Diesel aus Minibagger abgezapft

Während ihrer Streifenfahrt bemerkten Beamte der Polizeiwache Gummersbach am 28. März um 01:10 Uhr, einen PKW, der in einer Firmenzufahrt in Oberbantenberg in der Oststraße stand. Bei näherer Überprüfung des Fahrzeugs stellten sie fest, dass die Tankklappe offen stand und der Tankdeckel abgeschraubt war. Vorne am Pkw stand ein gefüllter 20 Liter Kanister mit aufgeschraubtem Einfüllstutzen. In der Nähe befand sich ein Minibagger, aus dem augenscheinlich Diesel abgezapft worden war. Personen konnte keine festgestellt werden.

Die eingeleiteten Ermittlungen führten zu zwei 20- und 18-jährigen Brüdern, die später auch am Tatort erschienen. Nachdem sie zunächst jedwede Tatbeteiligung abstritten, wurden sie festgenommen und vernommen. In der Vernehmung räumten sie den Dieseldiebstahl ein und der Fahrer gab auch zu, keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Weiterhin gaben sie einen Dieseldiebstahl vor sechs Wochen in Nümbrecht-Hömel zu. Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden beide nach der Vernehmung entlassen.

Osterfeuer in Bielstein

Am Samstag, 22. März wurde im Freizeitpark Bielstein ein Osterfeuer entzündet. Veranstalter war die Feuerwehr Bielstein-Weiershagen. Die Frage, warum das Osterfeuer in Bielstein gemacht wird, beantworteten zahlreiche Bielsteiner, jeder auf seine Art und Weise, im nachfolgenden Video:


Marianne Stitz über das Osterfeuer und seine Bedeutung: Das Entzünden des Osterfeuers am Abend des Ostersamstags ist ein Brauchtum, das wir alle kennen. Aufgeschichtetes Holz und Reisig werden angesteckt, und nicht nur für Christen ist das lodernde Feuer ein zentrales Ereignis.

Dieser Brauch war schon im Altertum ein bedeutsames Ritual. Das Feuer war den Göttern und den Menschen heilig. Sechs Vestalinnen, Priesterinnen der Göttin Vesta, hüteten das Feuer, damit es niemals erlosch.

Das Osterfeuer galt als Symbol der Sonne, dem Mittelpunkt unseres Lebens. Ohne die Sonne wäre kein Leben auf der Erde möglich. Im Altertum begrüßten die Menschen mit diesem Feuer die nach dem Winter nun wiederkehrende Sonne, die nicht nur Wärme und Licht spendete, sondern auch ein Garant für Fruchtbarkeit, Wachstum und Ernte bedeutete.

Die Bedeutung des Frühlingsfeuers wurde im 8. Jahrhundert in Frankreich auf Gott und Jesus übertragen, das Osterlicht als Symbol für Glaube und Ausgangspunkt unseres Lebens.

In vielen Orten wird auch heute noch an diesem Feuer die Osterkerze entzündet, die dann in die dunkle Kirche getragen wird. Das Feuer steht symbolhaft für das Lichtwerden durch die Auferstehung Christi.

Inzwischen sind die Osterfeuer nur noch für wenige ein ausschließlich religiöses Ritual, sondern eher ein Freudenfeuer zu Beginn des Frühlings.

24. Zunft Kölsch-Osterlauf

Am Ostersonntag fand wieder der Zunft Kölsch-Osterlauf statt. Bei herrlichem Sonnenschein, aber eisiger Kälte von fast 0 Grad schickte Werbeleiter Oliver Pack insgesamt 46 Teilnehmer vom Start in Köln-Porz-Wahn an der Freizeitanlage Leidenhausen um 8.35 Uhr auf die Strecke.

