Realschule Bielstein ausgezeichnet

Für ihr besonderes Engagement im Bereich Naturwissenschaften und Informatik wurde die Realschule der Stadt Wiehl ausgezeichnet. Schulleiter Rainer Appenzeller nahm am Mittwoch, 27. Februar, in Düsseldorf die Auszeichnung aus der Hand von Schulministerin Barbara Sommer und Bernhard Keller, Stv. Hauptgeschäftsführer der Arbeitgeber NRW, entgegen. Die dazu gehörende MINT-Real-Plakette (MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) weist die Realschule als zertifizierte MINT-Realschule aus.

Der Preis wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen. Zwölf Realschulen aus Nordrhein- Westfalen erhielten die begehrte Auszeichnung, 20 hatten sich darum beworben. Die Jury aus Vertretern von Schulen, Hochschulen, Verbands- und Unternehmensvertretern lobte bei der Wiehler Realschule die hohe Zahl der MINT-Stunden und die zahlreichen Angebote in Förderkursen. „Dieses Engagement führt zu bemerkenswerten Erfolgen, die sich an den Schülerlaufbahnen ablesen lassen. Die Fachkräfte arbeiten gezielt zusammen. Auch die externe Kooperation mit Betrieben und der Universität Siegen sind lobenswert“, heißt es in der Laudatio.

Schulleiter Rainer Appenzeller freute sich über die Anerkennung. „Die Realschule hat schon lange einen guten Ruf bei der heimischen Wirtschaft und den weiterführenden Schulen. Ich freue mich, dass die gute kontinuierliche Arbeit der Kolleginnen und Kollegen jetzt auch öffentlich durch die Anerkennung als MINT-Schule ihre Bestätigung findet.“

Die Auszeichnung ist nicht mit einem Geldpreis verbunden. Vielmehr unterstützen die Arbeitgeber in NRW diese Schulen mit speziellen Förderangeboten wie Fortbildungsveranstaltungen und Praktika für Lehrer sowie Camps für Schülerinnen und Schüler. Zu Beginn des kommenden Schuljahres können sich weitere Realschulen für die MINT-REAL-Plakette bewerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.