„Milords“ – eine Hommage an Edith Piaf im Burghaus Bielstein

Am 5. Februar 2015 sind „Chansons in der Burg“ angesagt. „Milords“ – eine Hommage an Edith Piaf ist ab 20 Uhr im Burghaus Bielstein zu sehen.

2015 wäre Edith Piaf 100 Jahre alt geworden. Wer kennt nicht „La vie en rose“ oder „Non je ne regrette rien“ oder natürlich das „Milord“ Mit „Milords“ erinnern Jean-Claude Séférian (Gesang), Christiane Rieger-Séférian (Klavier) und Clemens von Ramin (Erzähler) an die kleine-große, unvergessene Chansonsängerin, die etliche ihrer Partner – wie Aznavour, Bécaud, Ferré, Montand und Moustaki – zum Singen und Komponieren ermunterte. Und dann sind da auch Komponisten, die Edith Piaf aus der Ferne Werke widmeten, wie Poulenc von der „Groupe des six”, der Holländer Herman van Veen oder ein jüngerer Chansonsänger namens Séférian.

Als Interpret von Jacques Brel war Jean-Claude Séférian zu Gast bei dem größten Brel-Festival in St. Pierre-de-Chartreuse und auf dem Schleswig- Holstein-Musik-Festival. Clemens von Ramin, einer der renommiertesten Sprecher in Deutschland, der besonders für seine musikalisch-literarischen Programme bekannt ist, gibt dem Abend durch kleine vorgetragene Episoden aus ihrem Leben einen besonderen Charme und Hintergrund.

Vorverkauf: Wiehl Ticket, Bahnhofstraße 1, 51674 Wiehl, Tel.: (0 22 62) 99-285, Fax: (0 22 62) 99-185, www.kulturkreis-wiehl.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.