Bei Sonnenschein, aber leider nicht wärmer werdenden Temperaturen konnten die Teilnehmer die landschaftlich schöne Strecke trotzdem bei gutem „Läuferwetter“ bestreiten. So kam dann auch der Erste zum Applaus der anwesenden Zuschauer und Gäste bereits um 12.08 Uhr schon vor dem Sudhaus der Brauerei in Bielstein an. Da schmeckte dann den im Ziel ankommenden Läufern sofort auch das Zunft Kölsch, die Schnittchen und die Ostereier. 40 von 41 Läufern, davon 6 Frauen schafften in diesem Jahr die komplette 50km-Distanz von Köln nach Bielstein.


v.l.: Dirk Lieder, Oliver Pack, Wilhelm Wölfel und Norbert Lindemann

Ergebnisse:
1. Dirk Lieder, TuS Weiershagen (3:33)
2. Wilhelm Wölfel, TuS Weiershagen (3:40)
3. Norbert Lindemann, Athletik Waldniel (3:48)

Frauen:
1. Claudia Sauer, TV Witzhelden (4:39)

Werbeleiter Oliver Pack bedankte sich bei der Siegerehrung in der Brauerei bei allen Teilnehmern und Helfern, allen voran Jupp und Ingrid Linden sowie das DRK Bielstein. Anschließend überreichte er allen Teilnehmern eine Urkunde und konnte als 10malige Teilnehmer Alexander Fries vom Verein SSV Heimbach-Weiss und den mit 70 Jahren ebenfalls ältesten Teilnehmer Karl-Ernst Rösner vom Marathonclub 100 sowie als fünfache Teilnehmer Andre Baltes vom TSV Dieringhausen, Willem Mütze von den Funrunnern Herleen und Wilhelm Wölfel vom TuS Weiershagen mit Sachpreisen und einer Urkunde besonders ehren. Als stärkste Mannschaften erschien der TV Witzhelden mit sieben Teilnehmern.

Eine Bilderserie finden Sie hier…

TuS Weiershagen-Forst 08: Erfolgreiche Gürtelprüfungen

Am 12.03.08 legten einige Mitglieder der Abteilung KARATE des TuS Weiershagen-Forst 08 – unter den kritischen Blicken der Prüfer Michael Hühn und Maik Pohler – folgende Gürtelprüfungen erfolgreich ab:

Grüngurt: Alexander Gräfen
Gelbgurt: Andreas Graef, Margit Orban und Patricia Gräfen

Die Gruppe übt den Kampfstil „Inyo Ryu Kempo“ (Vollkontaktkarate) aus. Neben den Grundübungen werden auch Hebel-, Wurf- und Schlagtechniken unterrichtet. Erlernt werden die verschiedensten Arm- und Beintechniken sowie Kombinationen aus Angriffs- und Verteidigungstechniken.

Trainingszeiten:
Montags: von 19:00 bis 20:00 Uhr
Mittwochs: von 19:00 bis 20:30 Uhr

TuS Weiershagen-Forst 08: Übungsleiter/-in gesucht

Die Abteilung Turnen des TuS Weiershagen-Forst 08 sucht eine/n Übungsleiter/-in für die „Zwergengruppe“ (Mütter/Väter und Kinder von 2 bis 4 Jahren). Bei Interesse bitte melden bei: Klaus Kleinjung, Tel.: 02262/5694, E-Mail: Kleinjung@tus08.de.

TuS Weiershagen-Forst 08: Jahreshauptversammlung

Der TuS Weiershagen-Forst 08 lädt zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 04.04.2008 um 20:00 Uhr in den Clubraum der Turnhalle in Weiershagen ein.

Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Ehrungen
3. Erstattung des Jahresberichte und Vorstellung der Fachwarte der Abteilungen
4. Erstattung des Kassenberichtes
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Wahl des Versammlungsleiters
7. Entlastung des Vorstandes
8. Wahl der Kassenprüfer
9. Beitragserhöhung
10. Vorschau „Termine 2008“
11. Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung sind bis zum 28.03.08 beim 1. Vorsitzenden, Ralph Bonfanti, Vor der Ley 2a, 51674 Wiehl-Weiershagen, schriftlich einzureichen.

PS-Auslosung mit den German Tenors in Bielstein

Am 21. April 2008 veranstaltet die Sparkasse der Homburgischen Gemeinden die PS-Monatsauslosung der Rheinischen Sparkassen in der Aula der Realschule in Bielstein. Sie beginnt um 20.00 Uhr, Einlass ist um 19.00 Uhr.

