Malwettbewerb und Überraschungen am Weltspartag

Am kommenden Freitag, 30. Oktober, ist Weltspartag.

Die Sparkasse der Homburgschen Gemeinden lädt ihre jungen Kunden zum Weltspartag ein. Für jede Einzahlung erhalten die Kinder tolle Geschenke und zusätzlich die Chance an einem Malwettbewerb zum Thema „So wird mein Weltspartag“ teilzunehmen. Alle abgegebenen Bilder werden im November in der Hauptstelle in Wiehl ausgestellt.

Am Weltspartag hat die Sparkasse zudem ihre Öffnungszeiten verlängert. Die Haupt- und alle Geschäftsstellen schließen an diesem Tag erst um 17:00 Uhr.

Auch die Volksbank Oberberg freut sich auf die vielen kleinen Sparerinnen und Sparer, die ihr Taschengeld und die Geldgeschenke von Oma und Opa am Weltspartag auf ihr Sparbuch einzahlen wollen und belohnt sie mit einer kleinen Überraschung.

„Damit Sparen auch weiterhin im Trend bleibt, soll mit dem Weltspartag jedes Jahr ein Zeichen für Sparsamkeit gesetzt werden und an die Bedeutung von Sparsamkeit und Verantwortung für die eigene Vorsorge erinnert werden“, so Pressesprecher Thomas Knura.

Einer Studie des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) zufolge, haben die Deutschen im vergangenen Jahr so viel angespart wie zuletzt 1995. Auch für das laufende Jahr erwartet der BVR eine Sparquote von unverändert 11,2 Prozent.

Drei Verletzte nach Zusammenprall auf regennasser Fahrbahn

Am 26.10.2009, gegen 17.20 Uhr, befuhr eine 19-Jährige mit einem Kleinwagen die Oberbantenberger Straße in Richtung Bielstein. In einer Rechtskurve, kurz vor dem Gelände der Realschule, rutschte sie auf regennasser Fahrbahn auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Kleintransporter.

Foto: Christian Herse

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Kleinwagen bis zur Fahrgastzelle eingedrückt. Die 19-jährige Fahrerin sowie ihr 22-jähriger Beifahrer wurden eingeklemmt. Beide wurden mit schweren Verletzungen durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen.

Die 24-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Kleintransporters wurde leicht verletzt. Für die Dauer der Bergung der Verletzten und der Ermittlung des Unfallherganges wurde die Bantenberger Straße gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet. Die Straße war nach der Reinigung durch eine Fachfirma ab 22.00 Uhr wieder befahrbar.

Drei Wohnungseinbrüche: Schmuck, Bargeld und Waffen gestohlen

Unbekannte Täter brachen am Freitag (23.10.) in der Zeit von 03.00 Uhr bis 23.30 Uhr in drei Einfamilienhäuser inBielstein undGassenhagen ein. In Gassenhagen schlugen die Täter in den Abendstunden, in der Zeit von 19.00 Uhr bis 23.30 Uhr zu. Durch Hebelversuche am Küchenfenster entstanden vermutlich derartige Spannungen, dass die Fensterscheibe zersplitterte. Durch das Fenster gelangten die Täter dann in das Innere des Gebäudes. Hier entwendeten sie eine Geldbörse mit Bargeld und einen kompletten Waffenschrank mit einem Kleinkalibergewehr und einem Luftgewehr sowie dazugehöriger Munition.

Der Einbruch in der Damtestraße in Wiehl-Bielstein geschah in der Zeit von 08.45 Uhr bis 20.45 Uhr. Hier brachen die Täter ein rückwärtig gelegenes Fenster auf. Im Objekt hebelten oder traten sie noch mehrere verschlossene Türen auf, um in verschiedene Zimmer zu gelangen. Im Schlafzimmer fiel ihnen ein braune Schmuckschatulle mit Goldschmuck in die Hände.

Ebenfalls in Bielstein, in der Straße In der Kämpe hebelten Unbekannte die Terrassentür auf. Sie durchsuchten nahezu sämtliche Räume und stahlen Schmuck und Bargeld. Hinweise bitte an die Polizei Gummersbach unter der Tel.-Nr.: 02261/81990.

Der moderne Atheismus – und die Antwort der Christen

Am Reformationstag, dem 31. Oktober um 19:30 Uhr spricht zum Thema „Der moderne Atheismus – und die Antwort der Christen“ Dr. phil. Jürgen Spieß im Gemeindehaus in der Mühlenfeldstr. 9 in Wiehl-Mühlen. Es laden herzlich ein die Ev. Kirchengemeinde Börnhausen und die Ev.-Freikl. Gemeinde Mühlen-Bielstein.

Dr. Jürgen Spieß, geboren 1949 in Dillenburg, Studium 1968 bis 1975 in Gießen und München, während des Studiums Christ geworden, Promotion zum Dr. phil. in Alter Geschichte, 1984 bis 1999 Generalsekretär der SMD (Christliches Netzwerk für Schüler, Studierende und Akademiker), seit 1999 Leiter des Instituts für Glaube und Wissenschaft in Marburg.

