„BESTEN Dank“ – Die Berufsvorbereitende Schule für Technik in Wiehl bedankt sich bei ihren Partnern

Gleich drei gute Gründe nahm die Berufsvorbereitende Schule für Technik in Wiehl (BESTE) zum Anlass, Dankeschön zu sagen. Mensa und Selbstlernzentrum konnten im Zuge des Ausbaus zur Ganztagsschule eingeweiht werden. Der erste Durchgang des Ausbildungsprogramms „BESTE Chancen“, das gemeinsam mit der Stadt Wiehl sowie über 40 kooperierenden Betrieben aus Industrie und Handwerk im Jahr 2009 installiert wurde, konnte verabschiedet werden. Außerdem stand eine wichtige Personalie auf dem Programm. Die langjährige Ansprechpartnerin der Schule für den Bereich Praktikum/Ausbildung und Wirtschaft, Frau Helga Roitzheim, wurde in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Gleichzeitig stellte die BESTE mit Frau Sigrid Becker und Herrn Jürgen Frintz die beiden Nachfolger vor.


Herr Pradel begrüßt die Gäste im Foyer der BESTE

Der Einladung gefolgt waren zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung, Industrie und Handwerk. Außerdem nahmen Schüler, Eltern und Lehrer an der Veranstaltung teil. Herr Pradel, Konrektor der BESTE, stellte zunächst den Film „BESTE Chancen“ vor. Dieser Clip, der auch auf der Homepage der Schule zu sehen ist, beschreibt das Ausbildungsprogramm der Schule aus den Blickwinkeln der beteiligten Partner. Die Hauptdarsteller waren aber auch bei der Veranstaltung anwesend und zogen ihr persönliches Fazit des ersten Durchgangs „BESTE Chancen“.


Absolventen des Ausbildungsprogramms BESTE Chancen berichten über ihre Erfahrungen

Herr Schell, Leiter des Jugendamtes der Stadt Wiehl, sprach von einer Erfolgsgeschichte, „weil es nun in Schule um mehr als nur um Unterrichtsleistungen geht.“ Er betonte, dass BESTE Chancen keine Eliteförderung darstellt, sondern allen Schülern offen steht.


Konrektor Ulrich Pradel bei seiner Eröffnungsrede

Stellvertretend für die mehr als 40 Kooperationspartner des Programms „BESTE Chancen“ zog Herr Schmitt, Ausbildungsleiter der Firma Kind & Co, ein positives Fazit des ersten Durchgangs. Er nahm die Veranstaltung zum Anlass, sich bei Frau Helga Roitzheim zu bedanken für die vielen guten Auszubildenden der vergangenen Jahre.


Werner Becker-Blonigen, Bürgermeister der Stadt Wiehl

Herr Becker-Blonigen, Bürgermeister der Stadt Wiehl, schloss sich seinen Vorrednern an: „Was Frau Roitzheim für Schüler und Schule getan hat, ist von unschätzbarem Wert.“ Der Bildungsstandort Wiehl sei durch die BESTE aufgewertet worden. Er lobte ausdrücklich die spürbare Motivation von Eltern, Schülern und Lehrern. Die Stadt Wiehl habe bewusst die Hauptschule gestärkt und sieht sich durch den Erfolg nun bestätigt. Äußerlich überzeugen konnten sich davon alle Gäste bei einem anschließenden Rundgang durch die neue Mensa und das moderne Selbstlernzentrum der Schule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.