ForumXXelle: Lyrik-Abend in der Burg Bielstein mit einer Werksauswahl der Lyrikerin Nelly Sachs

In der Veranstaltungsreihe ForumXXelle, auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten der Städte Wiehl und Gummersbach, präsentiert die Rezitatorin Barbara Stübner an diesem Abend eine Auswahl von Prosa, Lyrik und dramatischer Dichtung aus dem Werk von Nelly Sachs sowie einige erklärende und biographische Erläuterungen zur Dichterin.

Es soll hiermit an eine Dichterin erinnert werden, die noch lange nicht ausreichend rezipiert und erforscht wurde und soll dazu beitragen, das Werk dieser jüdischen Lyrikerin zu würdigen.

Hilde Domin schrieb in ihrem „offenen Brief an Nelly Sachs“: „Als ich deine Gedichte las im Winter 59/60, da hast du meine Toten bestattet, alle diese fremden furchtbaren Toten, die mir ins Zimmer kamen… ich breche in Tränen aus, wie ich dies schreibe, aber will es trotzdem tun, auch öffentlich“.

Und Enzensberger sagt über Nelly Sachs Werk: „Trost ist nur möglich als Frage, als Dialog mit der Trostlosigkeit, nur so kann Sprache zurückgewonnen werden…“

Referentin: Barbara Stübner, Frankenberg
Termin: 16. November 2011 20.00 Uhr
Ort: Historische Burg Wiehl-Bielstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.