Einen wesentlichen Teil seines Engagements investiert Dr. Spieß in die Referententätigkeit bei Hochschultagen im In- und Ausland. Seit 1990 wurde er mehrmals auch von sowjetischen bzw. russischen Universitäten zu Vortragsreisen eingeladen, speziell nach Akademgorodok (Novosibirsk).

Dabei spielten Fragen nach der historischen Glaubwürdigkeit der Bibel und der Auferstehung Jesu als historische Grundlage des christlichen Glaubens und der christlichen Hoffnung für die russischen Akademiker eine große Rolle.

Tennisfreunde Bielstein: Bielsteiner Herren-40 holen den TVM-CUP

Sensationell konnte die 1. Herren-40-Mannschaft von den Tennisfreunden Bielstein den TVM-Cup des Tennisverbandes Mittelrhein gewinnen.


Von links: Stefan Müller, Kristian Alberts, Jörn Faulenbach, Jens Kämper

Als amtierender Bezirkspokalsieger Rechtsrheinisch wurde im Halbfinale der TC Mülheim (Bezirkspokalsieger Köln-Leverkusen) mit einem sicheren 3:0 Sieg vom Platz gefegt.

Im Endspiel, welches auf der wunderschönen Tennisanlage des TC Bayer Dormagen ausgetragen wurde, traf man als Außenseiter dann auf den TC Eschweiler (Bezirkspokalsieger Aachen-Düren-Heinsberg). Nach einem hart umkämpften 6:4 und 6:3 Zweisatzerfolg des Doppels Jens Kämper/ Jörn Faulenbach, konnten die Tennisfreunde mit 1:0 in Führung gehen. Durch eine sehr unglückliche 4:6 und 4:6 Einzelniederlage von Stefan Müller, schaffte der TC Eschweiler den 1:1 Ausgleich. Im entscheidenden 2. Einzel bezwang Kristian Alberts seinen Herausforderer nach tollem Kampf mit 6:7, 6:3 und 7:6, welches den viel umjubelnden 2:1 Finalsieg bedeutete.

Für den Durchmarsch ins TVM-CUP Finale sorgten: Kristian Alberts, Christoph Will, Jens Kämper, Jörn Kämper, Stefan Müller, Jörn Faulenbach, Christian Meyer und Thomas Heine.

Nach dem Verbandsligaaufstieg und dem Bezirkspokalsieg konnten die Herren-40 der Tennisfreunde Bielstein somit zum 3. Mal in dieser Saison die Sektkorken knallen lassen.

Ernie Wirth Band im Burghaus Bielstein

Am 12. November, 20:00 Uhr, tritt die Ernie Wirth Band im Burghaus Bielstein auf. Die Band bietet hervorragende Pop- und Rocksongs mit der Crème der oberbergischen Musikszene.


Ernie Wirth Band

Die Ernie Wirth Band besteht seit 9 Jahren. Die Band um den Sänger/Gitarristen Ernie Wirth spielt allerdings im Gegensatz zu vielen anderen regionalen Bands nicht die bekannten Hits anderer Gruppen nach, sondern bringt konsequent nur eigene Songs zu Gehör.

Dass diese Songs aus dem Bereich Singer/Songwriter-Rock Ohrwurmqualitäten besitzen, hat die Band bei vielen Konzerten und auf ihren bisher drei veröffentlichten CDs – sowohl akustisch, als auch elektrisch – bewiesen.

Zitat (Oberbergischer Stadtanzeiger): „ … rockige Songs, die im Stil mal eher an Tom Petty erinnern, dann auch mal eine Prise Springsteen schnuppern lassen.“

Zitat (Oberbergische Volkszeitung): „Deutlich hörbar ist Wirths Verwandtschaft mit Songwritern wie Tom Petty, Mark Knopfler, dem späten Eric Clapton und … Paul Weller.“

Ernie Wirth schreibt Texte und Songs, dann werden diese bei gemeinsamer Probenarbeit arrangiert. Dabei bleibt genug Raum für die virtuosen Soli von Manuel Marcos (Gitarre) und Michael Bielecke (Keyboards/Gesang)) und für das innovative Spiel der Rhythmuscrew mit Peter Even (Drums) und Uwe Cujai (Bass).

Das Tüpfelchen auf dem i ist der mehrstimmige Gesang der Band mit den Background-Vocals von Corina Aurin-Grund, Ramona Even und Juliane Klein.

Der Eintritt beträgt 10,00 €. Karten sind erhältlich bei: Wiehl-Ticket, Bahnhofstraße 1, 51674 Wiehl, Telefon: (02262) 99-285, Telefax: (02262) 99-185.