Das Highlight des Abends ist der Auftritt der berühmten German Tenors, die seit 1998 in vielen großen Konzertsälen weltweit zu Hause sind. Zuletzt wurden Sie auf einer Tournee durch Südamerika mit stehenden Ovationen vom Publikum gefeiert. Zudem erwartet Sie eine ganz besondere Artistik-Show von Sabrina Fackelli & Blubb. Durch den Abend führt TV-Moderatorin Petra Hausberg.

Eintrittskarten für die PS-Auslosung kosten nur 10 Euro und sind ab sofort an allen Geschäftsstellen der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden in Wiehl, Bielstein, Bomig, Drabenderhöhe, Nümbrecht, Oberwiehl und Winterborn erhältlich. Mit jeder Eintrittskarte erwerben Sie gleichzeitig ein PS-Los, mit dem Sie, etwas Glück vorausgesetzt, im Laufe der Veranstaltung bis zu 250.000 Euro gewinnen können.

Florian Alt startet durch

Zum Saisonstart 2008 präsentierte der dreifache Deutsche Meister seine Motorräder im Braustübchen der Erzquell Brauerei Bielstein.

Die über 60 geladenen Gäste, wie seine Sponsoren, sein Fan Club und Freunde wünschten Flo viel Glück für die neue Saison.

Starten wird Florian in diesem Jahr mit Trainings über Ostern in Spanien und Frankreich, um Erfahrungen auf der Honda 125 RS zu sammeln. In den Rennserien der IG-Königsklasse und dem DMSB 2-Takt Pokal wird Florian dann am 26. April das erste mal in Schleiz am Start stehen.

Körperlich fit halten wird er sich zwischen den Rennwochenenden auf seiner neuen Super Moto 450 KTM, zu der ihm sein Fan Club einen Scheck in Höhe von € 1.000,–, überreicht vom Geschäftsführer Gerd Radermacher, schenkte.

Der stellvertretende Bürgermeister von Nümbrecht Heinrich Pauli gab Florian die Worte mit auf den Weg: „Gewinne wenn du kannst, verliere wenn du musst, aber gib niemals auf“.

Eine Bilderserie finden Sie hier…

24. Zunft-Kölsch-Lauf am Ostersonntag

Traditionell am Ostersonntag wird auch in 2008 wieder bereits im Morgengrauen reges Treiben auf dem Hof der Erzquell Brauerei Bielstein herrschen. Zum 24. Mal führt die Brauerei in Zusammenarbeit mit Herrn Josef Linden den Zunft-Kölsch-Lauf von Köln nach Bielstein, einen Super-Marathonlauf über 50 km durch. Die attraktive Laufstrecke führt durch die landschaftlich reizvolle Gegend des bergischen und oberbergischen Landes und findet bei aktiven Vereinsläufern, aber auch bei Hobby- und Freizeitläufern jedes Jahr großen Anklang.

Wie in den vergangenen Jahren findet auch der 24. Zunft-Kölsch-Lauf dieses Jahr mit Start in Köln und Zieleinlauf vor dem Sudhaus der Brauerei in Bielstein statt. Über 50 interessierte Läuferinnen und Läufer haben sich bereits angemeldet, um pünktlich 8.30 Uhr von Köln aus auf die 50 km Strecke nach Bielstein zu starten. Etliche „Alte Hasen“, findet man im Lauffeld genauso wie jedes Jahr neue Läufer, die sich den Anforderungen der Veranstaltung stellen wollen, und die lockere, freundschaftliche Atmosphäre schätzen.

Der Zieleinlauf wird ca. 12.00-13.00 Uhr vor dem Sudhaus der Erzquell Brauerei Bielstein stattfinden.

Wenn Petrus mitspielt und Ostersonntag die Sonne scheint, werden die Teilnehmer und interessierte Zuschauer dort mit einem Zunft-Kölsch-Freibierausschank begrüßt. Nachdem alle Teilnehmer im Ziel eingetroffen sind, findet dann um 14.00 Uhr in der Brauerei die Siegerehrung mit anschließendem gemütlichem Beisammensein statt.