Der Karneval in Bielstein ist völkerverbindend

Wäre es eine deutschstämmige Familie, würde es vielleicht niemanden interessieren, da die Familie aber ursprünglich aus Italien stammt – genauer gesagt aus Sizilien – macht das die Geschichte interessant. Bielsteiner Insider kennen den Familienname „Riggi“, denn der Name „Riggi“ taucht gleich mehrfach in den Besetzungslisten des Bielsteiner Karnevals auf.

Carlo und Brigida Riggi wohnen mit ihren Kindern Orietta, Giovanni und Grazia in Gummersbach-Dieringhausen und haben auch dort ihren Lebensmittelpunkt gefunden. Gut zu wissen, dass sie gleich nebenan des ehemaligen Bielsteiner Prinzen Jonen aus der Session 2010/2011 wohnen und es hat wohl den Anschein, als ob diese jecke Begebenheit in irgendeiner Weise auf die Familie Riggi ausgestrahlt hätte.

Als erste aus der Familie fand die älteste Tochter Orietta den Weg zum KV Bielstein. Seit über drei Jahren gehört sie der Gardetanzformation „Crazy Girls & Boys“ an. Natürlich können die Eltern das Kind nicht ohne Aufsicht zu den Trainingssitzungen und Auftritten schicken, also übernahm fortan Mutter Brigida den Fahrdienst. Ab und an wechselten sich Carlo und Brigida darin ab, aber in erster Linie war es die Aufgabe von Mutter Brigida, Orietta sicher von Ort zu Ort zu bringen.

Da die jüngeren Geschwister Giovanni und Grazia mit zunehmendem Alter immer mehr Interesse am Gardetanz bekundeten – letztendlich beneideten sie ihre ältere Schwester um ihr Können – kam es wie es kommen musste: Auch sie wollten gerne bei den „Crazies“ mittanzen. Seit der Session 2009/2010 ist auch Giovanni als jüngster Tanzoffizier der Gruppe aktives Mitglied der Tanzformation und hat bereits zwei komplette Karnevalssessionen hinter sich.

Als letztes Kind der Familie Riggi drängelte dann nur noch die jüngste Tochter Grazia. Ihr Flehen wurde für die aktuelle Session 2011/2012 erhört und seit ein paar Monaten darf nun auch Grazia als Tanzmariechen in vorderster Reihe bei den „Crazies“ mittanzen.

Das alles reichte den Eltern aber nicht aus: Sie wollte auch etwas „karnevalistisches“ unternehmen und was lag da näher, als sich dem Hofstaat des amtierenden Prinzenpaares Prinz Hansi I. und Prinzessin Sandra anzuschließen. Brigida ist zudem Mitglied der KVB-Frauengruppe „Peppermints“, aus der auch Prinzessin Sandra entstammt. So war es Brigida ein leichtes, ihren Mann Carlo zu überzeugen, als schmucker Adjutant dem Prinzenpaar zur Seite zu stehen.

Die komplette italienstämmige Familie Riggi ist dem Bielsteiner Karneval mit „Haut und Haaren“ verfallen, gibt es besser Möglichkeiten, um gelebte Integration aufzuzeigen?

Forza Riggi – Forza KV Bielstein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.