Wohnen ohne Barrieren

Am 26. Oktober 2009, 19:00 Uhr, findet im Burghaus Bielstein eine praxisnahe Veranstaltung von „Wiehl vernetzt“ zum Thema „Wohnen ohne Barrieren“ statt.


Badezimmer vor und nach der Beratung und Sanierung

Nachdem die Workshops zur Erstellung der eigenen Patientenverfügung über Jahre einen riesigen Zuspruch gefunden haben geht „Wiehl vernetzt“ das nächste Projekt an, damit Menschen in Wiehl gemütlich zu Hause alt werden können: „Wohnen ohne Barrieren“.

Ablauf:

Grußwort
Bürgermeister Herrn Becker-Blonigen

Hilfen und Finanzierungsmöglichkeiten
Oberbergischer Kreis, Wohnraumförderung
Architektin Dagmar Thomas-Baldauf

Dia-Vortrag zur Wohnberatung
Oase der Stadt Wiehl, Sandra Peifer

Veranstalter: „Wiehl vernetzt“
OASe der Stadt Wiehl, Malteser Hospizgruppe Wiehl, Diakonie Sozialstation Wiehl, die alternative Hauskrankenpflege Uwe Söhnchen, Betreuungsbüro Groß und Mehler Wiehl.

13. Ü32-Kreismeisterschaft um den Zunft Kölsch-Pokal: Siegerehrung im Braustübchen

Als heimische Brauerei ist die Erzquell Brauerei Bielstein den Vereinen in ihrem Geschäftsgebiet eng verbunden. Ob im Sport, der Tradition oder der Kultur, die Bielsteiner Brauerei fördert auf vielfältige Weise das Vereinsleben der heimatlichen Region.


Erzquell Brauerei fördert Jugendarbeit im oberbergischen Fußball mit über € 3.000 – Foto: Christian Melzer

Zur Bündelung vieler Einzelaktivitäten wurde im Bereich Fußball in diesem Jahr zum 13. Mal die Ü32 Kreismeisterschaft um den Zunft Kölsch – Pokal ausgespielt. In enger Zusammenarbeit mit dem Fußballkreis Berg spielten die Ü32 Mannschaften der oberbergischen Fußballvereine um Punkte und attraktive Preisgelder. Dabei ist die Grundidee dieses Zunft Kölsch Pokals, die Jugendarbeit in den heimischen Vereinen zu fördern. So spielen und gewinnen die „jungen Alten Herren“ im wesentlichen für die Jugendarbeit ihres Vereines, da gemäß der Ausschreibung mindestens 75% der zu gewinnenden Preisgelder in die Jugendkasse des jeweiligen Vereins fließen müssen.

In diesem Jahr beteiligten sich 27 Mannschaften aus dem Bergischen an dem Zunft Kölsch Pokal und spielten im Laufe des Jahres die Meisterschaft aus. Im Braustübchen der Erzquell Brauerei Bielstein wurden dann am Donnerstagabend bei einem zünftigen Schluck und Deftigem vom Buffet die Sieger 2009 geehrt.

Der 2. Vorsitzende des Fußballkreises Berg, Detlef Baldauf, Brauereichef Dr. Axel Haas und Oliver Pack, Werbeleiter der Erzquell Brauerei überreichten hier den Zunft Kölsch-Pokal, eine Urkunde, den € 1.500,00 Siegerscheck sowie einen Biergutschein über 100 Liter Zunft Kölsch für die Siegesfeier an die Ü 32 Mannschaft des TuS Homburg-Bröltal. Die zweitplazierte Mannschaft des SV Bechen konnte sich über ein Preisgeld von € 1.000,00 und einen 50 Liter Gutschein Zunft Kölsch freuen. Beide Mannschaften haben in der Vergangenheit bereits einmal den Zunft Kölsch-Pokal gewonnen.Die Drittplazierten des SV Frielingsdorf waren jedoch zum ersten Mal auf dem Siegertreppchen und nahmen € 500,00 und 30 Liter Zunft Kölsch für ihre Leistung und die Jugendarbeit ihres Vereins mit nach Hause. Auch die vierten Sieger dieser Meisterschaft vom TSV Ründeroth konnten mit 20 Litern Zunft Kölsch und einem Preisgeld von € 250,00 feiern.

Alle beteiligten Mannschaften, der Fußballkreis Berg und auch die Vertreter der Brauerei waren gemeinsam der Ansicht, daß es ein besonderer Anreiz ist, um diesem Pokal zu spielen, da es neben dem Spaß am Fußballspiel insbesondere ein wichtiges Ziel für den Fußballkreis, die beteiligten Mannschaften und auch der Brauerei ist, die Jugendarbeit der Vereine zu fördern. Brauereichef Dr. Axel Haas betonte, die Ü32 Kreismeisterschaft um den Zunft Kölsch Pokal auch weiterhin im gleichen Konzept durchgeführt werden soll, soweit nicht die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Frau Bätzing mit ihren Konzepten die Werbung und das Sponsoring für Brauereien im Sport komplett verbieten lässt.