BSV visiert das „Kunststück für Bielstein“ an

Das Kunstrasenteam des BSV Bielstein arbeitet sich Schritt für Schritt nach vorne um die geplante Realisierung des Projektes „Kunststück für Bielstein“ im Jahre 2013 in Angriff zu nehmen.

Jüngst wurden weitere Gespräche mit den ortsansässigen Kommunalpolitikern geführt, die den Kunstrasen uneingeschränkt im „Freizeitareal“ Bielstein (Freibad, Tennis, Campingplatz, Park, Turnhalle, Sportplatz) befürworten. Ein weiteres Gespräch mit dem Bürgermeister der Stadt Wiehl, Herrn Becker-Blonigen, macht den Verantwortlichen doppelt Mut, da die finanzielle Unterstützung der Stadt nochmals verstärkt zum Ausdruck gebracht wurde.

Der Sportplatz wird selbstverständlich und weiterhin als Schulsportplatz genutzt. „Wir wollen den Mitgliedern, insbesondere den Kindern und damit auch den Schulen eine attraktive Sportanlage bieten“, so der 1. Vorsitzende Christof Fries.

Natürlich sind neben der Unterstützung durch die Stadt Wiehl, den Aktionen, dem Quadratmeterverkauf durch Paten und den Eigenleistungen des Vereins auch Sponsoren notwendig. Die Ansprache der Sponsoren wird nun in Angriff genommen.

Im September/ Oktober soll das Kunstrasenprojekt weitere Züge angenommen haben, um in 2013 den derzeitigen Hartplatz in einen Kunstrasenplatz umwandeln zu können.

Weitere Informationen bezgl. des Projekts „Kunststück für Bielstein“ insbesondere für den Patenverkauf eines Stück Kunstrasens können auf der Homepage des BSV Bielstein www.bsv-bielstein.de und auf der eigens dafür eingerichteten Seite www.bsv-kunstrasenprojekt.de entnommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.