Klüngelbeutel im Burghaus Bielstein

Am 10. und am 11. Februar 2012 treten „Klügelbeutel“, jeweils um 20:00 Uhr, mit ihrer Show ‚Gott ist ein Hütchenspieler‘ im Bielsteiner Burghaus auf.

Kann man mit den Fettnäpfchen der Religionen jonglieren? Und was ist, wenn eins runterfällt? Darf man dann lachen?

Und überhaupt: Spielereien mit religiösen Fragen? – Na! Na! Na!

Das neunte Programm

Im Jahr seines 20-jährigen Bestehens hat der KLÜNGELBEUTEL ein neues Kabarettprogramm erarbeitet. „Gott ist ein Hütchenspieler“ ist jedoch kein klassisches Jubiläums-Programm mit dem Schönsten von gestern, sondern ein satirischer Rundumblick (oder Rundumschlag?) in die kirchliche und religiöse Gegenwartskultur. Ein Programm, das Widerspruch praktiziert und vermutlich auch provoziert.

Neben der diesmal verstärkten inhaltlichen Fokussierung steht bei einem KLÜNGELBEUTEL-Programm aber natürlich nach wie vor auch das Unterhaltungsmoment hoch im Kurs. Was dabei am Ende herauskommt, nennt der eine dann vielleicht „literarische Comedy“ und der nächste „Preachotainment“, und der dritte erinnert sich an das Motto der PROT’s Sitzung, die der KLÜNGELBEUTEL 1997 mit begründet hat, wo es heißt: „Evangelisch ist lustig mit Anspruch“.

r Grenzlinie von ernst und lustig, fromm und frech – das ist seit je her ein Markenzeichen des Ensembles. Seit der Premiere mit dem ersten Programm beim Stadtkirchentag in Köln im September 1990 hat der KLÜNGELBEUTEL damit in über 600 Vorstellungen das kirchliche Leben hierzulande komödiantisch kommentiert und satirisch begleitet.

Seit Oktober 2008 darf sich das Ensemble darüber hinaus auch als „ausgezeichnetes“ Kabarett fühlen. Denn im Wettbewerb um die „Honnefer Zündkerze 2008“, den 1. deutschen Kirchenkabarettpreis, waren es die Kabarettisten aus Köln und Nordhorn, die die begehrte Trophäe am Ende davontrugen.

Beim KLÜNGELBEUTEL handelt es sich im Übrigen um aktive Kircheninsider. Die Szenen und Satiren sind daher nicht von Häme über Kirche und Religion geprägt, wie manchmal bei außen stehenden Kabarettisten, sondern sind eher im Sinne jener schönen, leicht schrägen Verheißung zu verstehen: „Selig sind, die über sich selbst lachen können. Sie werden immer wieder ihren Spaß haben.“

Diese Veranstaltung ist bestuhlt.

Bitte beachten Sie, dass sich die Plätze der Kategorie 2 auf der Empore mit eingeschränktem Sichtfeld befinden.

Vor und während dieser Veranstaltung wird die Burgstr. zur Einbahnstraße mit Fahrtrichtung bergauf. Bitte benutzen Sie auch die Parkmöglichkeiten im Ortskern.

Bitte beachten Sie die Einbahnstraßenregelung.

Vorverkauf:
Wiehl Ticket
Bahnhofstraße 1
51674 Wiehl
Tel.: (0 22 62) 99-285
Fax: (0 22 62) 99-185
www.kulturkreis-wiehl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.