besteht der dringende Verdacht, dass der 18-Jährige darüber hinaus mehrere Scheiben an einer Telefonzelle beschädigt hatte.

Den alkoholisierten Tatverdächtigen wurden Blutproben entnommen. Außerdem leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.