Galerie 4bis7 zeigt Werke von Frank Wisnewski und Anita Löwenstein

Neben neuen Werken von Frank Wisnewski – der bereits seit der Eröffnung die Galerie für Ausstellungen nutzt – werden jetzt auch Arbeiten von Anita Löwenstein in der Galerie „KUNST und BUCH 4bis7“ präsentiert.

Frank Wisnewsky, 1958 in Bochum geboren, hat eine Ausbildung als Architektur-Modellbauer gemacht. Diese Ausbildung prägt bis heute den unverwechselbaren Malstiel von ihm. Die vorwiegenden Architektur- und Landschaftsmotive veränderten sich im Laufe der Jahre sehr stark und nähern sich zunehmend dem abstrakten Expressionismus. Die Bilder von Wisnewsky entwickeln sich aus einer einfachen Idee und einer groben Farbauswahl beim Malen. Das Spielen mit Formen und Farben steht dabei immer im Vordergrund. Seine Werke – die erste Ausstellung fand 1992 in Recklinghausen statt – wurden bisher in der Mehrzahl im Ruhrgebiet gezeigt.

Anita Löwenstein – die in Bergneustadt wohnt – ist im Oberbergischen keine Unbekannte. Ihre Arbeiten waren bereits auf mehreren Ausstellungen zu sehen. So waren u.a. Arbeiten von ihr in der Partnerstadt von Bergneustadt Chatenay-Malabry in Frankreich ausgestellt. Mehrere ihrer Werke befinden sich in der Kustsammlung des Oberbergischen Kreises. Die Künstlerin bearbeitet die Leinwand nicht nur mit dem Pinsel, sondern auch mit Spachtel, Farbrolle und den Fingern. „Ich liebe meine Bilder alle, das sind meine Kinder“, dies sagte Löwenstein 2008 anlässlich einer Vernissage in der Neustädter Sparkasse. Seit 1985 hat Anita Löwenstein regelmäßig an Studien und Seminaren für freie Malerei an der Akademie für bildende Kunst teilgenommen.

Galerie „KUNST und BUCH 4bis7“ Wiehl-Bielstein, Bielsteiner Straße 88; Öffnungszeiten: Mittwoch – Freitag 16.00 – 19.00 Uhr, Samstag 10.00 – 14.00 Uhr, oder nach persönlicher Vereinbarung, Tel.: 0160/90945650.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.